25.08.06 19:49 Uhr
 382
 

Finsterwalde: Schmierereien an Hauswänden auf 175 Metern Länge

In der Nacht zu Freitag haben noch unbekannte Täter die Innenstadt von Finsterwalde (Landkreis Elbe-Elster) verschandelt. Die Täter besprühten etliche Hauswände mit Farbe.

In mehreren Straßen wurden den Polizeiangaben zufolge Parolen wie "Antifa", "Keine Macht für niemand" und "organisiert den militanten Widerstand" gesprüht. Die Parolen sind auf einer Länge von insgesamt 175 Metern gesprüht worden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht ermittelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meter, Schmiererei
Quelle: www.internetwache.brandenburg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2006 19:59 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Keine Macht für niemand": Das muß man sich mal über die Zunge zergehen lassen. So ein Spruch sagt eigentlich schon alles aus über den ´Sprüher´....
Kommentar ansehen
25.08.2006 20:39 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellung69: "keine macht für niemanden" ist doppelt verneint, heißt also, wenn mans ma in "verständliches deutsch" übersetzt so viel wie "alle macht für jeden".

damit outen sich die täter "lediglich" als anarchisten.
oder, wenn man den zusammenhang mit "antifa" und "millitanter widerstand" sieht, heißt es eben "jeder hat das recht, die scheiß-regierenden zu killen, nieder mit den säuen".
Kommentar ansehen
25.08.2006 20:56 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen, dass man diese Schwachköpfe irgendwann erwischt und hart bestraft!
Kommentar ansehen
25.08.2006 21:03 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann man nur hoffen dass sie n paar von den rechten schmierereien übermalt haben, die in finsterwalde an jeder ecke stehen und über die sich dort keiner mehr aufzuregen traut.
Kommentar ansehen
25.08.2006 21:52 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer: Ob nun rechte oder linke Schmierereien, beides ist Dreck und steht auf der gleichen Stufe!
Kommentar ansehen
25.08.2006 22:25 Uhr von michael muller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falscher Weg des Protestes: Nein, so ist das nicht richtig.
Falls die Schmierfinken protestieren wollten,dann muessen sie andere Wege finden,als Privateigentum zu verschandeln.
Kommentar ansehen
25.08.2006 23:38 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird immer finsterer im Walde bzw. in Finsterwalde.

Wieso hat das denn keiner bemerkt, als die Schmierfinken ihre Schandtaten ausführten??
Oder werden da tatsächlich die Bürgersteige um 22 Uhr hochgeklappt??
Kommentar ansehen
26.08.2006 11:27 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Sach "Schaden": Die Wände sind auf einer Länge von 175 Metern kostenlos mit einer hochwertigen Konservierung versehen worden, die selbige vor Abgasen, Vogelkot und weiteren Mauerschädigenden Einflüssen schützt.

Gleichzeitig wurde das Stadtbild etwas bunter aufgelockert.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?