23.08.06 17:03 Uhr
 1.210
 

Regierung Chinas bringt "Benimm-Knigge" für chinesische Urlauber heraus

Da die regierende Kommunistische Partei Chinas Angst um den Ruf der Volksrepublik hat, kommt nun ein "Benimm-Knigge" für chinesische Urlauber heraus. Herausgeber ist das "KP-Steuerungskomitee für geistige Zivilisation".

Da für Chinesen das Spucken auf die Straße oder das Rülpsen und Schlürfen vollkommen normal ist, will die Regierung mit den Benimm-Regeln erreichen, dass die Chinesen sich außerhalb des Landes gut verhalten.

Neben dem Spucken, Rülpsen und Schlürfen wird auch gelehrt, dass die Chinesen nicht wie in ihrem Heimatland Müll auf die Straße werfen oder auf Toilette rauchen. Im letzten Jahr reisten 31 Millionen Chinesen ins Ausland.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Regierung, Urlaub, Regie, Urlauber, Knigge
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2006 17:31 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
benimm-knigge: wer einmal mit chinesen gegessen hat,dem vergeht der hunger,wie ich aus erfahrung weiss.
Kommentar ansehen
23.08.2006 17:32 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: Ich hatte mal nenknigge fürs bett ;-)
dass die oben beschriebenen dinge dort normal sind, hätte ich nicht erwartet
Zum rülpsen: besser raus, als rein ;-)
Kommentar ansehen
23.08.2006 17:39 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*LOL*: Da unterscheiden die Chinesen sich ja rein gar nicht von deutschen Jugendlichen z. B. (Ich differenziere: das Rotzen etc. ist wirklich speziell ein Teenie-Phänomen, das Rauchen auf der Toilette und Straßen zumüllen ist eher allgemein üblich.)
Kommentar ansehen
23.08.2006 18:25 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die news gibt es: aber schon lange bei ssn:
http://shortnews.stern.de/...

Da Krone glatt kopiert...
Kommentar ansehen
23.08.2006 18:39 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: China ist ein gigantisches Land, und genauso groß wie das Land ist auch die Vielfalt der Menschen die dort leben...
Kommentar ansehen
23.08.2006 18:43 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
können wir nicht die rotzenden Jugendlichen dorthin schiffen? Billige Arbeitskräfte und die Chinesen freun sich das die schon so super angepaßt sind....
Kommentar ansehen
23.08.2006 18:58 Uhr von tram05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mallorca: Ich bin für einen Benimmknigge für deutsche Mallorcatouristen. :-)
Kommentar ansehen
23.08.2006 19:03 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
summertime: billige arbeitskräfte haben die chinesen selber genug. deswegen bauen die doch heute noch ihre wolkenkratzer und staudämme wie damals die große mauer - direkt auf leichen. aber deutsche jugendliche dahin schicken? ich weiß nicht - chinesen sind immerhin bereit zu arbeiten und können in aller regel lesen und schreiben, und rechnen bis 100^^
Kommentar ansehen
24.08.2006 10:06 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spucken ist in vielen grossstädten in china unter strafe verboten.
aus hygienischen gründen, dadurch werden nämlich viele krankheiten übertragen, z.b. grippe, sars, etc.

versucht mal in honhkong auf die straße zu spucken, das wird sehr teuer...

find ich auch in ordnung, das ist ja auch ziemlich ekelig.

gruß
Kommentar ansehen
24.08.2006 10:07 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wobei Das schlürfen beim Essen ist wirklich sehr unangenehm...
Dann mit einem endlos vollem Mund reden und dabei wieder krümel verlieren:D

Herrje ja ich gebs zu beim essen bin ich penibel
Kommentar ansehen
24.08.2006 11:17 Uhr von daggetthebeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tram05: Deutscher Malle-Knigge? Ich war kürzlich erst auf Malle. Ich behaupte mal, ich habe mich mit meiner Frau recht gut und representativ benommen. Es gibt keinen Grund für einen Benimmknigge ausschließlich für "deutsche Malle-Touristen". Der Tourist als solches ist das Problem, da im Ausland aufgrund der Sprachparriere oft, nicht aber immer, ein freieres und ungezwungenes Verhalten an den Tag gelegt wird. Ein Benimmknigge für alle Touristen wäre somit konsequenter. Die Idee der Chinesen finde ich absolut korrekt und durchdacht. Soetwas sollte meiner Meinung nach sogar gesetzlich festgeschrieben werden.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?