26.08.06 13:28 Uhr
 508
 

Schwarzenegger griff Journalistin an Busen - Streit nun beigelegt

Im Jahr 2000 hat Arnold Schwarzenegger während eines Promotion-Interviews für seinen Film "Der sechste Tag" der britischen Journalistin Anna Richardson an den Busen gefasst, nachdem er zuvor fragte, ob dieser echt sei.

Ein Mitarbeiter Schwarzeneggers sagte danach, dass Richardson dies so gewollt hätte. Die Journalistin klagte gegen Schwarzeneggers Verhalten und die Aussage seiner Mitarbeiter. Nun haben sich Schwarzenegger und die Frau außergerichtlich geeinigt.

Es wurde nicht mitgeteilt, was vereinbart wurde. Schwarzenegger, der sich im November zur Wiederwahl für den Gouverneursposten stellt, hatte 2003 gestanden, früher ab und an ein schlechtes Benehmen an den Tag gelegt zu haben.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Schwarz, Busen, Journalist, Arnold Schwarzenegger
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2006 14:14 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie jeder Mensch nun mal auch Fehler macht.
Klar ist es nicht zu tollerieren, wenn einer einer Frau ohne deren Einwilligung am Busen rumgrabscht.
Doch eine Staatsaktion draus zu machen?
Das regelt man privat.
Meist reicht es, wenn sich der Übeltäter entschuldigt.
Vermutlich hat die Journalistin Geld gebraucht. Wird schon 500.000 Dollar als Entschädigung für die seelische Grausamkeit Arnis bekommen haben.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
27.08.2006 15:12 Uhr von Goleo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verzeihung: Es tut mir Leid, wenn ich jetzt grob erscheine, aber bei mir ist dieses verdammte A****loch schon lange unten durch. Terminator 1-3 sind allein schon Grund genug. Dann noch die Sache mit dieser Hinrichtung ... und jetzt auch noch das. Der kann mir gestohlen bleiben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?