27.08.06 10:36 Uhr
 1.126
 

Neue, kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer 6 entdeckt

Der Internet Explorer weist laut den Experten von Secunia einen kritischen Fehler auf. Die Schwachstelle wird als ein "URL Parsing Pufferüberlauf" bezeichnet und ermöglicht externen Angreifern die Kontrolle über das System.

Microsoft selbst hält das Problem des Internet Explorer 6 SP1 unter XP SP 1 für sehr kritisch. Wenn der Browser eine URL von einer manipulierten Internetseite interpretiert, kann es zu einem Puffer Overflow kommen.

Um den User zu schädigen, muss die Seite HTTP 1.1 und die Komprimierung verwenden. Der User merkt erst nichts. Der Angreifer kann aber als Administrator alle Codes ausführen, die er will. Man soll das HTTP-1.1-Protokoll deaktivieren, so Microsoft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Sicherheit, Entdeckung, Sicherheitslücke, Internet Explorer, Explorer
Quelle: www.gmx.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2006 12:07 Uhr von userheka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für wäre es mal interessant zu wissen in wie fern das schon ausgenutzt wurde. also n paar beispiele...
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:30 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das is doch wohl nichts neues.
Kommentar ansehen
27.08.2006 13:48 Uhr von handels buffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WICHTIG LESEN: Das ist wirklich kritisch....
Kommentar ansehen
27.08.2006 21:25 Uhr von chrigit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News? Ich seh das nicht wirklich als News, besonders nicht als Brandpunkt^^
Shortnews ist ja keine Anti-Viren-Datenbank
Kommentar ansehen
28.08.2006 09:32 Uhr von Yetanothernick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Exploitbeispiel: http://www.milw0rm.com/...

Hier zu finden...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?