27.08.06 09:16 Uhr
 3.737
 

Internetbekanntschaft beleidigt und bedroht: Arnstorfer muss in Psychiatrie

Wegen wiederholtem Stalking wurde jetzt ein arbeitsloser Bürokaufmann aus Arnstorf vom Landgericht Landshut in die Psychiatrie eingewiesen. Wahrscheinlich erwarten den Mann noch zehn Monate Haft ohne Bewährung.

Unter dem Pseudonym "Captain Cook" hatte der 40-Jährige eine Passauerin im Internet kennen gelernt. Weil er Geschichten erfand, versuchte die Frau jedoch den Kontakt zu beenden. Daraufhin wurde sie von ihm unter anderem als "fette Schlampe" beleidigt.

Nach weiteren Beschimpfungen per E-Mail und auch Drohungen am Telefon wandte sich die 29-Jährige schließlich an die Polizei. Der Mann war wegen ähnlicher Delikte bereits auffällig geworden und stand unter offener Bewährung.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Psychiatrie
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2006 09:31 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück kann die Polizei endlich gegen solche Leute vorgehen!
Kommentar ansehen
27.08.2006 09:39 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: also ich will hier jetzt den täter nicht in schutz nehmen ... aber ich bitte darum zu bedenken, dass bei stalking oft nicht der mann alleine die schuld trägt ... frauen können auch sehr hinterhältig und provozierend sein, wie ich leider selbst schon feststellen musste!
Kommentar ansehen
27.08.2006 10:22 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
telefon Also wenn sowas per email oder messenger passiert würd ich auch noch drüber lachen , aber wenn mich die person dann auch noch anruft um mich zu nerven , würd ich auch sauer werden.
Kommentar ansehen
27.08.2006 10:58 Uhr von Fseek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Urinstein: Wenn deine Frau wirklich "Hacken" kann, warum gibt sie richtige Daten im Internet an? Gerade sie sollte wissen, was man alles damit anfangen kann ;)
Sehr seltsame Leute bewegen sich hier.
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:05 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shortnews eben Kinder und z.T. User, die nicht ganz auf der geistigen Höhe Ihres Alters sind(sollte jetzt nicht beleidigend wirken @ urinstein), und trotzdem sind mir diese User noch 100mal lieber als Leute von golem.de oder anderen reinen Technik-Webseiten, da die nur "an eine Wahrheit glauben"(linux/windows, technikA/technikB, tag/nacht, usw.) und ihre Meinung bis zum Tod verteidigen müssen... :[
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:11 Uhr von Alexander Cain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben: Er steht unter Bewährung (nicht stand) und wie lange er einsitzen muss, ist nach der Quelle noch gar nicht klar. Außerdem heisst es Arnstorf und nicht Arnstdorf! Das ist nämlich eine Marktgemeinde und kein Dorf.
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte das überall eingeführt werden: wird demnächst ein Drittel der User von SSN in der Psychiatrie sitzen.
>achtung ironie<
Kommentar ansehen
27.08.2006 13:20 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xmaryx: ja, ich sagte ja ich will den täter nicht in schutz nehmen. ich wollte nur anmerken, dass es sowas wie stalking größtenteils garnicht gäbe, wenn die menschen sich gegenseitig mal etwas mehr respektieren würden, und nicht mit den gefühlen anderer spielen würden. da kommt man nämlich schnell auf gedankliche irrwege, selbst wenn man es garnicht so will! mir scheint, dass in der heutigen zeit viele einfach über leichen gehen, ohne sich über andere gedanken zu machen. da ich das selbst erlebt habe (als opfer) kann ich nur hoffen, dass die menschen mal etwas einfühlsamer werden, sowohl frauen als auch männer!
Kommentar ansehen
27.08.2006 15:29 Uhr von fake christianity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit gehoert bestraft. Die Frau sollte zusätzlich noch 6 Monate bekommen, mal ganz abgesehen von der Stafe die der Mann bekommen hat. Es ist doch sehr naiv seine Telefonnummern bzw. seine Addresse in einem Chat anzugeben oder zu sagen. Es gibt so viele Idioten dort die nur auf so eine Gelegenheit warten.

Hab euch alle lieb *g*
Mfg.
Kommentar ansehen
27.08.2006 16:00 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum hat die Frau nicht einfach Ihre e-Mail-Spam-Filter benutzt, und was weiss ich neuen Messenger-Account usw.
Ok, hilft nichts gegen Telefon.... und es gibt schon wirklich Miststücker von Frauen....
Kommentar ansehen
27.08.2006 16:24 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso ist die Frau dumm? Klar, man gibt seine persönlichen Daten nicht gleich beim ersten Kontakt raus. Aber das scheint ja nu ein längerer Kontakt gewesen zu sein, und wenn man sich (bis dahin) gut versteht, gibts doch nun wirklich keinen Grund, warum man nicht Telefonnummern tauschen sollte.. die wenigsten Geschichten enden ja schließlich so krass. Ich hab jedenfalls durchweg viele positive Erfahrungen gemacht, der einzige der mir etwas lästig wurde, hats nach kurzer Erklärung auch recht schnell kapiert und sein Mitteilungsbedürfnis wieder auf Normalmaß zurückgeschraubt.
Kommentar ansehen
27.08.2006 16:54 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@traveler25: >>ich wollte nur anmerken, dass es sowas wie stalking größtenteils garnicht gäbe, wenn die menschen sich gegenseitig mal etwas mehr respektieren würden, und nicht mit den gefühlen anderer spielen würden. da kommt man nämlich schnell auf gedankliche irrwege, selbst wenn man es garnicht so will!
>>

Guter Beitrag!
Das ist eine nachdenkenswerte Sache. Stalking hat ja meist eine Ursache. Kaum jemand verfolgt oder belästigt jemanden ohne Grund (außer eben die Stars).
Und wenn jemand ein Fehlverhalten gemacht hat, und dazu gehört auch das Spielen mit Gefühlen anderer, dann sollte man sich fragen, ob man das nicht auf andere Weise regelt und den Konflikt im Einvernehmen löst. Denn mit Anzeigen und Gerichten produziert man meist nur Rache.

In meinen Augen schwebt die Frau aus der News in Gefahr. Sollte der Mann nämlich wegen seiner 10-monatigen Haft seinen Job oder Wohnung verloren haben und er hat dann nichts mehr zu verlieren, dann können solche Leute auch mal schnell auf Mordgedanken kommen.
Kommentar ansehen
28.08.2006 08:05 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no trespassing: ">>ich wollte nur anmerken, dass es sowas wie stalking größtenteils garnicht gäbe, wenn die menschen sich gegenseitig mal etwas mehr respektieren würden, und nicht mit den gefühlen anderer spielen würden. da kommt man nämlich schnell auf gedankliche irrwege, selbst wenn man es garnicht so will!
>>

Guter Beitrag!
Das ist eine nachdenkenswerte Sache. Stalking hat ja meist eine Ursache. Kaum jemand verfolgt oder belästigt jemanden ohne Grund (außer eben die Stars)."

Ah ja.. und du glaubst wirklich, dass Otto Normalo ohne eigenes Zutun nicht Opfer eines Verrückten werden kann? Ich glaub, da muss ich dir mal eben widersprechen... leider aus eigener Erfahrung. Vom nächtlichen Telefonterror von jemandem, der mich persönlich näher gekannt haben MUSS (Geheimnummer) und der wußte, dass ich in einer langjährigen glücklichen Beziehung war (und ich habe garantiert NIEMALS jemandem den Eindruck vermittelt, dass ich daran was zu ändern gedenke oder auch nur ein Abenteuer nebenher suche), über plattgestochene Reifen, Anrufe beim Arbeitgeber zwecks Verleumdung hab ich das alles schon durch. Aber wie ich schon vorher erwähnt hab, von Internet- Bekanntschaften gabs sowas in etlichen Jahren mit vielen ausgetauschten Nummern und Adressen noch nie.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?