29.08.06 09:32 Uhr
 3.624
 

Krankenkassen wollen den Milliarden-Überschuss der Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen hat die Überschüsse, die in diesem Jahr bei der Bundesagentur für Arbeit anfallen, für sich eingefordert.

Da man seit Jahren die Renten- und Arbeitslosenversicherung mitfinanziere, sei es gerechtfertigt, das Geld an die Krankenkassen zurückzuführen. Jährlich würden rund sieben Milliarden Euro Subventionen an diese beiden Sozialkassen fließen.

Die Kassen betonen, dass versicherungsfremde Leistungen in Milliardenhöhe aus Steuermitteln finanziert werden müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Krank, Milliarde, Krankenkasse, Bundesagentur für Arbeit
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 09:55 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der neue Audi nicht mehr neu genug oder soll wirklich mal was passieren?
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:34 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zuerst bin ich dran! Die zahlen ja nur in 1-2 Kassen* ein. Ich dagegen in fast alle. Also bin ich der Meinung das mir eher was zustehen sollte. Aber ich frage mich ernsthaft wer sich da noch alles zu Wort meldet und nen Teil vom Kuchen will...

*die Beträge lass ich bewusst weg ^^

mfg load
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:49 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fließen schon lange: Rückzahlungen! Außerdem wäre es ja schon fast kriminell das Geld der Steuerzahler so zu Zweckentfremden.

Man könnte damit auch sicher ein paar neue schöne Regierungsgebäude bauen pah

Politiker die sowas fordern sollten inhaftiert werden...
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:12 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[IRONIE]man könnte auch mal wieder ein paar Kilometer der A1 aureißen und neu zubetonieren.
Ist zwar nicht nötig, aber stört ja sonst auch keinen.
Das Geld muss halt weg, sonst gibt es im nächsten Jahr weniger...[/IRONIE]

Es ist schon wirklich traurig, da ist mal Geld über und schon will es jeder haben. Ich denke nicht, dass unsere Politiker es hinkriegen werden jemans Geld sinnvoll einzusetzen.
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:19 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist keine Zweckentfremdung, der neue Begriff lautet "Umverschuldung", und damit liegen die Politiker voll im Trend...;).
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:47 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angeblich soll doch Hartz-4: so viele Milliarden extra verschlingen. Wo kommt der Überschuss jetzt her???
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:01 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hochfinanz KEINE Freude machen: und einfach mal unsere Staatsschulden zahlen...

Dann noch Schadensersatzzahlungen an Israel wegen Mißbrauch zurückfortern (=grober Unfug + grober Undank)...

Das gibt nicht nur Freude fürs Volk sondern au richtig Zoff!!!

rf
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:16 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geld fürs gesundheitssystem? wie wärs, wenn erstmal die kassenärztliche vereinigung abgeschafft würde? total überflüssig!!!
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:23 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerade die krankenkassen nachdem sie es geschafft haben dass ihre eigenen politisch konstruierten milliardenüberschüsse in den letzten jahren absolut wirkungslos verpufft sind, wollen sie das kunststück nochmal wiederholen?
Kommentar ansehen
29.08.2006 13:19 Uhr von radar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar sonst noch Wünsche: Dann soll die K-Kassen erstmal anfangen Geld einzusparen, am besten fangen sie mal bei der Pharmaindustrie an.

Gutes Beipiel Aspirin, diese kostet bei uns im 10ner Pack um die 5 Euro oder so, aus den USA habe ich mir ein 500ter Pack mitgebracht für umgerechnet ca. 5 Euro. Wie kann soetwas sein zumal die Asprin womöglich noch hier bei uns in Deutschland für die USA hergestellt werden.
Kommentar ansehen
29.08.2006 13:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@traveler25: Du übersiehst da leider etwas, wenn es keine Verbände mehr gibt die sich um die Ärzte und andere medizinische Einrichtungen kümmern, dann hat der Staat freies Spiel mit den Patienten zu tun und zu lassen was ihnen beliebt.

Und das Problem steht uns bereits ins Haus. Der Staat will kürzen, auch bei der medizinischen Versorgung der Bürger.
Wenn nur noch jeder bekommt was der Staat ihm geben will und nicht mehr das was der Bürger braucht, dann ist das keine Demokratie mehr und dann gibts eine Katastrophe.
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:19 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja schon traurig: wie das volk verarscht wird .
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:36 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geld muß an die Krankenkassen gehen! Dann können die Krankenkassen noch weiter überhöhte Preise für Medikamente an die (ABZOCK)-Pharmaindustrie zahlen.
IRONIE AUS!

"Unsere" (nicht meine) Politiker werden schon einen Weg finden, wie sie das Geld der Wirtschaft zuschustern können. Da habe ich keine Sorgen.
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:53 Uhr von soereng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radar: Naja 5€ kostet Aspirin bei uns nicht, eine 10er Packung ASS gibts schon für 1,31€ ... Dazu muss man auch noch bedenken, dass die ASS Tableten in den USA meist nur eine Dosierung von 200mg haben und hier bei uns 500mg....
Kommentar ansehen
29.08.2006 16:13 Uhr von LadyWanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich liebreizend Geld das den Hartz -IV-Empfängern gestohlen wurde, landet jetzt in den Taschen der Krankenkassennomenklatura....

ICH KÖNNTE BRÜLLEN VOR LACHEN WENN ES NICHT SO TRAURIG WÄRE::::
Kommentar ansehen
29.08.2006 16:38 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armes deutschland armes deutschland...armes deutschland...


mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
29.08.2006 17:19 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich würde das: geld nicht wollen , das bringt bis jetzt immer nur äger !*g*
Kommentar ansehen
29.08.2006 17:51 Uhr von hockmarketing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich auch gedacht: Man könnte dann die Vorstandsgehälter endlich um 100% anpassen, und müßte nicht bei 20% rumkraxeln.
Das Billigauto Audi A 8 für 200 000 Euro gehörte dann auch der Vergangenheit an, man könnte dann Standesgerecht wie der Mercedeschef mit einem Mercedes für umgerechnet 800 000 Euro vorfahren.
Bei 7 Milliarden, wäre vielleicht noch eine Umgestaltung der Vorstandsetage drin.
Wenn nicht kann man ja immer noch die Beiträge erhöhen.
Kommentar ansehen
29.08.2006 18:18 Uhr von dominic_2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soereng: ass ist nicht gleich aspirin, wenn auch der wirksame bestandteil der selbe ist, nämlich acetyl salizyl säure.
dass generika-hersteller ihren aspirin-ersatz so günstig anbieten können,ist klar. allerdings ist die magenverträglichkeit bei diesen nicht gewährleistet, weshalb die original-rezeptur (aspirin) auch weiterhin so teuer bleibt.
also von wegen 1,31 € ....

zum thema:
die intention des staates, die evtl. dahinter stecken mag, könnte folgende sein:
mehr geld für die kk-->keine beitragserhöhung notwendig-->ganz evtl. sogar senkungen möglich--> arbeit wird billiger-->mehr menschen in arbeit.

klingt zwar ganz nett, aber leider wieder nur utopisches flicken....

so long...geil bleiben!
dom
Kommentar ansehen
29.08.2006 18:19 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: muß ich doch mal den "entpacker" anwerfen ! :D


das drama des menschlichen bewußtseins , dreht sich immer nur um geld , eigentlich nicht weiter schlimm !

das drama geht aber dann erst richtig los , sobald sobald geld geboren wird , es wird immer mehr . hinter dem geborenen geld , muß zwangsläufig leistung dahinter stehen , die immer schnell das mehrgeld bedienen muß .

wenn jetzt so eine locker flockige nachricht mit milliarden hier steht . dann frag ich mich immer , wer bezahlt das geld , mit wie und welcher leistung ?

deswegen sagte ich ja , ich würde das geld nicht wollen bringt nur ärger ! ;)

------------------

das der rattenschwanz , den du meinst unter den gegebenen UMSTÄNDEN richtig ist , steht doch ausser frage ! *peace*

darf wieder weiter gepackt schreiben? ;)
Kommentar ansehen
29.08.2006 23:02 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dominic: Du läßt Dir wohl gerne so einen Bären aufbinden *g* ?

Zitat: Inhaltsstoffe von Aspirin Tabletten

Arzneimittelwirksamer Bestandteile: 500 mg Acetylsalicylsäure
sonstige Bestandteile: Cellulosepulver, Maisstärke
/Zitat

zum Vergleich:

Zitat: Inhaltsstoffe von ASS-ratiopharm 500 Tabletten

Zusammensetzung:
Eine Tablette enthält 500 mg Acetylsalicylsäure

Sonstige Bestandteile:
Maisstärke, mikrokristalline Cellulose, Cellulosepulver
/Zitat

Es wäre natürlich toll, wenn Bayer seine hohen Preise mit irgendetwas rechtfertigen könnte, können sie aber nicht. Du bezahlst nur den Markennamen mit (die Entwicklungskosten dürften sie nach xxx Jahren wohl drin haben ;) ).

Zur News: Der oben schon mal genannte Vorschlag, Schulden abzuzahlen hört sich schon mal ganz gut an. Aber danach sollten sie sich noch mal Gedanken darüber machen, wie der Überschuß und die angebliche Kostenexplosion zusammen passen sollen...

Gruß
Kommentar ansehen
30.08.2006 08:20 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dominic + normalo78: Der Grund für den in Deutschland überteuerten Preis von Aspirin ist einzig und allein, daß die Deutschen gewohnt sind die Marke Aspirin zu kaufen, und daß die Manager von Bayer die dadurch erst möglichen Gewinne gerne mitnehmen.

Ansonsten betreibt gerade Bayer im Personalsektor eine extrem restriktive Politik. Bayer grenzt unliebsame Mitarbeiter dadurch aus, daß man diese in eine extra dazu gebildete neue Abteilung "bedarfsgerechter Einsatz" abschiebt, die dann im nächsten Jahr - ohne Rücksicht auf den Kündigungsschutz - aufgelöst werden soll! Abfindungen soll es dann für die Abgeschobenen natürlich nicht mehr geben.

Die Gewinne werden steigen, die Managergehälter und Börsenkurse werden steigen. Dazu gibt es als zusätzlichen Bonus von "unserer" (nicht meiner) Bundesregierung noch die geplanten Steuergeschenke.
Kommentar ansehen
30.08.2006 10:39 Uhr von Troll3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückbesinnung auf das Wesentliche: Wie in allen anderen Dingen auch, sollten wir die Verantwortlichen daran erinnern, für wen sie arbeiten. Die Krankenkassen z.B. sind von den Arbeitern und Angestellten gegründet worden. Das sich jetzt Vorstandsbosse die Taschen vollstopfen, ruft nach Vergeltung. Meinetwegen mit zur Schaustellung am Pranger. Das gleiche gilt für Politiker.
DEUTSCHE wehrt euch !
Kommentar ansehen
30.08.2006 10:58 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gesagt es laufen Klagen gegen die BafA und wenn die in 2 Jahren durch sind machen diese wieder Schulden....Due tuen nichts, die schieben es nur vor sich her.

Keiner hat ne Lösung, bzw. will das einer Lösen?
Kommentar ansehen
30.08.2006 11:36 Uhr von Troll3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leeson: Lösung habe doch schon beschrieben <lach>.
Aber wer bezahlt die Prozesse ? Doch auch wieder wir. Man sollte endlich anfangen, solche Leute persönlich haftbar für ihr Tun zu machen. Dann ändert sich alles ganz schnell !

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?