24.08.06 18:11 Uhr
 62
 

China Netcom mit Geschäftsrückgang

Langsame Entwicklung des ländlichen Marktes, sowie mangelnde Popularität der Festnetztelefone haben den Umsatz des viertgrößten chinesischen Netzbetreibers im Vorjahresvergleich um 1,7 Prozent sinken lassen.

Der Umsatz fiel von umgerechnet rund 590 Mio. Euro auf nunmehr 580 Mio. Euro. Mit der verspäteten, aber bald erwarteten G3-Mobilfunklizenz erhofft man einen wesentlichen Geschäftsausbau.

China Netcom, 20-prozentiger Anteilseigner an Hongkongs PCCW, setzt daneben auch auf IPTV.


WebReporter: Metzner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Geschäft
Quelle: english.china.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2006 17:14 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist etwas laenglich und bringt noch sehr viel mehr, aber es ist schon beachtlich, dass nach der Aufspaltung der China Telecom in die elecom und die Netcom letztere so der Marktentwicklung hinterherhinkt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?