24.08.06 16:31 Uhr
 4.879
 

Grund für den plötzlichen Kindstod möglicherweise gefunden

Der Grund für den plötzlichen Kindstod, auch SIDS genannt, ist möglicherweise von britischen Forschern entdeckt worden, nachdem diese die Leichen von 25 Säuglingen untersuchten, die an SIDS gestorben sind.

Nach David Drucker von der Universität Manchester wird SIDS durch das Zusammenwirken von zwei Gendefekten mit einem weiteren Gendefekt, der schon seit einiger Zeit mit SIDS in Zusammenhang gebracht wird, verursacht.

Das eine Gen sei für die Lungenreife verantwortlich. Der Defekt hat eine verminderte Lungenfunktion zur Folge. Das zweite Gen ist bei der Bekämpfung von Infektionen involviert. Das Zusammenspiel dieser Defekte könnte die Ursache für SIDS sein.


WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Grund
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2006 16:28 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, niemand, der einen Säugling hat, hat eine größere Angst, als den plötzlichen Kindstod. Ich hoffe, daß dieser Angst bald der Nährboden entzogen wird !!
Kommentar ansehen
24.08.2006 17:10 Uhr von Enduro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angst? Also, das Risiko liegt bei etwa 0,05%.
Ich glaub da kann man nicht von Angst sprechen.

Wer Auto fährt, hat ja auch keine Angst vor einem Autounfall.

"Ich hoffe, daß dieser Angst bald der Nährboden entzogen wird !!"

LOL?! Du schreibst so panisch lyrisch!

"Schöne Verpackung, unnützes Geschenk":
"Der Angst den Nährboden entziehen"...sorry, lyrisch verpackt, sinnloser Satz!
Kommentar ansehen
24.08.2006 17:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Berichte: geistern immer mal wieder durch die Medien und immer wieder glaut man einer anderen Ursache auf die Spur gekommen zu sein. Man wird das (zumindest zum jetzigen Stand der medizinischen Entwicklung) nie rausfinden.
Kommentar ansehen
24.08.2006 17:51 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: einen gendefekt kann man nicht so leicht behandeln wie einen schnupfen...
Kommentar ansehen
24.08.2006 19:08 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enduro: Hast keine eigenen Kinder - oder?
Zumindest deinem Kommentar nach nicht.
Kommentar ansehen
24.08.2006 19:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht werden Eltern jetzt nicht so leicht wegen Vernachlässigung verurteilt und beschuldigt am Tod ihrer Kinder Schuld zu sein.
Gerade hier in England wurden mehrere Frauen freigesprochen, weil festgestellt wurde das sie am Kindstod starben.
Kommentar ansehen
24.08.2006 19:27 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ endurolabero: Meine Güte - ich kann mich den vor mir nur anschließen - selten soetwas Dummes gelesen. Sowas hört sich nach nem 13 jährigen an der das Gesicht voll mit Pupertätspickel hat.
Ich habe zwar selbst keine Kinder (sollte/wollte ned klappen) aber ich kann da Eltern gut verstehen.
SIDS ist ein Schreckgespenst für alle Eltern die einigermaßen verantwortungsbewußt sind und ned besoffen in der Ecke liegen.
Wenn ich solche Kommentare wie deinen lese denke ich an Dieter Nuhr " Einfach mal die Klappe halten "
Kommentar ansehen
24.08.2006 20:25 Uhr von Mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Imfungen: War da nicht auch eine Sudie in England wo die den pl.Kindstot mit BabyImfungen in zusammenhang brachten. Würde ja passen("Das zweite Gen ist bei der Bekämpfung von Infektionen involviert.")
Kommentar ansehen
24.08.2006 22:22 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mario78: Jop, das hab ich auch gelesen...glaub Masernimpungen sollten da der Auslöser sein.

Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

Mfg
Kommentar ansehen
24.08.2006 23:56 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: http://de.wikipedia.org/...

Da gibt es eine interesannte Zusammenfassung von Risikofaktoren usw.
Kommentar ansehen
25.08.2006 10:25 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: ROFL: Postumer Freispruch, das ist doch was.

Natürlich ist das Thema eigentlich zu ernst, aber trotzdem: SCNR.

@Enduro: Auch von mir noch der gute Rat: Wer keine Ahnung hat, sollte ... na, du weißt schon.
Kommentar ansehen
25.08.2006 10:28 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist euch eigentlich auch schon mal aufgefallen, dass es bei sämtlichen Studien etc. im Zusammenhang mit der Genforschung immer nur heißt: "Es könnte sein,...", "Möglicherweise ist...", "Experten vermuten...".

Auf gut Deutsch: Sicher ist GAR nichts. Das liegt natürlich z.T. daran, dass vieles erst jetzt entdeckt wird. Trotzdem werde ich den Eindruck nicht los, als dienten viele dieser Studien auch als reine PR-Maschine, um die Gelddruckmaschine Gen-Forschung am laufen zu halten, ohne dass reale Vorteile für die Bevölkerung daraus entstünden. Und gerade bei SIDS finde ich das ziemlich verantwortungslos.
Kommentar ansehen
25.08.2006 10:28 Uhr von mister_e
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ich informiert bin sind frühe Impfungen oft ein Auslöser von plötzlichem Kindstod. Inwiefern man da die Schuld auf die Gene abwälzen kann frag ich mich aber dennoch. Interessant wäre dazu eine Studie über Kinder mit diesen Gendefekten und wieviele von ihnen sterben. Leicht makaber das Ganze.
Kommentar ansehen
25.08.2006 10:31 Uhr von winwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Masern-Impfung Zusammenhang? Eher nicht Einen Zusammenhang mit MMR Impfungen sehe ich da nicht. Soviel ich weiß, sind die meisten Kinder, die am sogenannten plötzlichen Kindstod sterben, zwischen 2 und 5 Lebensmonaten alt. Da wird aber noch nicht MMR (Masern, Mumps, Röteln) geimpft.

Und, ja, wer einen Säugling im Haus hat, hat die Angst, dass es plötzlich nicht mehr aufwacht. Ich kann nicht zählen, wie oft ich bei meinen drei Kindern dringewesen bin und gehorcht habe, ob sie noch atmen....

winwin
Kommentar ansehen
25.08.2006 11:33 Uhr von Henk Honksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal, wie hoch die Wahrscheinlichkeit: Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, ist die Angst groß. Dasd perfide ist ja, daß es keine Anzeichen gibt, auf die man reagieren kann. Wenn das Kind vorher irgendwie krank wird, kann man es behandeln, aber beim plötzlichen Kindstod ist es einfach ohne vorherige Anzeichen Tod. Das ist furchtbar. Deshalb hat man angst !!
Kommentar ansehen
25.08.2006 13:17 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel, Klaus und all die anderen Empörten: Natürlich gibt es für Elternteile grössere ÄNGSTE als die Gefahr des plötzlichen Kindstods!

Klar muss man die prinzipielle Möglichkeit kennen und alles Nötige tun, damit die Wahrscheinlichkeit, dass sie eintritt, so weit senkt, wie man es beeinflussen kann, .....
aber wenn man sich erst ANGST machen lässt, dann müsste man auch während der Schwangerschaft schon ANGST vor Herzfehlern, Missbildungen und was weiss ich was haben. Eigentlich schon vor der Zeugung. Und wie sich ANGST auf den Erzeugungsprozess auswirkt, kann man sich als Mann doch eigentlich gut vorstellen.
Vor lauter ANGST sollte man dann eigentlich erst gar keine Kinder bekommen bei all den vielen gefährlichen Krankheiten, Unruhen, Naturkatastrophen usw. .

Es gibt Millionen guter Eltern, die sich vorbildlich um ihre Kinder kümmern und trotzdem nie ANGST vor´m plötzlchen Kindstod hatten. Zu behaupten, dass Eltern, die keine Angst vor sowas haben, verantwortungslos sind, entbehrt jeglicher Grundlage.

Man muss nicht jede prinzipiell vorhandene Widrigkeit (selbst, wenn sie prinzipiell tödlich sein kann) hochstilisieren zur das Denken beherrschenden, allgegenwärtigen Gefahr.

Es ist schlicht und einfach nur ein weiterer zu beachtender Faktor bei der Aufzucht von Kindern, nicht mehr und nicht weniger.


Wie schon gesagt wurde. Viel mehr Kinder kommen zu Schaden, weil sie schlicht irgendwo runterfallen.
Kommentar ansehen
25.08.2006 13:44 Uhr von eherzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: "Es ist schlicht und einfach nur ein weiterer zu beachtender Faktor bei der Aufzucht von Kindern, nicht mehr und nicht weniger."

Seit wann werden denn Kinder gezüchtet?


Wenn man deinen Beitrag so liest, kann man wohl davon ausgehen, daß du auch keine Kinder hast.

Bei mir ist jetzt mittlerweile das sechste unterwegs, in 2 Monaten ist es soweit und mir schwirren jetzt schon die Gedanken wegen SIDS durch den Kopf, dies kommt automatisch. Und wenn man sich dann vorstellt, daß einem das auch passieren könnte, dann bekommt man schon ein mulmiges Gefühl in der Magengegend!


@all die anderen
Was ist eigentlich mit der Theorie wegen gebrauchter Matratze, also das man diese unbedingt austauschen sollte? Weiß jemand dazu näheres?
Kommentar ansehen
25.08.2006 13:51 Uhr von Innominatus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: "Es ist schlicht und einfach nur ein weiterer zu beachtender Faktor bei der _Aufzucht_ von Kindern, nicht mehr und nicht weniger."
Kranker gehts nimmer, oder? - Wortwahl und Argumentationskette disqualifizieren dich hier maßlos.
SIDS ist mehr als ein "Faktor". SIDS beendet die Elternschaft und ist damit, um in deinem mathematischen Wortgebrauch zu bleiben, ein "Terminator". Jeden Tag hoffe ich, dass meinen Kind ein solcher erspart bleibt. Davor habe ich Angst, jeden Tag - wenn auch nur unterbewußt.
Schalte ich dies aus, bin ich zwar vielleicht angstfrei, aber auch weniger verantworttungsbewußt, denn Verantwortung in diesem Fall bedeutet: Sorge tragen, dass nichts geschieht.
Kommentar ansehen
25.08.2006 13:58 Uhr von Enduro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry! Meine Güte!

Ich hab selbst zwei Kinder im Alter von 2 und 4 Jahren und kenne Sorgen! Aber Angst vor SIDS zu haben find ich nunmal übertrieben! Man müsste mehr Angst haben, dass das Kind überfahren wird!
Aber in diesem Zusammenhang ist Angst schlichtweg sinnlos! Was will man machen? Der Tod ist so natürlich wie das Leben! Das soll jetzt nicht heissen, dass ich mir keine Sorgen(!) machen, aber ich beschränke mich und meine Kinder doch nicht durch irgendwelche "Ängste"... wie mein Vorredner schon beschrieben hat, dann müsste man jeden Tag Angst haben!

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich wollte lediglich den Autor kritisieren dessen Meinung dazu (so finde ich) übertrieben ist. Zudem kann man z.B. der braunen Welle den Nährboden entziehen, aber nicht einer Angst, sofern diese nicht zunimmt! Seine Aussage sollte wohl letztendlich seine News interressant machen statt einfach die Fakten darzustellen...
Kommentar ansehen
25.08.2006 14:03 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gendefekt? Wenn es ein Gendefekt ist, wieso verschwindet diese Krankheit dann, sobald das Kind älter wird. Oder kann SIDS auch noch später auftreten? Soweit ich weiß tritt dies doch nur bei Babys auf, oder?

ciao Lord
Kommentar ansehen
25.08.2006 14:09 Uhr von Enduro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwertträger: ;)

Hmm, Schwertträger hat, denke ich, das eigentliche Problem erkannt.

@Eherzel... sorry. Aber, ich kann deine Angst vor SIDS nicht verstehen. Man muss SIDS nunmal als "schlimmen Faktor" bezeichnen, trotzdem kann man doch frei Leben!
Nicht nur wer Kinder bekommt sondern auch jeder der lebt, weiss, dass das Leben Gefahren birgt. Sollte man daher in Angst leben?

Wir werden alle mal sterben, das steht zu 100% fest.
Macht es dann einen Sinn überhaupt zu leben, wenn man dann eurer Meinung nach jeden Tag Angst vor dem Tod haben sollte?
Kommentar ansehen
25.08.2006 14:24 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Innominatus: Den Begriff "Kinder gross ziehen" kennst Du wohl nicht, was? :-)
Ich weiss nicht, wie alt Du bist, aber "Aufzucht von Kindern" ist weder eine kinderfeindliche noch sonderlich "kalte" Wortwahl.

Und wieso mich meine Argumentations"kette" disqualifiziert könntest Du mir ja dann mal qualifiziert an jedem Glied der "Kette" demonstrieren bzw. dann auch Punkt für Punkt widerlegen.

Was Deine Elternschaft angeht, hoffe ich, dass Du hoffst, dass Deinem Kind auch noch weitere Krankheiten und Gefahren erspart bleiben, nicht nur SIDS!

Übrigens, wenn Du nur 100%ig verantwortungsbewusst sein kannst, wenn Du Angst hast (hast Du ja so geschrieben), finde ich das mehr als bedenklich. ICH bin vernatwortungsbewusst aus Überzeugung, nicht weil mich irgendetwas oder jemand bedroht.

Das man nicht Sorge tragen soll, habe ich übrigens nicht gesagt. Wie ich schon schrieb: Alles Nötige muss man tun.
Kommentar ansehen
25.08.2006 14:32 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eherzel: Klar schwirrt Dir das durch den Kopf, aber doch nicht dauernd. Und wenn man darüber nachdenkt, entsteht vielleicht auch ein mulmiges Gefühl, das will ich gar nicht abstreiten, aber Du hast bei der Pflege Deiner fünf Kinder bestimmt nicht dauernd Angst davor gehabt.
Stattdessen hast Du darauf geachtet, dass Du oft nach ihnen geschaut und sie optimal gelagert hast, dass die Atmung nicht beeinträchtigt wurde und die Temperatur ausgeglichen war und hast viell. auch einen Wächter benutzt. Kurz, Du hast das Nötige getan.
genauso hast Du beim Halten deines Kindes darauf geachtet, den Kopf nicht zu weit nach hinten sacken zu lassen, aber Angst davor wirst Du wohl nicht gehabt haben.

Es ist mehr dieses Hochstilisieren von Dingen zu einer Angst, auf die man SELBSTVERSTÄNDLICH achtet, was mich stört.

Wie Du dadurch auf Kinderlosigkeit schliesst, ist mir übrigens ein Rätsel. :-)
Kommentar ansehen
25.08.2006 14:41 Uhr von krz1600
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Für alle Angstlichen, mich eingeschlossen, gibt es z.B. Angel Care.

**w.dooyoo.de/moebel-wohnen/angel-care/Testberichte/

Kaufen und ruhiger schlafen.

Gruß
Kommentar ansehen
25.08.2006 14:51 Uhr von Enduro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@krz1600: Ich glaub, die Geräte helfen bei einem Gendefekt auch nicht weiter... ;)

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?