29.08.06 08:52 Uhr
 691
 

Staatsanwalt ermittelt gegen israelischen Regierungschef Olmert wegen Korruption

Der israelische Regierungschef sieht möglicherweise einem neuen Skandal entgegen: Er wird verdächtigt, als Industrieminister 2004 mehreren Parteifreunden Führungsposten bei einer staatlich finanzierten Behörde zugeschustert zu haben.

Der israelische Rechnungshof hat sich bereits an die Staatsanwaltschaft gewandt, diese ermittelt nun in der Angelegenheit.

Olmert steht schon wegen eines fragwürdigen Wohnungskaufs in Jerusalem - ebenfalls 2004 - im Fadenkreuz des Rechnungshofes. Olmert bestreitet sämtliche Vorwürfe.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Regierung, Staat, Regie, Staatsanwalt, Korruption, Regierungschef
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 09:17 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was...: kann man von Olmert eigentlich noch erwarten? Vorschläge bitte! Mir selbst fehlen da schon lange die Worte!
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:05 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schlimmsten Kriminellen: sind die,die auf Regierungbänken sitzen.
In Israel und überall.

Mfg jp
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:06 Uhr von jörg0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volksmund hat recht: wer Kinder und Mütter vorsätzlich ermordert für den ist halt auch so etwas kein Problem.
Im Volksmund gibt es eine Redewendung die besagt: "Wer lügt und stiehlt, der frisst auch kleine Kinder."
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:29 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle Regierung der eine ist wegen Vergewaltigung und Nötigung angeklagt der oberste Staatschef ist korrupt und die ganze Regierung hat Kriegsverbrechen begangen und wer weis wieviele tausend Leben auf dem Gewissen ...

Traut man einem "auserwählten" Volk gar nicht zu oder?!
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:48 Uhr von heinersturm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht zutrauen? Auserwählt für sich sagt doch nichts aus über den Zweck der Auswahl.
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:54 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quatsch: alles antisemitische hetze von tarnjuden,die in wirklichkeit nazi moslems aus iran sind und israel unterwandert haben lol.
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:40 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfache lösung: olmert sollte (wird) es so machen wie dieser berlusconi oder bush, gesetz verabschieden und absolute immunität der minister in der regierung.
egal welche verbrechen, anklage unmöglich.
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:34 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darf ich ganz kurz auf eine Kleinigkeit hinweisen: Der ermittelnde Staatsanwalt und die Mitarbeiter des Rechnungshofs sind genauso viel oder genausowenig Juden wie Herr Olmert...
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:40 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror: Super Kommentar! Tarnjuden die in Wirklichkeit NaziMoslems sind ... zu köstlich :-)
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:25 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kwikkwok: wenn das keine juden sind nehm ich natürlich alles zurück.
mich würde dann allerdings interessieren wie es möglich sein soll regierungschef in israel zu werden, ohne jude zu sein.lol
natürlich wurde er nicht gewählt aber er war der vize hinter ariel bis der den löffel abgab.
niemand wird jemals in israel regierungschef ohne jude zu sein ,wenn du das wirklich denkst solltest du nochmal drüber nachdenken warum es israel überhaupt gibt.

falls es aber ironisch war, hab ichs nur nicht verstanden,dann sorry.
Kommentar ansehen
29.08.2006 14:44 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korruption: Dazu fällt mir eigentlich nur die Frage danach ein, wann ENDLICH in diesem Lande die Politiker wegen eben dieser Korruptionsdelikte verknackt werden können.

Man kann von Israel halten, was man will, aber wenigstens schützt dort ein Mandat nicht vor Strafe, was hier wohl offensichtlich nicht der Fall ist.
Kommentar ansehen
29.08.2006 16:07 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat noch viel mehr Dreck am stecken: Lese man hier

-->http://www.spiegel.de/...

Iss sogar ne seriöse Quelle :-o

Mfg jp
Kommentar ansehen
29.08.2006 16:41 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror: Ich wollte lediglich darlegen, dass irgendwelche Versuche, anhand dieses wohl korrupten israelischen und ergo gewiss jüdischen Politikers rassistische Charaktereigenschaften ´der Juden´ etc. pp. abzuleiten, dämlich sind, da er von den eigenen Glaubensgenossen gerade mächtig Zunder bekommt, eben WEIL die das gar nicht toll finden.

Dachte eigentlich, dass das glasklar gewesen wäre; hoffentlich dann jetzt;)
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:26 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dachte eigentlich, dass das glasklar gewesen wäre: wars auch^^
Kommentar ansehen
03.09.2006 15:48 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhhh NEIN. Der Libanonkrieg war hoffentlich kein
Ablenkungsmanöver.

Korrupte Politiker schaden das Land und das Volk.

Verdammt nochmal!
Kommentar ansehen
15.10.2006 23:17 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das auserwählte Volk und seine Regierung: Die Knesset ist nicht etwa das israelische Parlament wie es nach außen hin vorzugeben versucht, sondern eine Hochburg für Verbrecher und Mörder. Nach Ministerpräsident Olmert (sexuelle Belästigung), Justizminister Ramon (sexuelle Belästigung) und dem Chef des Knessetkomitees für auswärtige und militärische Angelegenheiten (Betrug & Meineid), reiht sich nun auch der isralische Staatspräsident Mosche Katzaw in die Reihe der korrupten Politiker ein, welche in jedem zivilisierten Land dieser Welt sofort ihrer Ämter enthoben worden wären.

Ist es bei Ministerpräsident Olmert lediglich noch sexuelle Belästigung, wird bei Katzaw wegen Vergewaltigung ermittelt. Wie die “Jerusalem Post” heute berichtete, ermittelte die Polizei nun schon seit 3 Monaten gegen Katzaw, welcher in Verdacht steht, für ihn in verschiedenen Regierungsbüros tätige Frauen sowie sexuell belästigt als auch vergewaltigt zu haben. Da die Beweislage offensichtlich erdrückend ist, empfahl die Polizei den betroffenen Frauen Anzeige zu erstatten.

Es stellt sich die Frage, ob diesen Verbrechern in den obersten Reihen der isralischen Politik überhaupt noch die Führung eines Landes zuzumuten ist, das mit 7 Millionen Einwohnern als Aggressor gegen seine Nachbarn agiert und von rund 300 Millionen Muslimen umgeben ist. Wie muss sich ein ausländischer, gebildeter und den Traditionen seines Landes verpflichteter Politiker fühlen, der aufgrund fragwürdig historischer Ereignisse öffentlich “Verpflichtungen” gegenüber Israel und seinen kriminellen Machtjuden propagieren muss, nur weil seine Vorfahren gegen das vorgingen, was die Juden auch noch heute so degoutant macht?

Was ist es mehr als ekelhaft und widerwärtig, wenn sich eine deutsche Regierung für ein äußerst fragwürdiges und jederzeit historisch wiederlegbares “Existenzrecht” Israels einsetzt und das Leben deutscher Soldaten für die schmierigen und kriminellen Interessen irgendwelcher Juden aufs Spiel setzt? Leider finden die “Nebentätigkeiten” der politischen Kaste Israels wenig Interesse in der deutschen Medienlandschaft, wären doch aber gerade die Reaktionen der Eltern, Familien und Freunde der Soldaten interessant wenn sie erfahren, wessen Existenz man hier als ach so wichtig erachtet.
Kommentar ansehen
15.10.2006 23:43 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterS: Ich weiß nicht, was der hoch erhobene Finger soll, möge die Staatsanwaltschaft doch gleich hier bei unseren Regierenden weiter ermitteln.

Objektiv und ohne Amicis müssten hier auch etliche Jahre gesiebte Luft bei rauskommen. Wi haben also gar keinen Grund auf irgendwen mit dem Finger zu zeigen, besonders, wo es bei uns nicht besse ist.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?