26.08.06 14:41 Uhr
 2.334
 

"Mein Kampf": Doch ein gelesener Bestseller?

Die Studie des Historikers Othmar Plöckinger zeigt: Entgegen allgemeiner Überzeugung sei Hitlers Autobiographie nicht nur ein insgesamt über eine Million Mal verkauftes Buch, sondern durchaus auch ein viel gelesenes.

So sei kurz nach Veröffentlichung eine Vielzahl von Buchbesprechungen abgehalten worden und die Resonanz aus vielen Schichten der Bevölkerung, so auch von Seiten der evangelischen Kirche, von Parteien und Gewerkschaften, durchaus spürbar gewesen.

Der Historiker setzt sich für eine Veröffentlichung einer kommentierten Ausgabe von "Mein Kampf" ein, da zum einen ein "offener Umgang" nicht schädlich sein könne und das bisherige Verbot durch kostenlose Exemplare im Internet ohnehin umgangen werde.


WebReporter: HisWeedness
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kampf, Bestseller, Mein Kampf
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Ordnungsamtsmitarbeiter-Kündigung wegen Lesens von "Mein Kampf" rechtens
Werl: Häftling zieht vor Gericht, weil er im Gefängnis "Mein Kampf" lesen will
Adolf Hitler veröffentliche wohl vor "Mein Kampf" Buch unter falschem Namen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2006 12:55 Uhr von HisWeedness
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für das Zurückhalten dieses Werkes gibt es für mich zur zwei Erklärungen: Entweder ist das eine Art von WKII-Hysterie, die hierzulande, wenn auch zum Teil nachvollziehbar, typisch ist, oder aber die entscheidenden Instanzen halten die Deutschen nach wie vor für zu "empfänglich" für gewissen Botschaften.
Kommentar ansehen
26.08.2006 14:59 Uhr von Fussl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Buch ist nicht umsonst verboten... Es gibt wohl die illegale Originalfassung und eine käufliche die kommentiert und zensiert ist (ich habs allerdings in Dtl. noch nie gesehen)

Ich glaube das jedem halbwegs vernunftbegabten Mensch das große Brechen kommt wenn er nur ein paar Zeilen lesen würde.. Auzüge daraus finden sich in einigen Geschichtsbüchern usw.
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:02 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe auch schon: versucht von Grosseltern bzw. Leuten im gleichen Alter eine Originalkopie zu erhalten (bei den Sachen aus dem Internet weiss man nie wer was dazugedichtet bzw. weggelassen hat).
Ich wuerde gerne mal reinschauen um mir ein eigenes Bild drueber zu machen. Weil Leute sagen oft "Wenn man das Buch gelesen haette damals waere alles anders gekommen, aber es ist bei den meissten nur im Schrank verstaubt".
Es ist bestimmt mal interessant sich die geistigen Abgruende dieses Irren anzusehen und zu sehen wie er versucht hat das deutsche Volk zu beeinflussen.
Jedoch will ich an dieser Stelle klar sagen, das ich mich von den Inhalten ganz klar distanziere. Es ist ein rein historisches Interesse.
Ich haette auch kein Problem damit zu sagen das Buch zu vernichten sobald ich mal drin gelesen habe.
Dann kann sich irgendwelches Neonazistisches Assopack wenigsten diese Kopie nicht auf den Schrein im braunen Wohnzimmer stellen.

*gegen Nazis*
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:08 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich haette auch kein Problem damit zu sagen das Buch zu vernichten ..."

oh oh das weckt böse erinnerungen. ich weiss es war nicht so gemeint aber vllt etwas unglücklich formuliert. :-P

*gegen Nazis und auch sonst Alle(s)*
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:19 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich würde mich auch mal interessieren, was fürn hirnschiss da in diesem buch steht!! ich schätze mal, das jeder normal denkende mensch der das buch gelesen hat (oder teilweise) merkt, was fürn kranker menschenverachtender idiot A.H. war!
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:40 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe es komplett gelesen: Ist schon ganz interessant das Buch. So kann man Adolf Hitlers Gedanken besser nachvollziehen, und so Wahnsinnig wie er oft dargestellt wurde war er gar nicht. Viele haben heute ähnliche Gedankengänge wie er ohne es vieleicht zu merken, hier im Forum liest man ja oft genug vom "Darwin Award" oder dem "Genpool". Ich bin auch dafür das Buch freizugeben, dann würde ihm dieses Geheimnisvolle genommen. Interessant fände ich zu wissen was passiert wäre wenn Adolf in der Kunstschule zugelassen worden wäre. Vieleicht hätte er sich dann ganz anders entwickelt und nicht für Politik interessiert. Er hatte ja schon ein Talent als Maler.
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:41 Uhr von HisWeedness
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inselaffe: Du zitierst : "Wenn man das Buch gelesen haette damals waere alles anders gekommen, aber es ist bei den meissten nur im Schrank verstaubt".
Ich glaub, ich hab das nicht richtig verstanden: Diese Studie zeigt doch gerade, dass es eben NICHT so war, dass die Leute das nur zum Vorwand gekauft haben um es dann verstauben zu lassen, sondern es wirklich gelesen haben!
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:48 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss ich auch mal lesen! Wenn ich eine möglichst originale Ausgabe finde werde ich sie sofort kaufen und lesen. Das Buch werde ich danach werder verbrennen noch wegsperren noch irgendwo einschliessen. Mich interessiert, was drinnsteht.
Ich habe keine Angst, dass ich nach der lektüre des Buches nur noch im Stechschritt herumlaufe odärrr anfange komisch zo Rrrädän. Schliesslich habe ich auch insgesamt drei Mal einem Joint im Mund gehabt (und inhaliert) und bin trotzdem nicht süchtig geworden (bin Nichtraucher).
Kommentar ansehen
26.08.2006 15:58 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Buch ist nicht verboten! In Deutschland darf Mein Kampf laut einem Urteil des Bundesgerichtshofes antiquarisch vertrieben werden (BGHSt 29, 73). Auch der Besitz des Buches ist legal.
O.T.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
26.08.2006 16:56 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbretung auch heute: Das Buch ist in der arabischen Welt (übersetzt natürlich) sehr verbreitet, unter anderem in der Türkei. Davon hört man aber nichts in unseren tollen Medien.

Ansonsten finde ich, dass man so einem Buch auch bei "flachem" und durchschaubarem Inhalt keine Bühne geben und den Besitz in gewissen Kreisen nicht normalisieren sollte.
Kommentar ansehen
26.08.2006 17:17 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Augenmerk: sollte man hierauf legen:
Zitat:In den angelsächsischen Ländern, in Israel (dort wird in Englisch und Hebräisch nachgedruckt)
Zitat Ende:
Tja,die einen dürfen,die anderen (bösen) "sollen"es eben nicht lesen.

Verhält sich in etwa wie mit dem Walfang.
Zu angeblichen "Studienzwecken"erlaubt für Japan und Norwegen,für alle anderen verboten.

Ist schon eine krumme und unverständliche Welt,unsere kugel,oder? ;)
Kommentar ansehen
26.08.2006 17:49 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Buch habe ich, wie ich es zugeben muss, einmal versucht
zu lesen. Dabei kam ich ca. bis zur 30. Seite dieses
Machwerks und muss ebenfalls zugeben, dass ich bisher
noch niemals einen solchen Schwachsinn bisher
gelesen hatte. Deswegen kam ich auch nicht weiter
durch und schmiss diesen Schwachsinn einfach weg.

Mein Fazit an diesem Ding ist einfach:

Entweder muss man total blöd sein, um das Ding
vollkommen durchlesen kann, oder

Total immun über diesen Schwachsinn sein.

Hilfreich kann auch beim Lesen eine gewisser
Masochismus sein, um das Ding zu ertragen.

Aber anders kann man dieses Machwerk nicht
ertragen.
Kommentar ansehen
26.08.2006 19:02 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verboten: Quatsch ist das Buch verboten. Lediglich hält die bayerische Staatskanzlei die exklusiven Vervielfältigungsrechte, welche nicht genutzt werden. Wäre es verboten, würden auch keine Lehrer Zugang dazu erhalten.
Kommentar ansehen
26.08.2006 21:21 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rebbecca Bock: 30 Seiten? So in dem Bereich habe ichs auch geschaft.

Habe dann noch ein bissel rumgeblättert und dann einen Satz von Füchsen gelesen die eben Füchse sein etc.
Was für ein verworrener Mist!

Das Ding geht gar nicht!
Kommentar ansehen
26.08.2006 21:28 Uhr von gnronline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man man man: ich besitze 2 originalausgaben des buches....

erbstücke
Kommentar ansehen
27.08.2006 04:47 Uhr von SaSaLe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab das Buch sone Ausgabe für Geschichtsstudenten, weiß nicht warum das verboten ist. Bücher sollten nicht verboten werden, ob das nun ein Herr Sade oder ein Herr Hitler ist.
Kommentar ansehen
27.08.2006 04:51 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab teile gelesen. ein kumpel hat den kram in 2 bänden .. uralte ausgabe, auch erbstücke. und jeder der noch zwei, drei gehirnzellen am laufen hat, dem rollen sich die zehennägel auf bei dem scheiss. das buch sollte nicht verboten sein, falls es das überhaupt ist und man sollte darüber sprechen.
denn schweigen ist stille zustimmung. (-:
Kommentar ansehen
27.08.2006 05:27 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die 2 Bände und eine Einband-Ausgabe von 1930 habe ich. Die Einband Ausgabe habe ich auf einer Mülldeponie gefunden. Wer das damals gelesen hat, musste wissen was der Kerl alles machen wird. Wenn das Buch bei uns frei erhältlich wäre, könnten viele erkennen das er ein armer Irrer war.
Kommentar ansehen
27.08.2006 05:39 Uhr von Bongolus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll man das lesen? Wen interessieren die Gedanken dieses kranken Wahnsinnigen?

Selbst wenn er ein Genie war (die Grenzen zwischen Genie und Wahnsinn sind eh fließend, wenn überhaupt existent). Man kann halt sein Genie dazu nutzen eine Relativitätstheorie zu schreiben, oder um 5mio Juden zu vergasen. Mit dem einem würd ich echt gern mal quatschen, bei dem anderen hätte ich dabei echt Angst das ich etwas von seinem Gedanken nachvollziehen könnte.

Greetz Bongolus
Kommentar ansehen
27.08.2006 06:16 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@philipp8000: "Davon hört man aber nichts in unseren tollen Medien."

Bei shortsnews mal nach "Mein Kampf" suchen, bevor du deine wirren Thesen weiter verbreitest. Danke.
Kommentar ansehen
27.08.2006 11:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihc wäre auch: für eine Veröffentlichung. Nicht um das Buch zu propagieren oder die Inhalte zu verbreiten, sondern um ein wichtiges und schlimmes Stück Geschichte aufzuarbeiten. Ich halte das für sehr wichtig und würde es aus Interesse auch lesen wollen.
Kommentar ansehen
27.08.2006 14:29 Uhr von Paganini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grr Wie mich das anödet, daß viele User hier Kommentare schreiben, ohne die anderen Kommentare zu lesen. Die wollen ja gar nicht lesen, die wollen nur gelesen werden.

Wie schon oben erwähnt, das Buch ist nicht mehr verboten.

Hab mal im Fernsehen gesehen, wie kurz nach dem Urteil, daß das Buch wieder verkauft werden darf, ein fliegender Händler auf dem Kölner Domplatz einige Ausgaben verscherbelt hat. Einige Leute (auch ein paar Türken waren dabei) standen drumherum und waren begeistert, wie klug Adolf Hitler doch gewesen sei. Ich war dann doch neugierig und hatte auch mal damit angefangen, aber das liest sich wie wiedergekäuter Kaugummi.

Da könnte ich auch ein Buch schreiben, das wär wahrscheinlich auch nicht intelligenter.
Kommentar ansehen
27.08.2006 16:19 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschichtsunterricht USA: Glaube in erinnerung zu haben, dass manche Klassen in den USA das Buch im Geschichtsunterricht lesen. Mit Kommentaren, die die Denkweise erklären usw.
Das Buch ist mit bisschen Webbrowsen im Internet zu finden, sowohl in Englisch (mit Kommentaren) aber auch in Deutsch (etwas schwerer zu finden). Ich selber habe es nach einer halben Seite gelangweilt wieder zugemacht. Wenn man weiss, dass das nur ein verbrecherisches, politisch dilttantisches Massenmordregime war, dann ist die Ansteckungsgefahr nicht sehr groß. Und sich gegen Propaganda zu immunsieren, ist auch nicht verkehrt. Aber es gibt immer Idioten, die sich ideolgisch verblenden lassen, daher fände ich in deutschen Schulen das Buch fehl am Platze.
Kommentar ansehen
27.08.2006 17:17 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@NitroPenta: <Zitat>

>Ich denke auch, dass die Deutschen versuchen Hitler als möglichst wahnsinnig hin zu stellen, um sich selbst in ein >besseres Licht zu rücken. Am liebsten wäre es ihnen, Hitler wäre Satan höchstpersönlich gewesen. Dann hätten sie bequemer Weise die ganze Schuld ihm allein anlasten können.
</Zitat>

1. bin ich, wie auch viele andere hier, nach 1945 geboren.

2. Solltest Du Dir mal die Wahlkreise der Wahl von 1933
anschauen und nachprüfen, welche Gegenden Hitler damals gewählt haben.

3. Ist Hitler eigentlich nur der Vorsitzende einer Minderheitsregierung gewesen und hat nur durch fiese
Tricks die Macht errungen.

4. Ist Deutschland heute zum Glück nun wirklich nicht mehr das, was es 1933 war.

5. Hätte es ein heutiger Hitler, ebenfalls zum Glück, weitaus schwerer, so wie damals die Macht zu bekommen.
Kommentar ansehen
27.08.2006 17:25 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rebecca Bock: 5. nehme ich dir nicht ab!
Trotz Grundgesetz, Widerstandsrecht, Bundesverfassungsgericht usw. gucken alle nur zu, wie der Polizeistaat ausgebaut wird. Das sind doch alles olle Kamellen, das hatten wir schon zwei mal.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Ordnungsamtsmitarbeiter-Kündigung wegen Lesens von "Mein Kampf" rechtens
Werl: Häftling zieht vor Gericht, weil er im Gefängnis "Mein Kampf" lesen will
Adolf Hitler veröffentliche wohl vor "Mein Kampf" Buch unter falschem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?