28.08.06 14:39 Uhr
 1.479
 

Bundesverkehrsminister Tiefensee hält an Plänen für Hartz-IV-Empfänger fest

Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee will trotz der übermäßigen Einwände aus den verschiedenen Parteilagern weiter das Ziel verfolgen, Hartz-IV-Empfänger in den öffentlichen Nahverkehr einzuberufen.

Die Langzeitarbeitslosen sollen dort Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen unterstützen, Vandalismus unterbinden oder Auskunft über den Fahrplan geben.

Noch in dieser Woche soll in Leipzig die Vorstellung des Pilotprojektes erfolgen. Der Start ist für den Herbst vorgesehen.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Plan, Hartz IV, Tiefe
Quelle: www.rheinpfalz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 15:09 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rail-Marshall: bin auch dafür, Marshall erinnert an die gute alte Zeit, als man jeden Verdächtigen oder Leute, die einem dumm kommen, ohne groß zu Fragen abknallen durfte.
Kommentar ansehen
28.08.2006 15:28 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht doch garnicht.: Wie sollen die denn dann @home an das Telefon gehen wenn der neue Job anruft. Aber echt mal, was blöderes als das habe ich noch nicht gehört. Total Krank. Aber hoffentlich wirds dann wenigstens billiger. Schließlich wird dann nicht mehr das "normale" Servicepersonal gebraucht.
Kommentar ansehen
28.08.2006 15:36 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: also bitte. es denkt doch gar niemand daran, den arbeitslosen oder h4-empfängern richtige jobs zu vermitteln.
man sieht es doch wieder dieser tage. da wird von einem überschuss der arbeitsargentur geschwafelt. ähem, was ist die aufgabe der aa? jobs zu vermitteln, und nicht gewinn zu machen.

die unternehmen suchen solch billigen leute und nur keine angst. in absehbarer zeit dürfen h4ler alle jobs machen.
Kommentar ansehen
28.08.2006 15:39 Uhr von mittelfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der spinnt: von wem ist man dann angestellt ?
vom bund ? na dann bitte auch ne verbeamtung und volles gehalt.
oder von der bahn oder den priv. verkehrsbetrieben ?
na dann ist das aber nix öffentliches, sondern ne reguläre arbeit und muss auch dementsprechend entlohnt werden.
der typ hat total ein rad ab, echt.
IMHO ist das mal wieder verfassungswidrig und gleicht einer modernen versklavung und zwangsarbeit.
politiker sind echt das letzte....
Kommentar ansehen
28.08.2006 15:53 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur noch bekloppte! Man sollte den echt in nen Sack und Tief(in)see verfrachten, hehehe.

Naja, am besten man nimmt gleich einen richtig grossen Sack und alle rein, hrhr.

Mfg
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:04 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitslose auf der Jagd nach El Kaida: passender Kommentar in de Berliner Zeitung.
Auszüge:

"... Hartz-IV-Empfänger als Volkssturm gegen El Kaida, da können sogar die Amerikaner noch was von uns lernen.

Wolfgang Tiefensee gilt nicht zu Unrecht als Visionär. Er hat erkannt, dass die Anti-Terror-Branche Zukunft hat. Arbeitslose, die sich heute als Bus-Fahnder bewähren, können schon morgen gefragte Sicherheitsexperten sein. Und weil die Arbeitslosen in Deutschland eher mehr werden als weniger, würde unser Land mit der Zeit immer sicherer werden.

Damit spart man sich auch die teuren Umschulungsmaßnahmen. Gesunder Menschenverstand ist gefragt, wenn man in der überfüllten Straßenbahn die Verdächtigen ausfindig macht und sie mitsamt ihren Bomben an der nächsten Polizeidienststelle abliefert. Vor allem in den neuen Bundesländern gibt es jede Menge arbeitslose, kräftige, junge Männer, die eine gewisse Erfahrung darin haben, friedliche, deutsche Fahrgäste von gefährlichen Ausländern zu unterscheiden. Man muss ihnen nur mal eine Chance geben."
http://www.berlinonline.de/...
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:07 Uhr von mittelfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ troll-collect LOL: schön zynisch der artikel :)
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:10 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig wirds wenn man nur noch zu 3 in nem Normalen Taxi fahren kann weil ja 1 Platz für den Taxi-Marshall gebraucht wird. :)
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:19 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SPD halt! WAS erwartet ihr denn von SPD Politikern?

Die assozialsten Aussagen wurden in letzter Zeit von SPD politikern gestartet!

Siehe, Pier Steinbrück oder Riester!


WAS erwartet ihr von so einer Partei?
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:39 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja alles gut und schön, aber ZUERST WILL ICH: MEINE Sklaven haben (wie im anderen Thread schon erwähnt)!!!
Weiblich, blond und schlank (aber bitte nicht blöd, danke) für Home-, Body- und Carpflege sowie zwei kräftige Kerle für die Einkäufe und zum Kellerentrümpeln.
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:41 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iceman: "wenn man nur noch zu 3 in nem Normalen Taxi fahren kann weil ja 1 Platz für den Taxi-Marshall gebraucht wird"

Zu dritt? Illegale Zusammenrottung? Damit machst du dich schon per se verdächtig. Könnte Ärger mit dem Versammlungsrecht geben.
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:43 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar doch.... Vandalismus unterbinden da sollen die Hartz4ler sich für nix die Fresse polieren lassen...... na gehts noch ???
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:45 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Bitte: Da zeichnet sich doch ganz klar und deutlich ab wozu die beiden "KofferBomben" letztendlich gedacht waren.
Kommentar ansehen
28.08.2006 17:16 Uhr von spacerader73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja- für die Regierung sind Arbeitslose u.: Terroristen eben das gleich Übel! Das Schlimmste an der Sache: Auch ohne Terroristen ist das eine gefährliche Arbeit. Der Herr Verkehrsminister weiß doch gar nicht, was im altäglichen Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs los ist. Na ja, vieleicht genießt er es, wenn täglich Meldungen hereinkommen, das arbeitslose und unbewaffnete Sicherheitsleute von irgendwelchen Besoffenen oder Ausländern zusammengeprügelt oder abgestochen werden. Sollte ich einberufen werden, versuche ich vorher an eine Knarre hernazukommen oder Kauf mir zumindest ein schönes Messerchen! PS: Wer die Grundrechte bestimmter Gruppen von Menschen so mit Füßen tritt, muss ich nicht wundern, wenn immer mehr von denen z.B. rechtsextrem wählen. In Berlin will jeder 4. Arbeitslose die NPD wählen....Und in MV sogar jeder 3.
Kommentar ansehen
28.08.2006 18:29 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dirkka: Gutes Argument ich meld mich dan freiwillig für son Job lass mich richtig dolle vermöbeln und Verklage dann den Staat weil er mich als ungelernte Kraft zu so einen Job gezwungen hat hehe das gibt Kohle
Kommentar ansehen
28.08.2006 18:34 Uhr von Hans Bambel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal praktisch gedacht: Da werden Leute, die genauso viel kriegen, wie die Leute, die aus Frust randalieren, in die Züge und Busse zur Sicherrung gesetzt.

Wenn dann einer randaliert soll derjenige, der aus Zwang den ganzen Tag Busfahren muss, auch noch einschreiten.

So ein Hänfling wie ich würde warscheinlich eh sitzenbleiben und maximal hinterher ´ne Täterbeschreibung abgeben.


Andersrum, was passiert wenn der Aufpasser ein >= 2,00m Schrank ist?
Er greift ein, der oder die Randalierer fangen ´ne Prügelei und am Ende heisst´s Anzeige und "Der Hartzer wollte nur seinen Frust mal ablassen und hat angefangen.". (Oder deren Anwalt argumentiert so)

Falls jetzt einer kommt und sagt "Dem Polizist wird das gleiche abverlangt, er muss auch für jede Anzeige grade stehn und vor Gericht erscheinen" dann: Ja so ist das.

Aber: Erstens ist er Beamter und würde durch falsche Anschuldigungen seine eigene, sichere Existenz riskieren. Zweitens treten Polizisten, die auch einschreiten, mindestens zu zweit auf.
Kommentar ansehen
28.08.2006 18:43 Uhr von Hans Bambel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Naja, hab mich etwas vertan, die Hartz4 Empfänger sollen ja einfache Terroristen bekämpfen und nicht echte Randalierer. Das ist natürlich keine polizeiliche Aufgabe, sondern kann an Arbeitlose deligiert werden. Sorry das ich falsch lag. :(
Kommentar ansehen
28.08.2006 19:32 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frustrierte Leute die sich selbst nicht helfen können und die von Gesellschaft nicht mehr anerkannt werden sollen nun für die Sicherheit der anerkannten selbstbewussten Klientel sorgen, die zu ihren Jobs fahren.

Aber jetzt fahr ich erst recht Auto.

Die Bahn lehnt ja selber ab.
Kommentar ansehen
28.08.2006 20:25 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tses: Also mal ganz im Ernst. Die sollen Leute beschützen ohne Ausbildung und Ausrüstung? Ich kann mir wirklich nur schwer vorstellen, wie das funktionieren soll.
Kommentar ansehen
28.08.2006 20:51 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekloppte Idee: mehr sage ich dazu nicht mehr, da kann man sich echt nur noch an den Kopf fassen....
Kommentar ansehen
28.08.2006 20:56 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist denn: so schlecht daran, lz-ablose ein wenig in dem öpnv
präsent sein zu lassen. sie sehen leute, verschanzen sich nicht schamhaft in ihrem zimmer, helfen der ein oder anderen dame beim ein- und aussteigen mit schweren einkaufstüten oder kinderwagen, sehen ihre stadt bei sonne und regen aus dem gemütlichen bus heraus.
"dolle sache", wie unser kanzleröser transnetschlä,
äh -schlichter sagen wuerde :-))
Kommentar ansehen
28.08.2006 21:36 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+++ Neueste Idee +++: Die Notwendigkeit eines Einsatzes der Bundeswehr in Südafghanistan erfordert Lockvögel nach Amerikanischem Vorbild. Diese haben die Aufgabe sich provozierend hinzustellen, damit der ´Feind´ schießt. Vorteil dieser Aktion ist die sofortige Ortung der Taliban und sonstigen Bösewichten. Um die Kosten zu senken sind Helm und Gewehr aus Kunststoff. Die Kleidung kann allerdings nach einem Waschvorgang wiederverwendet werden. Im Falle eines Todes des Hartz-IV Empfängers ist seitens der Regierung eine Entschädigung für die Angehörigen des Schmaro..äääh Opfers in Aussicht gestellt worden. Neben einen Orden für den Kampf für die Sache schlechthin wird ein symbolisches Euro übergeben.
Kommentar ansehen
29.08.2006 07:52 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht es eigentlich mit den Folgen aus zB. einer der Pseudo-Rail-Hartz IV- Sherrifs - findet wirklich mal einen Bombenleger, reagiert falsch und wird abgeknallt oder Hochgejagt - wie sieht es da mit den Folgen aus? Wer zahlt den Hinterbliebenen eine Entschädigung ? Tiefensee - da er die Leute ja Zwangs-Rekrutirt hat ?
Was passiert bei Arbeitsunfällen - wer übernimmt da die Kosten ? Diese ganze bekloppte Panikmache - ist doch nur inzeniert in Deutschland - da spielen der BND und das BKA ihre Karten aus - um die Gesetzgebung vom freien Bürger - in einen gläsernen Bürger zu wandeln.

und @thomasHambrecht " Frustrierte Leute die sich ned..." glaubst du dieses Geblubber eines Gehirntoten Stammtischproleten wirklich? Sicher gibt es einige von denen auch - aber das groh - sind Leute, die keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, aus Gesundheitlichen gründen, aus Qualifikationsmangel und vieles weitere mehr
Kommentar ansehen
29.08.2006 08:14 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tiefensee: Hallo ihr politischen Dumpfbacken in Berlin ich hätte da einen Vorschlag zu machen:
Wie wäre es wenn alle Hartz IV Empfänger in den Süden von Afghanistan geschickt werden denn da ist die Hoffnung auf eine Rückkehr sehr gering.
Dann ist euch Regierungs-Idioten doch das gelungen was ihr anstrebt, alle Hartz IV Empfänger auszurotten.
Ich dachte bisher immer ihr Leute an der Spitze unseres Volkes seid gebildet und intelligent aber nach den Äußerungen verschiedener Spitzenpolitiker muss ich feststellen daß dem nicht so ist denn ein Mensch mit dem IQ von Knäkkebrot würde nicht mal so blöde Sprüche machen.Kein Wunder das die NPD immer mehr Zulauf bekommt wenn solche Gehirnamputierten Politiker diese Sprüche loslassen.Aber eines solltet ihr Dumpfbacken , die ihr euch Volksvertreter nennt, wissen, bestraft werdet ihr bei der nächsten Wahl denn CDU/CSU oder SPD sind ja wohl out denn es gibt wirklich andere, wirklich fähige Köpfe in Deutschland die die Interessen des Bürgers besser vertreten können.
Kommentar ansehen
29.08.2006 09:25 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde die tiefensee´sche Idee fantastisch: Der Steuerzahler gewinnt in jedem Fall:

Fall a: Der Terrorist wird vom neuen Volkssturm geschnappt.

Das ist zwar unwahrscheinlich, aber schon Hitler wusste eine gute Paranoia zu schätzen; macht sie doch das Volk gefügig. Schnappt also ein Hitler-Junge ... errr ... Tiefensee-Assi ... so einen Terroristen, können die Steuerzahler beruhigt zur Arbeit fahren.

Was schadet es da, dass hin und wieder mal der Falsche erwischt und vom wütenden Mob gelyncht werden wird? Diese Kollateralschäden sind tolerierbar; oder, wie es die Jem´Hadar im Star Trek Universum - also unserer nahen Zukunft - ausdrücken:

» Wenn der Tod eines Einzelnen
» die Gruppe stärker macht,
» dann töte ihn.



Fall b: Der Terrorist gewinnt und sprengt sich in die Luft.

Auf in diesem Fall geht der Steuerzahler als Gewinner hervor --- Nicht nur, dass er nun nicht mehr das Einkommen des Schläfers bezahlen muss (Bafög, HIV, ALG, etc.- Wissen wir schließlich alle aus der BILD); nein auch das Einkommen des mitbeglückten - und somit sozialverträglich frühabgelebten - HIV-Empfängers können wir fortan sparen...

Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten: Wir schicken die so erprobten HIV-Empfänger zur Terrorbekämpfung und zu Geiselnahmen, bei denen Sprengstoff im Spiel ist. Auch die Minensuche - selbstverständlich ohne teures Gerät - ist hier denkbar. ... Und die frei gewordenen SEKs schulen wir zur Delta-Force um und schicken sie in die Krisenherde der Welt. Wird schließlich Zeit, dass wir diese untermenschlichen Turbanträger mal gründlich ausräuchern, nicht wahr Frau Merkel? Und wo kann man sie am besten bekämpfen, wenn nicht in ihren eigenen Häusern?!

Fazit: Tiefensee for Kanzler, Schäuble for Kriegsminister und Beckstein for Innenminister! Gemeinsam vernichten sie das Unkraut schon...

Außerdem fühle ich mich viel sicherer, wenn so eine 55-jährige Ex-Sekretärin mit latenter Arthritis und - dank HIV - gesundheitlicher Mangelernährung einem 25-jährigen durchgeknalltem Rucksackterroristen, den bekanntlich nicht einmal SEKs und MOSSAD wirklich einfangen können, im Bus zeigt, wo die Tür ist. ;)

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?