28.08.06 07:59 Uhr
 294
 

Schweiz: Hoher Sachschaden - Balkon brach von Mehrfamilienhaus ab

Am Sonntag entstand in Au ein hoher Sachschaden, als ein Balkon eines neu errichteten Mehrfamilienhauses abbrach. Die beiden Pfeiler stürzten in den Garten, die Fläche des Balkons hingegen blieb an der Fassade hängen.

Durch den abgebrochenen Balkon, der am obersten Stockwerk befestigt war, wurde niemand verletzt. Die anderen Bewohner dürfen ihre Balkone momentan nicht benutzen.

Die Reste des Balkons, die an der Außenfassade hingen, wurden abmontiert.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Balkon, Sachschaden, Mehrfamilienhaus
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2006 09:37 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typischer Pfusch resultierend, das es immer schneller und vor allem billiger sein soll, leider leidet darunter immer öfter die Qualität der Arbeiten und des Materials.
Auch machen immer öfters unqualifizierter Handwerker Arbeiten, von denen sie keinen Plan haben.
Ansich muß man wirklich froh sein, dass niemand verletzt wurde.
Kommentar ansehen
28.08.2006 09:56 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoppla den bauunternehmer wird dort wohl so schnell keiner mehr zu gesicht bekommen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?