25.08.06 18:06 Uhr
 774
 

An Schulen in Köln und Duisburg wird es bald Islamunterricht geben

Den islamischen Bekenntnisunterricht gibt es bisher nur an Schulen Berlins. Jetzt soll bald der islamische Religionsunterricht für muslimische Schülerinnen und Schüler an Schulen Kölns und Duisburgs angeboten werden.

Der Unterricht wird ebenso wie der christliche Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen unter staatlicher Aufsicht stehen. Die Lehrer sollen in Deutschland ausgebildet worden sein und der Unterricht wird in deutscher Sprache erteilt.

Da bisherige Pläne in Deutschland daran scheiterten, dass muslimische Vereinigungen sich nicht einigen konnten, wird in Köln und Duisburg mit vor Ort ansässigen islamischen Gemeinden zusammengearbeitet.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köln, Schule, Islam, Duisburg
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2006 17:40 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kanns gehen. Und ich halte das auch für sehr wichtig. Wie bei den christlichen Religionsgemeinschaften auch, kann und soll dieser Unterricht auch in der normalen Schule stattfinden.
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:13 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? wird nicht einfach der Religionsunterricht ganz abgeschafft. Wäre am billigsten, und es brauch sich niemand mehr diskriminiert fühlen dessen religion nicht in der schule behandelt wird.
Religionsunterricht ist meiner erfahrung nach absolute zeitverschwendung.
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:19 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser so als wenn die Schüler in irgendeiner schmierigen Hinterhofmoschee eine Gehirnwäsche bekommen.

Zumindest mal ein Versuch wert.
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:30 Uhr von Dirk V
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irre Ist dann als nächste Stufe der Selbstaufgabe eine Art
Sharia-Light geplant?
Sebstredend unter staatlicher Kontrolle?
Dann allerdings ohne Hände abhacken (bei der Ligh-Version
nur die Finger)
Oder bei Steinigungen nicht eingraben sondern frei stehend
mit der Chance auf Flucht?
Oder bei der Beschneidung nur so ein bischen
Herumschnippeln(Anleitungen gibt es dann TÜV-Geprüft im
Baumarkt) Entsprechende Kurse kann man bei der
Volkshochschule belegen....
Wie wäre es denn mit der gängigen islamischen Praxis des
Pfählens von enttarnten Homosexuellen als eine Art
Volksbelustigung in der deutschen Light-Version? (lasst Eurer
Phantasie freien Lauf)

Wieviel Islam wäre Euch denn recht?
Islam Light gibt es leider nicht. Entweder ganz oder gar nicht.

Ihr seid doch irre......
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:33 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finds OK: Doch lieber in der Schule auf Deutsch - als in der Moschee auf Arabisch. Da der Vatikan seine Hetze auch in der Schule verbreiten darf - sollte es auch umgekehrt gehen ;)
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:35 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese vorgehensweise diskriminierend !!! " Jetzt soll bald der islamische Religionsunterricht für muslimische Schülerinnen und Schüler "

Wieso darf ein Mensch sich nicht frei aussuchen welchem Glauben er angehören möchte und welchen Religionsunterricht er wahrnehmen will ?!?

Gab es überhaupt jemals einen Religionsunterricht in diesem Land, der ALLE Religionen gleichermaßen behandelt hat ohne auch nur irgendeine davon vorzuziehen und den Unterricht zu dem wertefrei gestalltet hat ?
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:36 Uhr von Griesgram_Du
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: fordere Katholischen Unterricht in Arabischen Ländern,geht das auch ?
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:38 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere ! Maulsperre für Griesgram_DU, geht das auch?
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:45 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Griegram: Natürlich geht das, wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:46 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesse_James: Gibt es eigentlich etwas,das du nicht diskriminierend findest?
Werde das Gefühl nicht los,das du überall etwas zu meckern suchst.
Jetzt wird schon Islamunterricht angeboten und dann ist es auch wieder nicht OK.

Wander aus wenn alles so schlecht hier ist.

Meiner Meinung nach dürfte es gar keinen Sektenunterricht hier an Schulen geben.

Religionen vergiften die Menschen!
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:47 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Griesgram: "Ich fordere Katholischen Unterricht in Arabischen Ländern,geht das auch ?"

Natürlich kannst du das in "islamischen" Ländern fordern !

Nur ob sie deiner Forderung entsprechend etwas einführen würden...
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:48 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigfun: nur das sich wegen dem Papst keiner in die Luft sprengt und Menschen tötet.... das ist der Unterschied.
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:51 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime und dass im Namen Gottes ein Herr Bush den Irak überfallen hat.
Kommentar ansehen
25.08.2006 18:52 Uhr von handels buffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fasse es nicht! Wenn ich so etwas lese, dann wird es mir richtig schlecht.
Da fließen doch jetzt tatsächlich Steuergelder nur um den Kindern entwas beizubringen, was sie mit sicherheit überhaupt nicht interessiert. Bevor man so etwas unsinniges einführt hätte man den Deutschunterricht besser verstärken sollen. Aber mich wundert das eigentlich nicht, ich stelle schon seit Jahren das Schulsystem in Frage. Wir sind hier noch in Deutschland, oder?
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:06 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äähm,.... Summertime: Es gab schon Attentatsversuche auf den Pabst, die zwar mit einer Pistole durchgeführt wurden, bei der sich der täter aber ja auch für eine Bombe hätte entscheiden können.
Und das Katholiken Nichtkatholiken umlegen, ist ja nun auch nichts Neues, wenn auch lieber mit ´ner Schrotflinte oder dem Jagdgewehr.
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:07 Uhr von Frostkrieg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer A sagt: Und die Kinder heidnischer Eltern haben das Nachsehen. Daher fordere ich, Runenkunde und das Lesen der Edda in den Schulunterricht zu integrieren!
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Griesgram_Du: reicht dir beispielsweise christlicher religionsunterricht in schulen mit ausreichender anzahl christlicher schüler, den es im irak seit den 70ern gibt?
in ländern wie saudi-arabien, die komischerweise vom westen gehätschelt werden, gibt es sowas natürlich nicht - da ist nichts mit christlichen religionen.

da wir hier aber keine ungläubigen steinigen, und im normalfall auch nichts dagegen haben wenn jemand eine synagoge oder moschee baut, sehe ich keinen grund der gegen islamunterricht an öffentlichen schulen spricht, wenn genügend teilnehmer für eine klasse zusammenkommen.
besser als die alternative ist das allemal.
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:09 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere mehr Neutralität von Griesgram!

@Dirk V

Etwas verwirrt, was? Oder paranoid? Such´s Dir aus.

@Irminsul+Jigsaw

Religion ist ein Teil unserer Identität als Mensch. Ihr könnt Euch ihr nicht verweigern, da ohne den Glauben an etwas das Leben seinen Sinn verlöre. Es gäbe keine Ideen, keine Visionen, keine Inspirationen, niemand hätte den Drang, etwas Neues, Anderes zu denken.
Und bitte sprecht doch nicht auch für diejenigen, die sich für Religionen interessieren, denn das finde ich anmaßend.
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:13 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine Frage @jeden der antworten will ,-): Sagt mal habt ihr seit heute nachmittag auch das Problem dass ihr
keine Kommentare mehr öffnen könnt?

Nur wenn man ins Forum geht, gehts noch.........
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:16 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@handels buffy: "Bevor man so etwas unsinniges einführt hätte man den Deutschunterricht besser verstärken sollen."

Das stimmt, denn dann würdest Du Kommata richtig setzen, die Groß- und Kleinschreibung beherrschen und "etwas" nicht "entwas" schreiben...
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:19 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als nöchstes dann Scientology? ja klar, als nächstes kommt dann die Scientology-Kirche und will auch Religionsunterricht geben.
Aber im Ernst, so verkehrt ist das nicht. Wenn man die Sache dadurch in die richtigen Bahnen lenkt. BTW. von Türken habe ich bisher noch keine Attentate mitbekommen, also ganz so schlecht ist die Integration teilweise doch nicht. Nur die ganzen Libanesen und Pakistanis sollten keine Moschee hingestellt bekommen, bei den Hasspredigern und Terroristen die aus diesen Ländern kommen.
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:26 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: Ist eine richtige und vor allem sinnvolle Sache.

"Nur die ganzen Libanesen und Pakistanis sollten keine Moschee hingestellt bekommen, bei den Hasspredigern und Terroristen die aus diesen Ländern kommen."

oO hä? Willstn Schild am Eingang hinmachen "Wir müssen draußen bleiben" °°
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:31 Uhr von beware_of_ghouls
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere! die Lehren des Fliegenden Spaghettimonsters zu unterrichten :D
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:39 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds gut: Ich finde es sollte an jeder Schule Religionsunterricht geben, wenn genügend Teilnehmer zusammenkommen.
Es ist super, weil es in deutsch ist und von in Deutschland ausgebildeten Lehrern vermittelt wird.
So kann man sich sicher sein, dass nicht irgendwelches radikales Zeug unterrichtet wird!
Kommentar ansehen
25.08.2006 19:51 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beware_of_ghouls: lol, meine rede..da würde religion sogar mir spass machen *gg*
@topic.
religions unterricht ist immer eine gradwanderung, weil die neutralität nicht gewahrt ist und die schüler die den unterricht besuchen noch leicht beeinflussbar sind. das gilt für islamunterricht genauso wie für den religionsunterricht der katholischen kirche. daher bin ich der meinung, den religionsunterricht am besten abzuschaffen. wenn sich ein kind im verlauf seiner entwicklung dann für religion interessiert, wird niemand es daran hindern, sich über die jeweilige religion zu informieren.

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?