29.08.06 10:36 Uhr
 366
 

Opel-Werk in Bochum droht Verlust des Astras - 2.500 Stellen in Gefahr

Das Wirtschaftsmagazin "Focus-Money" berichtet, dass sich das Opel-Werk Bochum zusammen mit vier anderen Werken um die Produktion des neuen Opel Astras, der ab 2009 gefertigt werden soll, bewerben muss.

Momentan wird der Astra in vier der fünf Fabriken produziert. Der Nachfolger soll in lediglich zwei Fabriken produziert werden. Da der Astra ein Drittel der Bochumer Produktion ausmacht, droht die Streichung von rund 2.500 Arbeitsplätzen.

In Bochum ist man zu Zugeständnissen bereit. Die Wochenarbeitszeit soll um drei Stunden erhöht werden. Zudem soll das Weihnachtsgeld um 20 Prozent sinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefahr, Verlust, Opel, Bochum, Stelle, Werk, Astra
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 14:43 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte die Regierung: wegen Beihilfe zur Erpressung der Arbeitnehmer verklagen, da "unsere" (nicht meine) Regierungen seit Kohl die Arbeitslosigkeit auf Weisung der Wirtschaftslobby fördern bzw.verursacht haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?