23.08.06 11:13 Uhr
 137
 

Mexiko: Politische Krise verschärft sich

Mit dem sehr engen Ausgang der Gouverneurswahl in Chiapas (Mexiko) ist eine weitere Verschärfung der politischen Krise in dem (nord)amerikanischen Land zu konstatieren.

Ursprung war der äußerst knappe Ausgang der Präsidentschaftswahlen am 02. Juli des Jahres. Dieser führte zu einer Neuauszählung zumindest von Teilen der Stimmzettel.

Bis zum 6. September muss nunmehr ein neuer Präsident des Landes feststehen oder die Wahlen für ungültig erklärt werden. In Chiapas droht nunmehr ein ähnliches Szenario, was die Krise des politischen Systems in Mexiko weiter verschärfen würde.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Mexiko
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?