25.08.06 12:21 Uhr
 307
 

NRW: Überfälle auf Fast-Food-Kette - Gangsterbande vermutlich Osteuropäer

Eine etwa siebenköpfige gefährliche Bande hat innerhalb der letzten zehn Tage zwei McDonald´s-Filialen in Düsseldorf und Hilden ausgeraubt.

Am Mittwoch ereignete sich der zweite Fall. Die Bande stürmte maskiert und bewaffnet in ein Hildener McDonald´s-Restaurant. Mitarbeiter, die fliehen wollten, wurden zurückgehalten, danach wurden sieben Opfer geknebelt und lagen auf dem Boden.

Die Gangster sprachen mit einem osteuropäischen Akzent. Sie sind sehr gewalttätig vorgegangen und zwangen einen Filialmitarbeiter dazu, den Tresor mit 6.000 Euro Inhalt zu öffnen. Damit gelang den Räubern dann die Flucht.


WebReporter: Griesgram_Du
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Kette, Gangster, Fastfood
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2006 13:55 Uhr von Letourist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich brauchten die das Geld, um sich bessere Burger bei Burger King zu kaufen - oder die Arztrechnung zu bezahlen, weil sie vom McDoof Fraß Verstopfung dritten Grades erlitten hatten. Eine andere Theorie besagt, daß Ronald McDonald hinter den Überfällen steckt - er war es leid, in diesen dämlichen Klamotten herumzulaufen :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?