28.08.06 10:22 Uhr
 2.086
 

Fußball: Schiedsrichter M. Merk bricht sein Schweigen und kritisiert die FIFA

Der Weltschiedsrichter des Jahres 2005, Markus Merk, bricht erstmals seit der Weltmeisterschaft sein Schweigen und kritisiert öffentlich die Umgangsmethoden der FIFA mit den europäischen Schiedsrichtern während der WM in Deutschland.

Zum einen ärgert Markus Merk die kleinliche Regelauslegung der FIFA, die den Schiedsrichtern jegliche Bewegungsfreiheit raubt und sie zu Entscheidungen zwingt, bei denen sie selbst kein gutes Gefühl haben.

Des Weiteren ärgert es ihn, dass, obwohl der europäische Fußball eine der Hauptrollen im Weltfußball spielt, sowohl beim Eröffnungsspiel als auch in den Halbfinals und im Endspiel kein europäischer Schiedsrichter zum Einsatz kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schibby
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schiedsrichter, Schweigen
Quelle: www.stadion.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 10:36 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: waren doch 2 europ. Mannschaften im Finale, dann kann der Schiedsrichter doch wohl woanders herkommen ist doch stulle
Kommentar ansehen
28.08.2006 11:16 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: die letzten aussereuropäischen mannschaften (brasilien und argentinien) sind ja sogar schon im viertelfinale ausgeschieden.. ab dem halbfinale war alles europäisch

..ok, hätte auch n europäischer schiedsrichter machen können (funktioniert bei der em ja auch).. aber halt nicht müssen, die anderen können es ja auch ;-)
Kommentar ansehen
28.08.2006 12:02 Uhr von Schibby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: Finde es aber in keinster weiße nachvollziehbar, dass der Weltschiedsrichter des Jahres, der natürlich auch noch von der FIFA höchstpersönlich gewählt wird, weder das Eröffnungsspiel noch KO-Spiel pfeifen durfte! Einfach respektlos....
Kommentar ansehen
28.08.2006 16:51 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
obwohl: es ja im endeffekt egal ist, finde ich dass der herr merk recht hat. als weltschiedsrichter des jahres kein ko-spiel zu pfeifen ist schon bitter.
Kommentar ansehen
28.08.2006 22:16 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fifa hätte: Merk wenigstens ein Spiel in Kaiserslautern geben sollen, da er als Kaiserslauterer in der Bundesliga dort nie pfeifen durfte....
Kommentar ansehen
29.08.2006 09:02 Uhr von Schibby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merk hätte es sich definitiv verdient gehabt. Kann schon verstehen dass er nach der WM so geknickt war, so eine Gelegenheit bekommt man schließlich nie wieder!
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:21 Uhr von quansuey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum immer: der Merk, es gibt doch auch gute Schiedsrichter, die sich zu Wort melden können.
Kommentar ansehen
29.08.2006 11:27 Uhr von Schibby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quansuey: Aber die besten Schiedsrichter sollten nun mal die wichtigsten Spiele leiten.

Schon allein um ihre Leistungen zu honorieren.
Kommentar ansehen
29.08.2006 17:56 Uhr von aleusi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merk: ist einfach einer der besten Schiris die wir haben und er hätte es sich verdient gehabt ein Endspiel zu pfeifen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?