24.08.06 12:24 Uhr
 309
 

China: Skorpione im Handgepäck verursachen Panik

Nach einem Schlangenmann (ssn berichtete) nun ein weiterer Vorfall bei einer Sicherheitskontrolle am Flughafen: Ein Mann namens Chen hatte 40 lebende Skorpione im Handgepäck, welche die Sicherheitskräfte zu Tode erschreckten.

Der Mann hatte in Guangzhou eine Skorpionsuppe gegessen, die ihm so gut schmeckte, dass er die Hauptzutat lebendig mit nach Hause nehmen wollte. Viele Passagiere erschreckten sich bei dem Anblick der Tiere und rannten davon.

Die Tiere durften letztendlich nicht mit ins Flugzeug, da internationale Fluggesetze dies untersagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakobusan
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Panik, Skorpion
Quelle: xinwen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt
Japan: Frau zerstört aus Wut auf Ex-Mann 54 seiner wertvollen Geigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2006 11:25 Uhr von yakobusan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scorpions On A Plane!
Aber im Ernst, machen sich die Leute eigentlich nie Gedanken über das, was sie gerade tun? Es ist doch absolut klar, dass er auf gar keinen Fall Skorpione mitnehmen darf! Und schon gar nicht im Handgepäck! Was, wenn bei einer Turbulenz die Tasche runterfällt bzw. aufgeht und plötzlich 40 Skorpione im Flugzeug rumkrabbeln? Amok...
Kommentar ansehen
24.08.2006 12:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passagiere rannten davon: Das muß ein köstliches Bild für die Götter gewesen sein. :o) Taucht bestimmt demnächst in einem Film auf.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?