29.08.06 10:20 Uhr
 655
 

Google Earth mit neuem Plug-in für Radarfallenaufspürung

Autofahrer dürfen sich freuen; die Softwarefirma Eifrig Media brachte nun ein neues kostenloses Plug-in für das Programm "Google Earth" heraus, mit dessen Hilfe sich per Satellitenbild Radarfallen in ganz Deutschland orten lassen.

Alles, was der User benötigt, ist die kostenlose Software von "Google Earth" plus das neue Plug-In der Radarfallen-Datenbank SCDB. Bis jetzt sind etwa 15.000 stationäre Tempokontrollen in ganz Europa aufgelistet.

Die User können auch selbst entdeckte Fallen in die Datenbank eingeben. Auf der Karte von "Google Earth" wird der Punkt dann von einer kleinen Kamera und der Datenbank-Nummer angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Google, Radar, Radarfalle, Google Earth
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 10:09 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal eine nützliche Software für Vielfahrer. Man könnte auch ab sofort an einem gemütlichen Abend mit Freunden die Orte von "Radarfallenerlebnisse" genauer beschreiben XD
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:41 Uhr von Fopinion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das bringen? Nur weil ich ein paar stationäre Geschwindigkeitsmesspunkte kenne, weiß ich immer noch nicht, ob auf meinem Weg mobile Kontrollen stattfinden.
Viel einfacher ist es sich an die STVO zu halten.
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:39 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau...STVO rules dann haben die Vielfahrer auch den Kopf frei fuer Draengler und muessen sich nur darauf konzentrieren, wie sie den naechsten Termin einhalten sollen, wenn sie nur halb so schnell unterwegs sind.
Aber wenn sie zu schnell unterwegs sind, dann draengeln sie....naja is halt nur ne Auslegungssache.

Ich find das nich schlecht. Stationaere sind eh irgendwann weltbekannt. Da reicht es dann ja, wenn sich die Leute auf ner Karte anschauen koennen wie sie stehen und sie halten dann zum Teil die Begrenzungen ein...so soll eine Stationaere auch wirken...
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:28 Uhr von supreme2k5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wooooooooooooooo ? wo gibts das ding zum download ?
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:54 Uhr von nksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber warum google earth?: versteh ich nicht ganz, oder werden die daten von google earth schon in irgend einem gps system verwendet?
na wenn ich mir das zu hause anguggen kann, dann is das ja wirklich total hilfreich...
Kommentar ansehen
29.08.2006 15:19 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nksen: als firma würd ichs genau so machen, erstmal als freeware für ein programm rausbringen wo man es nur mal so als info aufrufen kann , und die echte version dann für geld auf den markt bringen.
Kommentar ansehen
29.08.2006 15:41 Uhr von matrix1805
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
puh ist das alt fast n halbes jahr wenn ich mich nicht irre
Kommentar ansehen
29.08.2006 16:34 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diesmal auch vollständig ? Es gab mal vor längerer Zeit auch so ein Plug-In.
Aber das war sowas von unvollständig. Nur die Großstädte waren enthalten. Und da nichtmal alle.
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:19 Uhr von tzaktuell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich bekomme ich dann noch die alten Radarfallen angezeigt von Google-Earth. Wenn dieser Dienst nämlich nicht bezahlt wird, bekomme ich Fotos aus dem All (Lach) die heute garnicht mehr meinem Garten entsprechen. Vielleicht hängt dann schon jetzt in Bochum, Gelsenkirchen, Leipzig oder Dresdenschon ein Haselnussstrauch über der angezeigten Blitzanlage (lach)-.
Kommentar ansehen
29.08.2006 22:31 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doll: Dann brauch man ja nur noch einen Bordrechner und das neueste Google Earth...
Kommentar ansehen
30.08.2006 23:43 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir sind die festinstallierten Radarfallen schon lange im Navi.Per Update auch immer auf dem neuesten Stand.Doch die mobilen sind doch die wirkliche "Gefahr".

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?