23.08.06 12:29 Uhr
 405
 

Fußball: Eine Million Euro ade - Oliveira zahlt Rekordstrafe für verlängerten Urlaub

Ricardo Oliveira muss an seinen Verein Betis Sevilla eine Geldstrafe in Höhe von einer Million Euro zahlen, da er neun Tage zu spät aus seinem Urlaub zurückkehrte.

Laut Manuel Ruiz (Hauptaktionär von Betis) wurde die Geldstrafe exakt so in Oliveiras Vertrag festgelegt.

Der 26-jährige Stürmer bat nun erst einmal um ein paar freie Tage, um sich von dem Schock zu erholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schibby
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Million, Rekord, Urlaub, Olive
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Fußball: Hannover-96-Fan beschimpft türkische Gegner und zeigt den Hitlergruß
Fußball: Neunjähriger Sohn von Patrick Kluivert von Nike unter Vertrag genommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2006 12:39 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter Bericht weil worum es wirklich bei der Sache geht, fehlt völlig. Wechselabsichten ect., das er abgeschoben wird in die Türkei auch.
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:57 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Extr3m3r: Im Videotext steht, das er die Strafe bekommen hat, weil er zu Spät (9 Tage) aus dem Urlaub gekommen ist.........

Ne Million ist schon heftig.........
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:14 Uhr von Schibby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Extr3m3r: Dass er die Strafe wegen des zu spät kommens bekommen hat, steht in der News drin! Ausserdem sind das, wie der Name jawohl schon sagt, SHORTNEWS. Wenn du also den kompletten Hintergrund wissen willst, musst du einfach nur, wie jeder andere auch die Quelle lesen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?