28.08.06 14:24 Uhr
 352
 

Kulmbach: Rätselraten um Motiv des Messerstechers in einer Pizzeria

Ermittlungen wegen Mordes aus Heimtücke laufen gegen den 24-jährigen deutschen Arbeitslosen, der nach dem Verzehr einer Pizza am Samstagabend in einer Pizzeria einen ihm offenbar unbekannten Pakistaner lebensgefährlich mit einem Messer verletzte.

Der Angegriffene (44 Jahre alt) konnte im Klinikum Kulmbach aufgrund seiner schweren inneren Verletzungen nicht mehr gerettet werden.

Zwei Männer (20 und 25 Jahre alt) hatten den nach der Tat emotionslos den Tatort verlassenden Messerstecher verfolgt, zurückgebracht sowie der Polizei ausgehändigt. Das Motiv des Täters ist bislang unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Messe, Messer, Rätsel, Messerstecher, Motiv
Quelle: www.br-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 14:30 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem ist wohl: die Pizza nicht bekommen.

Oder wollte in Knast.
arbeitslos
-->http://www.rbi-aktuell.de/...

Hat es etwa begonnen.??

Mfg jp
Kommentar ansehen
28.08.2006 15:02 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@überschrift: Haben die armen Polizisten keine Wache mehr?
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:17 Uhr von Maniac Cop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klares Motiv ;): Ei is doch ganz logisch, wenn die Pizza mies war. Es sind schon Leute wegen weniger umgelegt worden. Wer weiß, wie lang der arme Arbeitslose für diesen Luxus sparen mußte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?