29.08.06 08:25 Uhr
 227
 

"Funny Games": Remake des Horrorthrillers wird im September gedreht

Michael Haneke wird den Film "Funny Games" im September in einer britisch-amerikanischen Kooperation noch einmal neu drehen.

Im Film wird eine Familie, bestehend aus den Eltern und ihrem Sohn, während des Urlaubs mit unmenschlichen Spielen gequält.

Naomi Watts aus "King Kong" und Tim Roth werden die Rollen der Eltern übernehmen. Die Besetzung des Sohnes ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Game, Horror, September, Remake
Quelle: www.cinefacts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 23:08 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe die erste Version gesehen und kann nur sagen, dass der schon wirklich krank war. Nicht wie "Saw" oder "Hostel", aber trotzdem echt heftig. Ich will das Ende ja jetzt nicht verraten, aber es ist kein allzu positives. War aber deutsch-österreichisch, mit den Amis wirds bestimmt noch schlimmer.
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:51 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhhh war das im Original nicht dieser Film mit Ulrich Mühe?

Ehrlich gesagt, finde ich diese Remakes von Filmen (noch durch ein und denselben Regisseur) immer etwas merkwürdig: War der Film beim ersten Mal nicht gut genug oder was?

Als Negativbeispiel dafür, wie ein Remake die Qualität des Originals weiter hinter sich lässt, ist Nightwatch - Nachtwache des Dänen Ole Borndal; die dänische Erstverfilmung ist um Einiges spanndender als das Remake mit Nick Nolte.

Ehrlich gesagt ist das doof, wenn alles nachträglich dem Hollywoodmuster angepasst wird...
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:54 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder ´dicke´ Finger gehabt: soll natürlich ´spannender´ nicht ´spanndender´ heissen... :)
Kommentar ansehen
30.08.2006 01:46 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich versteh´s auch nicht: fand das original ziemlich klasse. warum wollen die jetzt ein remake davon machen?
ich versteh es ja, wenn man ein remake von einem alten klassiker macht, z.b. king kong, weil die heutige technik eben wesentlich mehr ermöglicht als die simple filmemacherei aus den 30er jahren.
aber 2006 ein remake von einem film von 1997?
was wollen die denn daran verbessern? es wird lediglich der gleiche film mit anderen schauspielern. sollen sie doch einfach das original synchronisieren, dann verstehen sie ihn auch. kann mir nicht vorstellen, dass das remake in irgendeiner weise besser wird.
wie die beiden "täter" sich zum beispiel dauernd an den zuschauer wenden ... echt klasse. das kriegen die amis doch so bestimmt nicht hin!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?