26.08.06 16:58 Uhr
 740
 

Todesschütze im Straßenverkehr gesteht weiteren Mord

Wie bereits von ssn berichtet, wurde am Mittwoch ein 41-jähriger Mann durch einen 21-Jährigen in seinem Auto erschossen, weil sich der jüngere Mann durch Drängelei im Straßenverkehr belästigt fühlte.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, soll der 21-Jährige auch für einen Mord vor zwei Jahren verantwortlich sein. Der Mann hat gestanden, im August 2004 die 15-jährige Sandra aus Wesselburen in Schleswig-Holstein ermordet zu haben.

Die Leiche des Mädchens wurde damals erst Wochen nach ihrem Verschwinden entdeckt.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Straße, Straßenverkehr
Quelle: www.rhein-main.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2006 17:40 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu noch sagen ? Soll noch einer sagen,Drängeln sei ein harmloses Delikt.Was den 2. Mord angeht,Pech gehabt Junge,so kommt es raus.
Kommentar ansehen
26.08.2006 17:53 Uhr von bullworth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Junge wird mir, langsam symphatisch ...
Kommentar ansehen
26.08.2006 18:13 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Womit man dann ja der Behauptung, der Strassen- verkehr würde immer aggressiver, wieder einbisschen den Boden entziehen kann, denn dieser Typ war ja offenkundig vorher schon neben der Spur., sprich kriminell und durchgeknallt.
Kommentar ansehen
26.08.2006 21:04 Uhr von la_frog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bullworth: leider kann ich die Ironie, trotz intensiver Suche, nicht finden, daher geschmacklos und menschenverachtend!
Kommentar ansehen
26.08.2006 22:53 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dreckige Mördersau! Ewig sollst du in der Hölle schmoren!
Kommentar ansehen
27.08.2006 01:06 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Typ sollte lebenslänglich mit anschliessender Sicherheitsverwahrung bekommen. Immerhin hat er ja bewiesen, dass er eine Gefahr für die Allgemeinheit ist und er mit Sicherheit wieder töten wird, sollte er die Gelegenheit dazu bekommen.
Kommentar ansehen
27.08.2006 02:18 Uhr von Sir_Mumm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprach der Diplompsychologe: namens bpd_oliver und therapierte sein Kaninchen!
Kommentar ansehen
27.08.2006 04:50 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so recht versteh ich immernoch nicht warum man für solche menschen noch die unterkunft bezahlen soll. ich meine dass die gesellschaft vor solchen feigen mördern geschützt werden muss ist ja natürlich klar. aber es gibt nunmal nicht wirklich viele arten dass zu tun. und die teuerste find ich nicht für sinnvoll. ich glaub in hessen ist die todesstrafe noch nicht abgeschafft. laut gesetz zumindest. ich schrei nicht nach der todesstrafe aber in solchen fällen wäre es ja nu nicht so schlimm. tut mir leid da hab ich kein mitleid.
Kommentar ansehen
27.08.2006 13:39 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlupfloch: "Ich schreie ja nicht nach der Todesstrafe, aber in solchen Fällen..."

Wann würdest Du denn sagen, dass Du nach der Todesstrafe schreist? Wie müssten Deine Rufe aussehen, damit selbst Du sagst "ja, das kann man mit Fug und Recht als Schreien nach der Todesstrafe bezeichnen" ?

Wir haben jetzt bereits eine Ausnahme für diesen zweifachen Mörder, wahrscheinlich für Kindermörder und -entführer generell, für Vergewaltiger sicher auch und wenn wir ein bisschen warten und Fälle zusammentragen, kommen bstimmt weitere Ausnahmefälle für die Todesstrafe hinzu.

Wenn man gegen die Todesstrafe ist, ist man das in jedem Fall, ansonsten ist man (meintetwegen auch teilweise) für die Todesstrafe.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?