27.08.06 19:42 Uhr
 648
 

Gelsenkirchen: Blitzeinschlag während Fußballspiel - Fünf Schwerverletzte

In Nordrhein-Westfalen kam es heute erneut zu schweren Unwettern. In Gelsenkirchen wurden fünf Personen schwer verletzt, als während eines Fußballspiels ein Blitz in einen Flutlichtmast einschlug.

Von dem Mast aus sprang die Entladung in einen Baum über, unter dem sich die fünf Zuschauer (15 bis 51 Jahre alt) vor dem vorausgegangenen Regenschauer in Sicherheit wähnten. Eine Person musste vom Notarzt wiederbelebt werden.

Die Verletzten werden in Krankenhäusern stationär behandelt. Eine Person schwebt in Lebensgefahr. Sie wurde per Helikopter in eine Kölner Spezialklinik geflogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Blitz, Schwerverletzte, Gelsenkirchen, Fußballspiel, Schwerverletzt
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2006 20:12 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab grad schon im radio davon gehört: wunder mich eig wie das geht, weil normalerweise sollte die spannung nicht so überspringen, und es hat auch nur 20 min ca geregnet, von dem gewitter sonst hab ich voll nix mitbekommen...den regen hab ich gesehen, aber kein donner gehört bzw blitze gesehen
Kommentar ansehen
27.08.2006 21:03 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: bäume sind eben keine geeignete wahl bei einem gewitter.
welcher märchenonkel hat eigentlich den polizeibericht geschrieben? kugelblitz... klar
Kommentar ansehen
27.08.2006 21:27 Uhr von chrigit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde dass Ziemlich hart, da man da azf nicht darauf vorbereitet ist...
Kommentar ansehen
27.08.2006 21:33 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und jetzt bitte noch mal die Theorie, daß ein Mensch in Deutschland mehr gefährdet sein soll, durch einen Terroranschlag betroffen zu sein (ich sag noch nicht mal tot oder verletzt), als vom Blitz getroffen zu werden.

@news: Fast jedes mal muß ich lesen, daß Personen während eines Gewitters unter Bäumen Zuflucht suchen. Mein Gott, das hat doch jedes kleine Kind schon im Unterricht gelernt, soetwas nicht zu tun... *kopfschüttel*

Gruß
Kommentar ansehen
27.08.2006 22:00 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: "welcher märchenonkel hat eigentlich den polizeibericht geschrieben?"

Genau das selbe hatte ich mir beim lesen der Quelle auch gedacht ;-). Und aus genau diesem Grund habe ich den Begriff auch nicht in meiner News verwendet. Obwohl ich mir schon vorstellen könnte, das der Titel "Kugelblitz verletzte Fünf Personen" wesentlich mehr Visits erhalten hätte ;-)
Kommentar ansehen
27.08.2006 22:42 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normalo: hat´s schon geschrieben; Jeder müßte doch eigentlich wissen, daß beim Gewitter ein Platz unter einem Baum nicht der Sicherste ist; würde fast schreiben ´selber Schuld´ (aber nur fast....)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?