29.08.06 10:46 Uhr
 233
 

USA: Firma bietet werbefinanzierte E-Books für Studenten

Lehrbücher waren bislang für Studenten mit hohen Ausgaben verbunden. Dies soll sich nun ändern. Ein freier Universitätsverlag verteilt Lehrtexte auch kostenlos in elektronischer Form. Der Haken daran: In die E-Books ist Werbung eingebaut.

38 Universitäten sind bisher auf das Angebot der Firma "Freeload Press" eingegangen und haben mindestens eines der 15 Bücher in ihr Literaturverzeichnis aufgenommen. Die Texte sind hauptsächlich aus den Bereichen Mathematik und Wirtschaft.

Viele Professoren teilen zwar die Sorge der Studenten vor überteuerten Lehrbüchern, das Angebot von "Freeload-Press" wird aber dennoch meist belächelt. So seien die PDF-Dateien oft unleserlich und mit Anzeigen für beispielsweise Cheesburger unseriös.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Student, Firma, E-Book
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?