27.08.06 10:39 Uhr
 2.954
 

Bundesverkehrsminister: Hartz-IV-Empfänger sollen in Bus und Bahn patrouillieren

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat jetzt vorgeschlagen, dass Empfänger von Hartz IV zur Kontrolle in öffentlichen Bussen und Bahnen herangezogen werden könnten. Tiefensee sagte das in einem Interview mit der Wochenzeitschrift "Focus".

Service und Sicherheit könnten so verbessert werden. Zudem sei das kaum mit zusätzlichen finanziellen Ausgaben verbunden.

Die Hartz-IV-Patrouillen sollen ihren Dienst unbewaffnet verrichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bahn, Hartz IV, Bus
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben
Mutmaßlicher Kriegsverbrecher soll monatlich 2.400 Euro Hartz IV bezogen haben
Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2006 10:54 Uhr von m4rius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhhhh: wenn die das machen würden wärs bestimmt nich schlecht :D
nur obs dann auch wirklich was nützt. wenn die z.b. irgendwelcher sprayer etc erwischen, sind die doch längst über alle berge bis da jmd kommt der was machen kann
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:02 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guggt mal da: -->>http://serv1.imagehigh.com/...

Scheiss Politiker.

Mfg jp
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:04 Uhr von mindestlohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso Welche idiotischen Auswüchse fallen den Politikern noch ein, um Hartz-IV Empfänger zu "bestrafen" ???
Sollen sie Arbeitslose einstellen und auch bezahlen, diese Mentalität, dass Arbeitslose für jeden Schei... KOSTENLOS herangezogen werden sollen, ist modernes Sklaventum.

Wird Zeit, dass mal jemand diese Volksverarscher gewltig in den Hintern tritt.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:04 Uhr von Tolots
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Und wer bitte lässt sich im Ernstfall für 1 Euro die Stunde zusammenschlagen ?

Jobs wo Gewaltanwendung nicht auszuschließen ist mit zwangsrekrutierten Arbeitslosen, die nur annehmen weil sonnst ihre Leistungen gekürzt werden, zu besetzen gibt mir kein besseres Gefühl für Sicherheit.

Der kann auch nicht in die Koffer schauen und Terroristen laufen nicht mit finsteren Blick und Vollbart durch die Gegend. Diese Ganze Sicherheits Debatte ist absurd. Selbst wenn die Terroristen pro Tag 500 Menschen in Europa und Amerika töten, wie hoch ist die Chance das es einen selbst Erwischt. Die Sache wird aufgebauscht durch Profilierungssüchtige Politiker und die Medien die mit der Angst der Bevölkerung spielen. Das ist eigentlich der wirkliche Sieg des Terrorismus
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:10 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und so werden Stück für Stück die 1 € Jobs zu ganz normalen Arbeitsplätzen.

Ich habs ja gleich gewusst, was hinter den 1 € Jobs steckt.

Es wird nicht mehr lange dauern und die 1 € Jobber werden wie sebstverständlich in der Industrie arbeiten.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:14 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: welche drogen nehmen die denn im osten? tickt tiefensee nun ganz aus? eigentlich könnten doch alle öffentliche posten mit hartzIV-empfängern besetzt werden. die security-dienste wird dies freuen. werden halt diese schon niedrig entlohnten arbeitsplätze durch 1-euro-jobs noch ersetzt.
ich frag mich echt, ob die in berlin überhaupt noch was peilen. warte schon auf die erste meldung "hartzIV-empfänger verhaftet osama bin laden". ohne worte alles.
nebenbei könnte dann ja auch noch generell ein reichsarbeitsdienst entstehen, wir sind schon auf einen guten weg dorthin. das potential von mindestens 5 millionen mitarbeitern ist ja vorhanden. und erfahrungen aus dem letzten jahrhundert gibt es ja auch.

gruß
calfin
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:16 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anstatt Arbeitsplätze zu schaffen, werden Arbeitslose Zwangsrekrutiert. Wenn sie mehr Sicherheit wollen, welche sie aber nie bekommen werden, müssen sie den Terroristen entgegenkommen und sich aus den Angelegenheiten der arabischen Staaten und von Israel raushalten. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Terroranschlags in der Schweiz? Sie haben es richtig gemacht und mischen sich nirgendwo ein, wodurch sie als neutral gelten und auf ihrem Boden viele Institutionen zuhause sind.
Wir sollten unsere Freiheit nicht opfern nur damit wir ein Stück Sicherheit bekommen. Videokameras an allen öffentlichen Plätzen, etc. bringen doch nur hinterher was, wenn schon etwas passiert ist, kann man den Täter ausfindig machen etc. . Irgendwann werden wir am Flughafen Leute patrollieren sehen, die mit Geräten durch die Gegend rennen, welche durch die Kleidung sehen können und jeder wird so kontrolliert werden. Die Terroristen werden sich was anderes einfallen lassen und wir werden unsere Geräte immer weiterentwickeln unser Staat wird immert mehr zum Überwachungsstaat werden. Soetwas sollten wir nicht zulassen, denn dann haben die Terroristen gewonnen.

Bis dann
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:22 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die nächsten Wahlen werden kommen: Ohne Worte . . .
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:26 Uhr von flofree
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Finde ich völlig richtig, den Vorschlag.

Auch wenns wahrscheinlich nicht viel bringen wird.

Aber bevor die Hartz Empfänger zu Hause sitzen und nichts tun, finde ich das eine super Alternative.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:27 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz IV Empfänger sollten Politiker werden.: Mal ehrlich warum sollen die Ein Euro Jobber nicht im Bundestag sitzen. Ich meine so groß ist der Unterschied zwischen Politiker und Arbeitslosen ja nicht. Beide werden vom Volk bezahlt, nur dass der Arbeitslose dafür keine 18000€ im Monat kassiert. Das wäre endlich mal ein sinnvoller Beitrag zur Haushaltskonsolidierung.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:31 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Hut: Wird doch eigentlich schon gemacht, nur dass es dafür einen kleinen Obolus für den aus der offiziellen Arbeitslosenstatistik rausfallenden gibt, und für seinen "Chef" einen noch größeren.

http://www.labournet.de/... (einfach mal "Rheinbahn" eintippen, und natürlich auch Go! klicken.)

So und jetzt zu dem Schwachsinn. Warum stellt die Bus und Bahn nicht diese Arbeitlosen richtig ein? Denn dann sind sie wenigstens auch aus dem teueren "Arbeitslosenapparat" befreit, was die kosten senkt, und die anfallenden kosten können ja dann auf den fahrenden Pöbel abgewälzt werden oder damit es alle gerechter trifft, wäre es besser, wenn es eine Arbeitslosensteuer für ALLE geben würde.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:32 Uhr von RingoM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genial, und wenn sich die HartzIVer dann solidarisieren, fahren alle Stützeempfänger auf Jahreskarte "Bewilligungsbescheid" kostenlos.
Sofern sie überhaupt noch das Haus verlassen dürfen.

Aber nein, selbst das scheitert wahrscheinlich an der typisch deutschen Mißgunst?
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:34 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ich Egoist. (Es gibt ja auch noch ein anderes Deutschland, neben NRW.)

Oder auch "Bahn" eintippen.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:34 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: Nun Leutchen, ich weiß nicht was Ihr wollt. Diese Praktiken laufen nicht nur auf "Arbeitsdienst" hinaus ... sie sind bereits Arbeitsdienst ... diesmal gibt es keine Zwangsarbeiter aus irgendwelchen Ländern, sondern lobbylose Inländer gleich welcher Herkunft. Wem es noch immer nicht aufgeht, was hier im Land abläuft, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

Was tun? Eben diese Hirnis nicht wähle, denn solange diese Brüder noch über Mehrheiten verfügen, wird sich nichts ändern. ´In diesem Sinne sind die Wahlzettel die einzige Chance, die es gibt..
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:38 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ flofree oder mindfree? "Finde ich völlig richtig, den Vorschlag.

Auch wenns wahrscheinlich nicht viel bringen wird.

Aber bevor die Hartz Empfänger zu Hause sitzen und nichts tun, finde ich das eine super Alternative."


Der Vorschlag wäre unter EINER Bedingung wirklich akzeptabel!

Wenn das nicht auf Alg II Basis geschehen würde!


Aber Du bist wahrscheinlich auch so einer der meint das man nur Geld schmarotzen kann?


Man kann auch leistungen schmarotzen! Besonders mies bei Leuten ohne Alternative!
Diese Leute schön ran lassen und am besten NICHTS zahlen wollen?


Vielleicht würdest Du es auch begrüssen wenn diese in de Privatwirtschaft eingesetzt werden?

Aber wahrscheinlich bist Du ein Student oder ein Schüler oder sowas.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:45 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schöne idee: Ich versteh gar nicht, was ihr wollt? Na gut, es gibt Arbeitslose, die recht wenig dafür können, dass sie keinen Job haben, aber es gibt doch auch genug, die sind rausgeflogen wegen Saufen oder Gewalttätigkeiten am Arbeitsplatz. Und genug, die damit erst nach dem Jobverlust angefangen haben, aber deswegen keinen Job mehr kriegen. BITTE, BITTE, setzt diese Leute im ICE Hamburg-München, um Frankfurt/Main und auf allen ICE´s rund um Berlin ein!!!! Gern auch als Sky-Marshals bei Inlandsflügen, besonders an Montagen und Freitagen, bei Flügen nach, bzw. von Berlin. Dann können sie jeden der irgendwie sowieso verdächtig aussehenden Anzugträger zusammenschlagen, sobald der sie schief anguckt.
Weitere Vorschläge: Sozialstunden in Zukunft auch als Blockwart ableisten, Drogensüchtige und Sexualstraftäter als Betreuer in Heimen, und geistig Gestörte als inoffizielle Fahnder des VS.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:50 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte ich arbeitslos werden: möchte ich meinen 1-euro-job in einem bordell leisten.

ich werde kontrollieren. das verspreche ich :-)

einen rat an politiker.
macht euren job ordentlich, schafft arbeitsplätze, dann müsst ihr nicht immer so einen ****** absondern.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:54 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll, ich seh´s schon, frustrierter arbeitsloser Gerüstbauer (nix gegen Gerüstbauer) trifft auf punkigen Schwarzfahrer oder Sprayer, und das nach einer 14 tägigen Schulung :-)) LOL

Wie wäre es denn mit Bürgerwehren in den Villenvierteln, oder überhaupt, staatlich bezahlte Sicherheitskräfte für die Bonzen. Ich fordere hiermit, jedem Manager und Politiker seinen persönlichen Arbeitslosen, 24 Std.zum Tasche tragen und Arsch abwischen.
Wenn da Sicherheitsbedenken bestehen, könnte man ihnen ja vorsichtshalber Zunge und Eier entfernen lassen.

Wann hat die ARGE endlich "Arbeit macht frei" in ihrem Logo?
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:09 Uhr von Lizzaran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen richtig! Jetzt geb ich meinen Senf auch mal dazu ab.

Ich finde diese Idee vollkommen richtig. Ich kenne aus meinem Umfeld genügend HartzIV-Empfänger, die wollen doch gar nicht arbeiten. Die finden jeden erdenklichen Grund, um nichts tun zu müssen. Scheinbar sind die mit ihrem Geld noch immer zufrieden.

Ich will nichts gegen die sagen, die wirklich nichts finden. Aber es gibt eben mehr als genug, die nichts tun wollen. Und genau die sollten mal ordentlich in den Hintern getreten werden!
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:19 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lizzaran: Ich glaube du hast noch nicht verstanden, worum es wirklich geht. Durch diese ganzen 1 € Jobs werden definitiv reguläre Arbeitsplätze vernichtet.

Solche Arbeitsplätze müssen geschaffen werden, sozialversicherungspflichtig und leistungsgerecht bezahlt.
Und wenn dann ein Arbeitsloser so einen Job ablehnt, dann bin ich auch für Kürzung der Bezüge.

Aber die 1 € Jobs sind nicht die Lösung.
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:44 Uhr von Tomaute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja: So einen Einfall kann nur von einem kommen der den Dienst an der Waffe (NVA) verweigert hat und als Klappspatenpauli planlos durch die Gegend gerannt ist. Der hätte doch lieber weiter Cello spielen sollen. hihi Und damit wieder,... Bey Bey
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:45 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nachricht ist neu, aber die Anwendung ist alt: Das ganze gibt es schon und wird auch bereits angewendet, obwohl es derzeit noch garnicht so wirklich legitim ist, versuchen es die Behörden trotzdem einen in solche "unbezahlten Jobs" zu drängen.
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:50 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind ganze 3%: (Zahl wurde schon auf SSN genannt)
die die Leistungen mißbrauchen soviel zum angeblichen hohen Mißbrauch.

Die Idee ist grottenschlecht, es sei denn
die Hartz IVler haben bei der Kontrolle Pfefferspray oder sowas dabei, gibt genug Irre die bei der Fahrscheinkontrolle scon austickt sind.

Viel wichtiger wäre es die Langzeitarbeislosen endlich wieder mit einem "richtigen Job" in Lohn und Brot zu bringen, aber diese Zeiten scheinen wohl wirklich bald entgültig vorbei zu sein.
Kommentar ansehen
27.08.2006 13:02 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht konsequent zu Ende gedacht. Mein Vorschlag: Die Arge vermietet Arbeitslose für einen Euro die Stunde an die Wirtschaft. Die Unternehmen melden z.B. ihren Bedarf der Arge und bekommen die passenden Arbeitslosen zugeschickt. Sollte der Arbeitgeber nicht zufrieden sein, schickt er den Arbeitslosen einfach umgehend zurück und bekommt einen neuen gestellt.

So bekommen wir auch das Problem mit den Lohnnebenkosten in den Griff. Der Arbeitgeber könnte einen Arbeitnehmer regulär entlassen, und ihn später wieder über die Arge für einen Euro die Stunde zurückholen.

Warum bin ich eigentlich nicht Politiker geworden ;-)
Kommentar ansehen
27.08.2006 13:04 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Davon abgesehen sau dumm Idee! In welcher Stadt kontrolliert nicht ohnehin schon der Busfahrer?


Höchstens die U-Bahn könnte ein Thema werden.



Vielleicht gibt es bald neue Ideen?

Also Arbeitslose in den Krieg oder so! Und dann natürlich als Panzerschutz! so wie in den Southparkfilm!

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben
Mutmaßlicher Kriegsverbrecher soll monatlich 2.400 Euro Hartz IV bezogen haben
Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?