28.08.06 15:06 Uhr
 361
 

Kindersitze im Crashtest - Die jüngsten trifft es meist am schlimmsten

Obwohl die Mehrzahl, der im Straßenverkehr verletzten oder getöteten Kleinkinder, im Wagen zu Schaden kommen, nämlich knapp 60% (Fußgänger lediglich 30 %), ändert sich seit Jahren nichts für die Sicherheit der Kleinsten.

Drei von fünf Kleinkinder sitzen entweder im falschen Sitz, oder der Sitz ist schlecht montiert, oder er bietet nur unzureichenden Schutz bei einem Unfall. Deshalb wurden nun zahlreiche Kindersitze von "Auto Motor und Sport" getestet. Das Ergebnis:

"Empfehlenswert sind (Kategorie 0+): Maxi Cosi Cabriofix (Preis: 270 Euro), Recaro Young Profi Plus (Preis: 240 Euro) und Römer Baby-Safe Plus (Preis: 259 Euro). Nicht empfehlenswert: Concord Ultimax (Preis: 220 Euro)."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schibby
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Kind, Crash, Crashtest
Quelle: www.auto-motor-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 15:13 Uhr von Schibby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: In der Quelle sind noch weitere Testergebnisse nachzulesen.
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: 1. für die sicherheit der kinder das nötige kleingeld ausgeben. das sollte einem sein kind schon wert sein.
2. die sitze vernünftig einzubauen und die kinder richtig reinzusetzen kann doch echt nicht so schwer sein.
Kommentar ansehen
28.08.2006 19:23 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Unnötig denken sich wohl viele Eltern, wenn ich so sehe wie manche Kinder im Auto sitzen, das geht von falsch Angeschnallt - bis garnicht hinten angeschnalt und vorne beim Papi auf dem Schoß sitzend.
Sicherheit kostet halt Kohle - und man kann ja auch einen Gebrauchten aus der Bekannt/Nachbarschaft/Ebay nutzen - oder ?
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:50 Uhr von Schibby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preise: Also soviel Sicherheit sollte sich wirklich jeder leisten können und sollen.
Kommentar ansehen
29.08.2006 17:59 Uhr von aleusi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität hat nun mal seinen Preis und wenn´s um Sicherheit geht, gerade auch um die Sicherheit der Kinder, sollte man daran nun wirklich nicht sparen. Und wer sich ein Auto leisten kann, kann auch einen Kindersitz für 250 Euro kaufen!
Kommentar ansehen
29.08.2006 22:28 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: Kinder sind im Vergleich zur Oberfläce relativ voluminös und daher verteilt sich die Wucht bei einem Aufprall auch leider sehr punktuell.
Kommentar ansehen
30.08.2006 23:29 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier scheint ausnahmsweise doch zu stimmen,dass das Teuerste das beste Produkt ist.
Kommentar ansehen
14.09.2006 01:38 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meinmeinung: dann verzichtet man eben auf das eine oder andere Abendessen oder Theaterstück. So viel sollte einem die Sicherheit seines Kinds absolut wert sein.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?