26.08.06 14:43 Uhr
 127
 

Fußball: Kommt Mark van Bommel nun doch zu den Bayern?

Laut der Münchner Zeitung "tz" soll der holländische Mittelfeldspieler Mark van Bommel kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern stehen. Momentan ist van Bommel noch beim FC Barcelona unter Vertrag.

Erst vor wenigen Tagen bestritt Bayern ein Testspiel bei Barcelona. Die Ablöse von Mark van Bommel wird auf zwölf Millionen Euro geschätzt.

Auch die spanische Zeitung "El Mundo Deportivo" berichtet über den Wechsel. Mit einer Unterschrift des Vertrages rechnet man in den nächsten Tagen.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Mark van Bommel
Quelle: www2.onsport.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2006 15:35 Uhr von Der Jeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bommel: kommt zu den Bayern. Habe es gerage im Radio gehört. Dazu kann ich nur sagen: armer Podolski. Er wird dann wohl noch öfter die Bank drücken.
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:43 Uhr von opafritz88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorredner: bommel spielt doch garnicht im sturm, weshalb sollte es podolski da noch schwerer haben?

ich denke, wenn van bommel kommt, werden sie hargreaves nach manchester ziehen lassen und dann für ihn dick kohle kassieren...
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:52 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Fragezeichen in der Überschrift: kann dann weg.

Uli Hoeneß hat bei Arena soeben den Wechsel verkündet.


Und NEIN Podolski brauch keine Angst haben, van Bommel ist ein Mittelfeldspieler und soll Michael Ballack erstezen.



Podolski...tz tz..*Kopfschüttel* Da paßt der Name: Der Jeck aber gut zu dir .....
Kommentar ansehen
26.08.2006 18:04 Uhr von ben12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorredner: schön,opafritz,ich denke genauso...Bayern hat ja die Wahl...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?