29.08.06 09:22 Uhr
 505
 

Medikamente im Handgepäck - So ist man beim Flug auf der sicheren Seite

Wie bereits bei ssn zu lesen war, ist der Transport auch von flüssigen Medikamenten im Handgepäck schwierig. Eine einheitliche Regelung existiert auf EU-Ebene noch immer nicht.

Allerdings gibt es eine Möglichkeit, um auf der sicheren Seite zu sein. Rezepte oder sonstige Verordnungen mit einem Namen, der mit dem Namen auf dem Flugticket übereinstimmt, berechtigen zur Mitnahme der nur für den Flug benötigten Medikamente.

Diese Ausnahme gilt auch für die strengsten Kontrollen bei Flügen in die USA oder nach England.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sicherheit, Medikament, Seite, Flug
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 02:41 Uhr von Bratwurstbude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, eine Möglichkeit zur Mitnahme von Medikamenten muss ja wohl geschaffen werden. Oder wie war das noch mit den Lebensgewohnheiten, der Freiheit, die man auf keinen Fall durch den Terror einschränken sollte?
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:19 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Irre Man kann doch nehmen, was man will. Durch den idiotischen Aktionismus in Deutschland wird regelmäßig ausschließlich Otto Normalverbraucher gegängelt. Als ob Leute, die flüssigen Sprengstoff mitnehmen wollten, nicht auch an ein entsprechendes Rezept rankommen würden. Normalerweise müßte jede Flüssigkeit untersucht werden, aber das kostet zu viel Zeit.

"Schlimmstenfalls, so das CRM, müsse der Reisende mit der Beschlagnahmung des Mittels oder mit der Zurückweisung vom Flug rechnen."
Warum denn beides? Wenn das Zeug weg ist, kann er ja mitfliegen bzw. wenn er eh´ nicht ins Flugzeug darf, sollte er doch sein Eigentum behalten dürfen...
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:36 Uhr von IT-B@SICS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: <ironie>

Fein, da haben wir gleich wieder gelernt, dass wir auf den Fläschlein mit den Flüssigsprengstoff nur noch unseren Namen schreiben brauchen um es legal ins Flugzeug mitzunehmen...

</ironie>
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:48 Uhr von Schibby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte: jawohl schnellst möglich mal vereinheitlicht und feste Regel geschaffen werden. Aber im Flugsektor geht es derzeit, dank Terror, ja sowieso hoch her.
Kommentar ansehen
29.08.2006 21:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so einfach macht der arzt den englaendern das nun wieder....hier muss ein dokument ausgestellt werden das alle angaben bzw medikamente beinhaltet. die kosten fuer dieses formular traegt der patient alleine und die sind hier sehr unterschiedlich.....diese koennen von £20 bis £80 betragen. am besten macht man urlaub im eigenen land, aber da wird man ja auch bald kontrolliert
Kommentar ansehen
30.08.2006 13:25 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwann ist es so weit: dass der passagier selbst nicht mehr an bord darf, weil er ja bekloppt sein könnte und die anderen passagiere (die dann ja auch nicht an bord sind) angreifen könnte. oder jeder muss einzeln fliegen, in einem stahlkäfig und nackt gefesselt, dass er keinen schaden anrichten kann.

diese panik ist lächerlich. die sicherheitsvorkehrungen auch. wenn ein terrorist zuschlagen will, tut er´s eben in der wartehalle oder im café in der innenstadt. die schaffen es auch, bomben in flugzeuge zu schmuggeln oder sonstige waffen. man hat keine chance das risiko auszuschließen. die maßnahmen zur minimierung des risikos arten in reine schikane aus. lächerlich.
Kommentar ansehen
30.08.2006 17:47 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: Wobei nicht zu vergessen ist, daß IIRC schon bei der offiziellen Version des 11.09. schon alle Waffen an Bord gewesen sein sollen, bevor die Passagiere zustiegen. Und später haben sie wohl nochmal in einem leeren Flugzeug versteckte Messer(?) gefunden.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?