24.08.06 21:08 Uhr
 350
 

Durch gute Einnahmen verringert sich das Haushaltsdefizit

Das Statistische Bundesamt teilte mit, dass das Haushaltsdefizit aufgrund von Mehreinnahmen in Höhe von 3,2 Prozent auf 2,5 Prozent im ersten halben Jahr zurückging. Die Ausgaben stiegen nur um 0,6 Prozent.

Nach den ersten sechs Monaten dieses Jahres liegt das Defizit bei etwas über 28 Milliarden Euro.

Weiter teilte das Amt mit, dass allerdings keine Prognose für den weiteren Verlauf gegeben werden könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haushalt, Einnahme, Haushaltsdefizit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2006 22:43 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man mal sehen, daß 1 Jahr Unions-Zugehörigkeit in der Regierung schon zu positiven Zahlen führt; jetzt noch die SPD raus und alles wird gut.... ;-))
Kommentar ansehen
24.08.2006 23:16 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siiicher, siiicher Mister 69: Warum so ein einfach gestricktes Gemüt sich in der Netzöffentlichkeit Bibilutscher nennt bleibt mir wohl auf dauer verschloßen.
Kommentar ansehen
25.08.2006 08:47 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellung69: Mach Dir keine Sorgen, die Wirtschaftslobby hat schon die Mehreinnahmen als Steuergeschenke angefordert.

Beim kleinen Bürger kommt davon mit Sicherheit n i c h t s an.

Wenn noch etwas davon überbleibt, werden einfach die Diäten der Abgeordneten erhöht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?