24.08.06 13:40 Uhr
 504
 

Hoyerswerda: Nackter Mann zündete Wohnhaus an

Polizisten und Feuerwehrleute staunten nicht schlecht, als sie gestern zu einem Wohnhausbrand in Hoyerswerda gerufen wurden, denn als mutmaßlicher Brandstifter konnte ein splitternackter Mann am Tatort festgenommen werden.

Inzwischen konnte die Identität des Nudisten festgestellt werden, demnach handelt es sich um einen 22-Jährigen aus Polen. Hintergründe und Motiv der Tat sind aber noch unklar, denn der Tatverdächtige schweigt sich darüber bisher aus.

Ebenfalls nicht bekannt ist, wo die Kleidung des Mannes abgeblieben ist, denn sie wurde bisher nicht gefunden. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen ihn. Der Sachschaden an dem leer stehenden Gebäude beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, nackt, Wohnhaus
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2006 13:27 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt schon krasse Typen, Mann o Mann...!
Wer den Durchgeknallten mal sehen will, bitte hier klicken:
http://img166.imageshack.us/...
Kommentar ansehen
24.08.2006 14:07 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich kann ihn schon verstehen. Mir wirds langsam auch zu kühl. Wenigstens habe ich was zum anziehen.
Kommentar ansehen
24.08.2006 20:11 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschenwürde: Trotz der Straftat ist es bestimmt kein Problem , diesen Menschen vor einer Bloßstellung zu schützen !
Kommentar ansehen
24.08.2006 20:28 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizisten sollte man gleich mit einbuchten -wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses!

Es gibt doch bestimmt Decken im Polizeiwagen oder es hätten sich bestimmt andere Stoffe im Haus finden lassen.

Bei der Schlagzeile habe ich erst an einen braunen Gesellen gedacht, die ja in diesem Ort ihr Nest haben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?