23.08.06 11:10 Uhr
 402
 

China: Sechs Bossen von Staatsunternehmen droht die Entlassung

Die staatliche SASAC (State-owned Assets Supervision and Administration Commission) hat mehrere Unternehmen auf D und E heruntergestuft. Deren Chefs droht neben Gehaltskürzungen und Streichung des Bonus nun auch die Entlassung.

Das Bewertungssystem war 2004 eingeführt worden, und verteilt Noten von A bis E. Von 166 Staatsunternehmen, die 2005 untersucht wurden, erhielten nur 28 die Note A, immerhin 84 ein B.

Neben einem Bonus bis zum Dreifachen des Gehaltes dürfen Unternehmensführer auch langfristige Zuwendungen genießen.


WebReporter: Metzner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Staat, Entlassung, Boss
Quelle: english.china.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2006 10:04 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man stelle sich dies bei Lufthansa, Bundesbahn, usw vor... Die werden ja eher mit einer hohen Abfindung weggelobt.
Viele der chinesischen Staatsbetriebe sind bereits an der Boerse, nur haelt der Staat noch den groessten Aktienanteil.
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:32 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte: auch hier eingeführt werden, wenn die Herrschaften Missmanagemant betreiben haben sie keinen Cent Abfindung verdient!
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:33 Uhr von yakobusan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freut mich: Tipp an alle, die mal nach China kommen:
Geht NIE in ein Hotel oder Restaurant welches dem Staat
gehört. Nein, tut es nicht. Das Personal da ist so gut wie
unkündbar (ganz wie in Deutschland!), dementsprechend
grauenhaft ist dort auch der Service.
Und "richtige" Hotels und Restaurants sind zudem oft noch
günstiger!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?