26.08.06 12:40 Uhr
 172
 

Unwetter führt zu Chaos in Berlin

Vor allem im Berliner Stadtteil Reinickendorf kam es am Freitagabend zu einem schweren Gewitter mit starkem Regen.

Die Feuerwehr war durchgehend im Einsatz, um Keller leerzupumpen oder angeknickte Äste zu entfernen.

Auf der A111 führte der Regen zudem zu einer Überschwemmung eines Tunnels. Die Polizei sperrte daraufhin den Abschnitt der Autobahn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Chaos, Unwetter
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2006 12:48 Uhr von handels buffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hansi, was ist das für eine Überschrift? Entwerder "Unwetter führt zu Chaos in Berlin"
Oder "Berlin: Unwetter führt zu Chaos"

1x Berlin reicht, ich weis dann schon was du meinst...
Kommentar ansehen
26.08.2006 12:49 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähmmm sorry, da hab ich wohl n bissl zu oft erwähnen wollen, wo das passiert ist ;-)
Werde es korrigieren lassen
Kommentar ansehen
26.08.2006 14:35 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wichtig: in einem kleinen dorf im tropischen regenwald hat die regenzeit 2 stunden später angefangen als sonnst.
großes chaos unter allen einwohnern. einige dachten gar, der regen käme nie mehr wieder.

durch die um 2 stunden verlängerte trockenzeit sind alle trampelpfade stark ausgetrocknet. die dorfältesten ließen darum teilabschnitte des hauptdurchgangsweges zeitweise sperren.


wäre in berlin nun so wie hamburg ein kran umgefallen durch ne windhose oder ähnliches, ok. aber was zum kuckuck interessiert mich ein gewitter über berlin?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?