23.08.06 18:32 Uhr
 320
 

Madonna wurde von Putin zum Abendessen eingeladen

Einen Tag nach ihrem Konzert in Moskau trifft sich Madonna zum Abendessen mit Wladimir Putin. Auch Putins Töchter, große Fans von Madonna, werden dabei sein.

Madonna möchte gerne über den Weltfrieden sprechen und weniger über ihre in Kritik geratene Bühnenshow.

Anfangs sei sich Wladimir Putin nicht sicher gewesen, ob er sich mit Madonna treffen soll. Seine zwei Töchter sollen ihn letztendlich überzeugt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Madonna, Wladimir Putin
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaubsbilder: Wladimir Putin inszeniert sich wieder einmal oben ohne
Wladimir Putin erwägt erneute Kandidatur für die Wahl 2018
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2006 18:29 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man müsste Staatspräsident sein. Dann sitzt man an einem Tisch mit Madonna. Aber über Weltfrieden würde ich nicht sprechen.
Kommentar ansehen
23.08.2006 19:13 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte schon Ali G bei den MTV Awards zum Madonna Auftritt?

Was war denn das für`n Transvestit?

"Welcome to the 2005 Eurovision Song Contest. The singer before me - who was he? It was very courageous of MTV to start the show with a genuine transvestite...."

Für mich der Brüller des Jahres.
Kommentar ansehen
23.08.2006 19:22 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Morgen in der Bild: SKANDAL!!!!!
W. Putin, aka Wladimir P. vernascht Madonna samt Wodkaflasche!
Kommentar ansehen
23.08.2006 19:25 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was gibts denn? ketzerin am spieß? oder doch eher gekocht, so alte weiber sollen ja zäh sein...
Kommentar ansehen
23.08.2006 21:59 Uhr von cerealdeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht will sie ihm ja ein paar tips geben wie er mit kabbala-Wasser den Atommüll und seine Atomraketensilos sicherer machen kann bzw derren strahlung neutralisiert ;)
Kommentar ansehen
23.08.2006 23:17 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder sie kippen sich selbst dieses kabbala-Wasser hinter die Binsen. Verdünnt mit Vodka.
Kommentar ansehen
24.08.2006 01:34 Uhr von Knossi76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
manchen Staatsmännern is echt nich mehr zu helfen! :o/
Kommentar ansehen
24.08.2006 04:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich kann das ja nur amüsanter als ein fernsehabend werden - wenn man sich immer wieder ins gedächtnis ruft dass es comedy ist, was man da grade erlebt.
Kommentar ansehen
24.08.2006 16:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weltfrieden: Sie ist nicht nur dumm sondern auch naiv.
Als erwachsener Mensch glaubt man an sowas wie einen Weltfrieden nicht.
Irgendwo knallts immer.
Aber diese Frau hatte immer schon ganz merkwürdige Ansichten.
Und es wird immer schlimmer mit der.
Kommentar ansehen
25.08.2006 23:35 Uhr von Fettsack90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: Weltfrieden mag ja vll ein Ziel sein das nie erreicht werden kann, wer weiß, aber hier greift die Redewendung der Weg ist das Ziel. Je näher man an das Ziel kommt, desto weniger Elend.

Zur News: Ich glaube nicht das sich Putin für den "Skandal" mit der Bühnenshow interressieren wird, wenn er beim KGB war is er wahrscheinlich Atheist (weiß ich aber nicht sicher)...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaubsbilder: Wladimir Putin inszeniert sich wieder einmal oben ohne
Wladimir Putin erwägt erneute Kandidatur für die Wahl 2018
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?