27.08.06 15:03 Uhr
 293
 

FDP kritisiert Urlaubsreise des deutschen Befehlshabers der Kongo-Truppe

Eine Urlaubsreise des Generals Karlheiz Viereck sorgt für Kritik aus den Reihen der FDP. Der Generalsekretär der Partei, Dirk Niebel, unterstellt dem Oberbefehlshaber der EU-Operation 'EUFOR RD CONGO' mangelndes Verantwortungsbewusstsein.

Die Kritik bezieht sich auf einen Urlaub im Zeitraum vom 17. bis 24. August dieses Jahres. Während der General im Urlaub weilte, brachen im Kongo erste Unruhen aus. Am 21. August wurde das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen bekannt gegeben.

Der General wies die Kritik zurück. Seine Urlaubsreise sei aus privaten Gründen nötig gewesen. Er erklärte, dass er auch im Urlaub jederzeit erreichbar ist und an allen wichtigen Entscheidungen beteiligt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Buster_
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, FDP, Urlaub, Truppe, Kongo, Befehl
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2006 15:55 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich etwas an Scharping. Auf jeden Fall eine Ohrfeige mitten ins Gesicht der Truppen vor Ort.
Kommentar ansehen
27.08.2006 16:38 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dürfen die Jungs vor Ort auch aus privaten Gründen mal Urlaub von der Truppe nehmen, gerade an den Tagen wo es absehbar war, das es zu Unruhen im Land kommt, die sie eigentlich vermeiden sollen?

Halt ich für ´nen schlechten Scherz. Der Einsatz kostet zig-Millionen und wenns drauf ankommt ist der zuständige Obermotz im Urlaub. Lächerlich.
Kommentar ansehen
27.08.2006 17:06 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann soll er Urlaub nehmen: Neben seiner Aufgabe als Oberbefehlshaber der Kongo-Mission ist er auch weiter der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr.
Da gibt es sicher selten den richtigen Zeitpunkt für einen Urlaub. Ich vermute mal er hat einen guten Grund gehabt, um ausgerechnet während der Bekanntgabe des Wahlergebnisses im Kongo, nicht in Potsdam zu sein.

@Ali_Mente
Bei der beabsichtigten Dauer (*herzlich gelacht*) von 4 Monaten wird keiner aus dem Kontingent Urlaub bekommen. Und neben dem Operation Commander gibt es noch mehrere Generale z.b. den Force Commander oder den Befehlshaber im Einsatz (http://www.consilium.europa.eu/...) die Entscheidungen treffen können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?