24.08.06 15:30 Uhr
 757
 

Auch unter Windows Vista sollte man einen eigenen Virenscanner installieren

Auch wenn PC-Anwender auf das Betriebssystem Windows Vista von Microsoft umsteigen, sollten sie einen eigenen Virusscanner benutzen. Zu diesem Ratschlag kommt die Zeitschrift "PC Professionell" nach einem Test.

Obwohl in das Betriebssystem ein Schutz namens Windows Defender integriert ist, wurden nur neun von insgesamt 34 schädlichen Programmen entdeckt. Bei Spyware-Programmen wurden nur zwei von zehn entdeckt.

Ansonsten meldet der Windows Defender die Spyware nur als "nicht identifiziertes Programm". Nach dieser Meldung wurden sechs Gefahren gezeigt, die angeblich gelöscht wurden. Danach hat ein anderes Scan-Programm neun weitere Spyware-Relikte entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Viren, Vista, Windows Vista, Installation, Virenscanner
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2006 15:55 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vista: Ohman wann lernt M$ endlich ihr Betriebssystem unanfälliger gegen Viren und Hacker zu machen.
Wenn man jetzt schon einen Scanner in Windows Vista integriert, dann hätte man sich damit ruhig mehr mühe geben können. Der in der News erwähnte Test ist jedenfalls erschreckend und macht das Programm praktisch überflüssig.
Aber Vista ist ja noch in der Betaphase. Vielleicht wird der Defender ja auch noch verbessert.
Kommentar ansehen
24.08.2006 16:04 Uhr von DrDeth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann lernen Anwender endlich w ie sie ihr OS konfigurieren müssen um Viren und Würmern nicht offen zu stehen wie ein Scheunentor? Unter Windows hilft es schon verdammt viel nicht alles als Admin zu erledigen. Unter Linux würde man den Leuten nen Vogel zeigen wenn sie sich immer als root betätigen würden.
Kommentar ansehen
24.08.2006 16:33 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sollte man das tun: Warum sollte man bei VISTA keinen eigenen Virenscanner installieren ? Sowas ist das erste was man tut bei einem neuen BS.
Kommentar ansehen
24.08.2006 16:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähh ja? ok, ich geb zu dass ich ca. 1x im jahr nach bedarf für 10 minuten einen virenscanner installiere, wenn ich mir mal wieder aus dummheit spyware eingefangen hab.
der ´windows defender´ ist aber schon eine verdammt gefährliche mogelpackung. vorgetäuschte sicherheit made by microsoft - wie immer eben.
Kommentar ansehen
24.08.2006 17:32 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
virenscanner immer laufen lassen: ob online oder nicht online, es sollte immer einen virenscanner istalliert sein. erstens schutz vor unerwünschten programmen. ob cd von bekannten oder ein eine e-mail sicherheit geht vor, deshalb immer laufen lassen!
als tip von mir, g-data internetsecurity ist günstig und mehrfacher testsieger oder dann kostenlos aus dem netz, aber dann ohne ständige updates gegen viren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?