24.08.06 20:51 Uhr
 519
 

Polen: Nach Verkehrsdelikten noch Schelte in der Sonntagsmesse möglich

In einer polnischen Provinz überlegt die Kirche, mehrfach straffällig gewordene Verkehrssünder zusätzlich zu den Strafmandaten zu belangen.

Eine zusätzliche Strafe wäre das "Abkanzeln". Demnach würde das Verkehrsvergehen öffentlich während einer Messe von der Kanzel aus benannt werden.

Einige Kirchenvertreter gehen noch weiter und fordern zusätzlich ein Bild von dem Unfallfahrer, das im Kirchenkasten aufgehängt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verkehr, Polen, Sonntag, Schelte, Verkehrsdelikt
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt
Japan: Frau zerstört aus Wut auf Ex-Mann 54 seiner wertvollen Geigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2006 20:49 Uhr von Bratwurstbude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch. Was hat denn die Kirche damit zu tun. Wir sind ja nicht mehr im Mittelalter, wo Leute an den Pranger gestellt werden. Naja, wenn die Kirche noch mehr Leute verlieren möchte, meinetwegen.
Kommentar ansehen
24.08.2006 22:13 Uhr von Rubber Duck auf K.19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Streng katholisch Du vergisst etwas. Während der Sekte namens Kirche hier die Schäfchen reihenweise über den Zaun auf das kostenlose Gras des Nachbargartens springen, ist Polen noch immer fest in der Hand der Kirche, so weit meine Infos noch stimmen.

Von daher dürften solche Aktionen die "Sünder" schmerzlich treffen, wenn sie vor aller Verwand- und Bekanntschaft abgekanzelt werden...
Kommentar ansehen
24.08.2006 22:40 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Sache! Wundert mich, daß es sowas in Deutschland in den Kirchen nicht gibt.......
Kommentar ansehen
25.08.2006 00:06 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wundert mich nicht für Deutschland. Hier gibt´s doch eine viel stärkere Konkurrenz zu den Katholen.

Auf jeden Fall gehört so etwas nicht in die Kirche.
Sinnvoller wäre es, kleinen Tätern anzudrohen, dass sie im Wiederholungsfall bei den Nachbarn/Arbeitskollegen bloß gestellt werden. So etwas trifft viele stärker als eine Geldstrafe.
Kommentar ansehen
25.08.2006 10:38 Uhr von waldy39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: sicher würde die BLÖD gerne eine Extraseite nur für die veröffentlichung von Verkehrssündern drucken!!!!!
So richtig mit Foto und Adresse,Delikt usw.!
Nur leider gibts in Deutschland den Datenschutz!!!!!!
Kommentar ansehen
25.08.2006 16:31 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt zu Polen: Die Polen leben teilweise noch im Mittelalter. Da gibt es keinerlei Fortschritt.
Und in jedem kleinen Dorf gibt es ne Kirche.
Daher kann man diese Meldung nun auch nachvollziehen.
Die sind noch schlimmer als die amis.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder
19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?