28.08.06 16:36 Uhr
 354
 

Sicherheitslücke bei mySpace

Bis vor kurzem konnte man durch Anfügen der Nutzer-ID am Ende eines Links direkt auf private Fotos und Kommentare fremder User zugreifen. Dies ist jetzt allerdings nicht mehr möglich.

Wie es jetzt aussieht, wurde die Sicherheitslücke nur notdürftig beseitigt, da man weiterhin auf die Daten zugreifen kann, wenn man die exakte URL kennt.

Die Sicherheitslücke war mindestens seit April bekannt, jedoch wurde erst nach einem Bericht bei "Digg" am 27. August reagiert.


WebReporter: holiday79
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 16:24 Uhr von holiday79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mySpace wird immer schöner. Erst in den Schlagzeilen das doch verhäuft Viren in Laufen kommen, anschliessend die Nachricht auf die Kooperation mit Google und jetzt diese neue Panne.
Kommentar ansehen
28.08.2006 22:01 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: jeder internetdienst fängt mal an; und bis so etwas wirklich ausgereift und fehlerfrei ist braucht es halt einiges an erfahrung.
Kommentar ansehen
29.08.2006 08:20 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja aber solche lücken sind doch billig: sicher fängt jeder mal an und es kommt nicht drauf an, wie wenig fehler man gemacht hat, sondern wie schnell man sie behebt. aber diese lücke fängt jeder hobbyprogrammierer standardmäßig ab.
erinnert mich irgendwie an meinen berufsschullehrer in php
bei seiner tollen webplattform konnte man jeden beliebigen user mit dem anfügen der userid löschen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?