25.08.06 13:45 Uhr
 691
 

Schweiz: Schlange entwischt - Zug kann seit einer Woche nicht eingesetzt werden

Vor einer Woche kam einer Passagierin in einem Regionalzug ihre 80 bis 130 Zentimeter lange Natter abhanden. Das Tier suchte in einer Zwischenwand Unterschlupf und verharrt dort.

Die Bahn verzichtet seitdem auf den Einsatz der Zugskomposition. Man will die Bahn wieder einsetzen, sobald die Schlange gefangen ist. Die Kosten, die durch den Stillstand entstehen, soll die Haftpflichtversicherung der Besitzerin übernehmen.

Experten helfen nun dabei, die Natter wieder einzufangen. Zusätzlich werden Fallen mit lebenden Ködern eingesetzt. Jedoch ist ungewiss, wann die Schlange den Köder beachtet, da die Tiere eine zeitlang ohne Nahrung auskommen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Woche, Zug, Schlange
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?