29.08.06 08:59 Uhr
 936
 

Warnung vor AOL 9.0: 'Badware'

Unter anderem weil mit AOL 9.0 ohne Wissen des Nutzers weitere Software installiert wird, hat die aus Wissenschaftlern und Verbraucherschützern bestehende Stop Badware Coalition das Programm gebrandmarkt und warnt davor, es zu installieren.

Kritikpunkte waren weiterhin, dass eine vollständige Deinstallation der Software nicht vorgesehen ist und sowohl AOL-Bookmarks als auch eine entsprechende Toolbar ungefragt in den IE sowie die AOL Deskbar der Taskbar von Windows eingefügt werden.

Zudem offeriert ein Popup "Update now" dem User als einzige Reaktionsmöglichkeit den Klick auf 'OK'. An der (vollständigen) Deinstallationsmöglichkeit soll AOL nach dieser Kritik bereits arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Warnung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 11:53 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss ja kompliziert sein diese vollständige Deinstallation.
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:11 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das was Neues? Meines Wissens nach war die Deinstallation von AOL noch nie einfach möglich.

Jeder Bekannte, der sich mal AOL installiert hatte, hat nachher lauthals geflucht.
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:20 Uhr von nonetro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AOL will ja garnicht dass die leute deinstallieren: deshalb ist das nicht vorgesehen.
es gibt glaube nichts schlimmeres als AOL und T-online software.
Kommentar ansehen
29.08.2006 13:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon traurig wenn die Programmierer nicht wissen, was bei der Installation am System geändert oder hinzugefügt wird.
Wahrscheinlich wurde die Software in Taiwan in einer Kaschemme gekauft.

Deshalb mein Tipp an AOL:
Holt euch doch einen der vielen VB-Programmierer, der schaut sich kurz an was im Installationsscript steht und der sagt euch dann auch wie man eine ordentlich De-Installationsroutine schreibt.
Kommentar ansehen
29.08.2006 17:27 Uhr von testboy007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Ich weiss nicht, aber wenn ich die AOL Soft deinstalliere, werde ich gefragt,
1.) ob ich was behalten möchte, wenn nicht bleibt nichts zurück
2.) ich habe nirgendwo eine Toolbar im IE, oder eine zusätzliche Taskbar installiert bekommen

komisch... hab ich da eine Spezial Version oder liegts daran das ich die US Version benutze?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?