25.08.06 15:18 Uhr
 444
 

Mexiko: Wenn Obrador verliert, will er sich selbst zum Präsidenten erklären

Nach dem offiziellen Wahlergebnis hat die mexikanische Linke bei den Präsidentschaftswahlen vom 2. Juli mit nur 243.934 Stimmen verloren. Ihr Kandidat López Obrador, der das Ergebnis angefochten hat (ssn berichtete), kämpft weiter um den Sieg.

Sollte das Bundeswahlgericht zum Pflichttermin am 6. September den Kandidaten der Konservativen, Felipe Calderón, zum Präsidenten erklären, will sich Obrador von seiner Anhängerschaft zum Staatschef des Landes ausrufen lassen.

Der Linkskandidat drohte mit diesem Schritt in einem Interview mit "Le Monde". Der Sprecher des amtierenden mexikanischen Präsidenten Vicente Fox äußerte dazu, dass die Mexikaner bei dem Urnengang nur einen Präsidenten gewählt hätten.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Mexiko
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident fordert: "Ich erwarte von allen Parteien Gesprächsbereitschaft"
Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein
Nach Jamaika-Aus: CSU-Generalsekretär sieht nun Verantwortung bei SPD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2006 14:12 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann Obrador doch gleich seine eigene Republik ausrufen. Durch solche populistischen Bekanntmachungen macht er sich nur lächerlich – oder wird als unfähig zum demokratischen Handeln eingestuft.
Kommentar ansehen
25.08.2006 20:08 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisches Demokratieverständnis k.t.
Kommentar ansehen
27.08.2006 15:09 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ziemlich gefährlich: Wenn er tatsächlich so eine Masse an Anhängern hat, könnte er das Land in einen neuen Bürgerkrieg stürzen. Find´s aber auch auffällig, dass in dem Nachbarland der USA wieder mal die linken Kräfte so knapp verlieren... Ein Schelm, wer da an frühere Wahlen in den Staaten denkt... (oder an die Wahlfälschung, die der CIA in anderen mittelamerikanischen Staaten betrieben hat)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?