28.08.06 13:28 Uhr
 2.860
 

Heather Mills posiert nackt für den "Lieber nackt als Pelz"-Kalender

Heather Mills (38 Jahre), die Noch-Ehefrau von Paul McCartney, hat jetzt nackt für den "Lieber nackt als Pelz"-Kalender posiert.

Die Bilder sollen bereits Anfang August auf einem Grundstück in Sussex, welches dem Ex-Beatle gehört, gemacht worden sein.

Schon im Jahr 1988 hatte Mills für Nacktaufnahmen Modell gestanden. Die Bilder waren erst kürzlich wieder an die Öffentlichkeit gelangt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: nackt, Liebe, Kalender, Pelz
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen
Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 15:13 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit ihrem Aussehen nackt: vor die Kamera? ´Tschuldigung, da krieg ich, glaub ich, lieber Pelz auf den Pupillen. Ihr Mann ist da irgendwie nicht so peinlich, der weiß wenigstens, dass seine Stärken nicht unbedingt im Äußerlichen liegen.
Kommentar ansehen
28.08.2006 15:33 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja das äußere spielt für mich erstmal eine untergeordnete Rolle. Ich frage mich aber, warum sich momentan alle nackisch ausziehen müssen. Was war der Auslöser dafür?
Kommentar ansehen
28.08.2006 20:12 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: "Lieber nackt als Pelz"<--was brauchts da für einen Auslöser?
Eine verdammt gute Aktion, bei der schon viele Promis mitgemacht haben, die sonst nicht mal für den Playboy die Hüllen fallen lassen würden. Da sollte man mal drüber nachdenken!
Kommentar ansehen
28.08.2006 20:20 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PETA = heuchlerische -Verbrecher: Diesen Haufen gefährlicher Extremisten unterstützen leider noch viel zu viele unwissende Prominente. Sucht und lest selber nach. PETA ist direkt verantwortlich für massenhafte Tiervernichtung in Tierheimen und auf eigenen "Schutzhöfen", einige Mitarbeiter sind deswegen gerade in Verfahren verwickelt.
Kommentar ansehen
29.08.2006 10:43 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Knötterkopp: Gut, dass das mal jemand anspricht und die PETA Terroristen nicht perse für heilig spricht.

Diese dumme "Antipelz" Hetze ist sowieso sowas von verlogen, dass es schlimmer kaum geht. Warum verzichten die angeblichen Tierschützer eigentilch auf Fleisch wenn ihnen die Tiere so wichtig sind? Klar weil sie dafür zu gierig sind ...

Dass für den Fleischkonsum viel mehr Tiere leiden und sterben ist ja egal ...

und dass es auch anderst geht beweisen jeden Tag Millionen von Vegetariern.
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:12 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
myfurde: Also Vegetarier und Tiere... das ist so ne Sache für sich. Kenne Veganer, die zwingen ihren Hund genauso zu leben wie sie, das arme Tier hat nur Durchfall, das ist der Tod auf vier Beinen. Und die meisten Tiere, die wir heute verzehren, wurden zu diesem Zweck gezüchtet. Die würden in freier Wildbahn überhaupt nicht überleben können. Und der Mensch ist von seiner Biologie her nunmal ein Allesfresser. Dieses fanatische "meat is murder"-Geheule geht mir eindeutig mehr auf den Senkel als die berechtigte Forderung, bedrohte Tierarten nicht mehr für Pelz- und Lederbekleidung abzuschlachten. Da geht es nämlich in erster Linie wildlebenden Tieren an den Kragen, und oft genug auch noch auf ziemlich brutale Weise.
Der vernünftigste Vegetarier den ich kenne sagt, wenn es Öko-Fleisch ist, von dem er weiß, das Tier wurde ordentlich gehalten und musste nicht leiden, dann ist er auch Fleisch.
Kommentar ansehen
29.08.2006 12:49 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MäckieMesser: Sorry aber das ist quatsch ...

"Und die meisten Tiere, die wir heute verzehren, wurden zu diesem Zweck gezüchtet."

1. Ändert das überhaupt nichts an dem Leid der Tiere
2. Wird der überwiegende Teil für Pelze auch gezüchtet in Pelzfarmen

"Und der Mensch ist von seiner Biologie her nunmal ein Allesfresser."

Fakt ist doch, dass man als Vegetarier gut und gesund leben kann, was irgendwelche Steinzeitmenschen gemacht haben ist egal... die haben ja schließlich auch Pelze getragen.

"Da geht es nämlich in erster Linie wildlebenden Tieren"

Absoluter Quatsch ... da solltest du dich mal besser informieren. Nerze und Chinchilla etc. wird fast ausschließlich durch Zuchttiere gewonnen.

"Der vernünftigste Vegetarier den ich kenne sagt...dann ist er auch Fleisch."

LOOL Sorry aber dann ist der vernünftigste Vegetarier den du kennst ein absoluter geistiger Tiefflieger! Es gibt keinen Vegetarier der Fleisch ist, weil das per Definition ausgeschlossen ist. Wenn er also Fleisch ist, dann ist
er kein Vegetarier. Desweiteren essen 99% der Menschen kein ÖKO Fleisch sondern das von Aldi&Co. wo die Tiere grausam in Massentierhaltung gehalten werden.

Also denk lieber nochmal über deine Position nach... der denkende Mensch ändert seine Meinung.
Kommentar ansehen
29.08.2006 13:09 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anerkennung für Heather Mills Wie gut, daß sich Prominente dafür einsetzen, daß Tiere nicht leiden müssen, weil man ihren Pelz "benötigt". Das mag in der Steinzeit wichtig gewesen sein. Heute gibt es andere Materialien, die wärmen und schmücken. Steter Tropfen....So verkauft Peek & Cloppenburg ab Sommer 2007 keine Echt-Pelze mehr. Ständiger Protest hilft....z.B. Katalog mit entsprechender Bemerkung
zurücksenden - natürlich unfrei.....Gemeinsam sind wir stark....und zum Thema Fleisch: IRGENDWANN werden sich die Menschen wundern, daß wir unsere Mitgeschöpfe verspeist haben.....so wie wir uns jetzt über die Kanibalen wundern.....
Kommentar ansehen
29.08.2006 13:21 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde2: -- "Fakt ist doch, dass man als Vegetarier gut und gesund leben kann, was irgendwelche Steinzeitmenschen gemacht haben ist egal... die haben ja schließlich auch Pelze getragen."

Nenn´ es Prinzipienreiterei, aber diese Aussage stimmt auch nur für Menschen, die in wärmeren Regionen dieser Welt leben. Als Hochlandmensch oder Polarkreisbewohner würdest du als Vegetarier keine paar Jahre überleben - wenn überhaupt so lange.

Aber wenn man es sich vom Lebensraum her leisten kann, ist eine vegetarische Lebensweise sicher nicht die schlechteste - für die eigene Gesundheit, und die der Tiere natürlich. ;-)
Kommentar ansehen
29.08.2006 13:39 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: "Als Hochlandmensch oder Polarkreisbewohner würdest du als Vegetarier keine paar Jahre überleben - wenn überhaupt so lange."

Als Fleischkonsument würdest du im inneren eines Vulkans auch nicht sehr lange überleben, aber das steht ja hier nicht zur Debatte. Niemand wird es Eskimos übel nehmen wenn sie aufgrund der Temperaturen oder der Tradition Pelze tragen und Fleisch essen. Hier geht es um die "wärmeren" Gebiete sprich weite Teile der USA und Europa ... in denen man wenn man wollte sowohl auf Pelze als auch auf Fleisch verzichten KÖNNTE.

"Aber wenn man es sich vom Lebensraum her leisten kann, ist eine vegetarische Lebensweise sicher nicht die schlechteste"

Sag das mal den Leuten die schreien "ihhh Pelze ihr Tiermörder" und gleichzeitig durch Ihren unnötigen Fleischkonsum tausend mal mehr Tiere auf dem Gewissen haben. Paradox das ganze ... aber die Masse ist nunmal dumm, und es ist und war auch schon immer einfach gegen eine Minderheit zu hetzen...
Kommentar ansehen
01.09.2006 20:46 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde2: ui, jemand ders verstanden hat :-) Kompliment
Kommentar ansehen
02.09.2006 18:47 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Pelzgegner auch meistens Vegetarier sind ist wohl unbestritten. Leider sind es immer noch viel zu weniger, die aus moralischen - ethischen Gesichtspunkten kein toten Tiere essen. Aber es werden täglich mehr. Die gesundheitlichen Aspekte schrecken sogar diese Menschen ab, denen das Tierleid total egal ist. Nach der Lektüre:
SCHWEINEFLEISCH UND DIE GESUNDHEIT von Prof. med. Reckeweg vergeht auch dem gierigsten Fleischfresser der Appetit........
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:09 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@karin_beck: "Das Pelzgegner auch meistens Vegetarier sind.....
ist wohl unbestritten."

Das bestreite ich zu 100%. Es sind sicher 60% der Deutschen gegen Pelze vielleicht sogar mehr ... die einen weil sie einfach jemand zum Hassen brauchen, die anderen weil sie gerne Mitläufer sind und der Großteil weil ihnen angeblich die Tiere leid tun. Aber diese 60% essen garantiert zu 90% Fleisch! Und das lustige ist, dass die meisten Pelzhasser ja sogar dazu stehen Fleisch zu essen weil sie sagen das ist "natürlich" oder "lebensnotwendig".

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?