23.08.06 11:06 Uhr
 4.509
 

Prominente Kündigung: Tom Cruise nicht mehr bei Paramount Pictures

Sumner Redstone, der Chef von Viacom, der Mutterfirma von Paramount, verkündete, dass die 14-jährige Zusammenarbeit mit Tom Cruise beendet wird.

Das "Wall Street Journal" berichtete nach einem Interview mit Redstone, dass der Vertrag mit dem Filmstar nicht verlängert wird, da Cruises Verhalten für Paramount nicht "hinnehmbar" sei.

So führten unter anderem die Auftritte bei Oprah Winfrey, seine Werbung für Scientology und die Kritik an Brooke Shields zu der Entscheidung der Studio-Bosse.


WebReporter: koeppi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kündigung, Prominent, Tom Cruise, Paramount Pictures
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Cruise für Rolle in neuem Tarantino-Film über Charles-Manson im Gespräch
Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2006 11:12 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung: Bin schon in seine letzten Filme bewusst NICHT gegangen, weil ich diese Psychosekte nicht auch noch durch mein Kino-Eintrittsgeld unterstützen möchte.
Gleiches gilt für Travolta. Ok, bei Password Swordfish hab ich wegen Hugh Jackmann und Halles Ohren eine Ausnahme gemacht *hüstel*
Kommentar ansehen
23.08.2006 11:41 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der war auch untragbar! Wenn Tom Cruise ein Musterbeispiel für den "erweiterten Geist" von Scientology ist, dann sollte das Warnung genug sein...
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:07 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: hoffentlich nimmt den kein anderer. So ein blinder, verbohrter Scientologe ist für niemanden tragbar. Möchte wissen wie seine Freundin das aushält. Und sowas darf Kinder machen. Unfassbar.
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:20 Uhr von isoerk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön das es Menschen gibt die mit mir einer Meinung sind. Eben diese Menschen verstehen, warum ich keine Filme ansehe in dehnen Tom Cruise mitspielt.
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:45 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich: Dem musste einfach mal jemand einen Dämpfer verpassen. War ja kaum noch auszuhalten. Ich persönlich schließe mich der Einstellung einiger Vorredner an und schaue einfach keine Tom Cruise Filme mehr. Bis auf die ganz frühen Werke, ala "Interview mit einem Vampir". Das ist ja der Kultfilm schlechthin, neben "The Crow". Da komm ich nicht drumrum, auch wenn ich den Film sicher schon 15 mal gesehen habe *g*.
Mit Mel Gibson ist das so eine Sache. Ich mag ihn als Schauspieler eigentlich sehr gerne. Aber nach seinem wirren antisemitischem Geschwafel müsste man sich aus Prinzip auch keine Filme mehr von ihm anschauen.

Was mich an der Tom Cruise - Sache stört: wenn sich ein verkappter Katholik in der Richtung äußert, dass Verhütung eine Sünde ist und Abtreibung das Allerletzte, vonwegen Mord usw., dann würde wohl kein Unternehmen auf die Idee kommen, einen Vertrag mit dem Betreffenden zu kündigen... !
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:47 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mich interessiert es absolut nicht, welcher Religion, Sekte oder was auch immer er angehört! Hauptsache die Filme gefallen mir. Zudem gibt es bei weitem schlimmere Sekten, z.b. die mit über 1,2 Mrd. Mitgliedern....
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:03 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? Bitte erkläre mir, warum eine der großen Kirchen schlimmer sein soll als Scientology.
Ich kann die Amtskirchen nicht ausstehen, aber es kann wirklich niemand behaupten, die wären ebenso schlimm wie eine AKTIV gehirnwaschende, alles Geld aufsaugende Psychosekte.
Du weißt anscheinend gar nichts über diese Leute.
Aus der Kirche kann ich austreten. Scientology würde mich in diesem Fall jahrelang mit Anrufen und Hausbesuchen terrorisieren.
Scientology ist ein teurer Spaß, da ist die Kirchensteuer ein Klacks gegen.
Jetzt fangen die auch noch an, Kinder mit Nachhilfe zu ködern.
Und so weiter, und so fort.
Ich hoffe, deine Argumente beginnen nicht alle mit "...aber bei den Kreuzzügen..." oder "...im Mittelalter haben die Päpste..."
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:08 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: Die (kahtolische) Kirche hat sich auch in den letzen Jahrzenten genug Schweinereien erlaubt. Da mußt du gar nicht so weit zurückblicken. Es gibt genug seriöse Berichte darüber in Zeitschriften wie dem Spiegel.

Ich finde Tom Cruise sollte nicht nach seiner Religion beurteilt werden sondern nach seiner Leistung als Schauspieler. Sein Glauben ist seine Privatsache.
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:20 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Jimyp meinte mit "1,2 Mrd. Anhänger" keine "Kirche".
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:22 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so: Diesen Scientologen-Mist konnte man echt nicht mehr ertragen.
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:35 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India.Arie: Du hast ganz Recht, wenn du Mel Gibson ebenfalls als "problematisch" einstufst. Wirklich bedenklich an ihm finde ich allerdings nicht nur sein antisemitisches Gefasel der jüngsten Zeit, sondern vor allem die Produktion von "Passion Christi".
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:46 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weg mit ihm: der kriegt von mir auch keinen cent mehr in form von kinoeintritt oder dvds.
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:14 Uhr von closer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: hat sich jemand getraut dem Typ innen Arsch zu treten.
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:19 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so! bin zwar nicht so´n Hollywood-Freak, aber ich weiß von dieser komischen Sekte und ich finde es zum ko**en, dass jemand in sowas geht und das auch noch in den Medien bekanntmacht und alles!
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:35 Uhr von mahklah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
south park: als er so durchgedreht ist wegen der southpark folge und paramount gedroht hat seinen letzten film (mi3) nicht mehr zu promoten.

"It is alleged that Tom Cruise threatened Paramount with withdrawal from promotion of his latest film Mission: Impossible III if the episode was broadcast; both Paramount and Comedy Central are owned by Viacom"
(http://en.wikipedia.org/...)

grössenwahnsinn wird das ja auch genannt.
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:49 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: also ehrlich, was meinst du denn mit Schweinereien? Etwa Dinge, die so auch überall schon mal passiert sind, also nichts was für die katholische Kirche typisch ist.
Denn man muss wissen, jeder Mensch und auch die Kirche macht Fehler. Deswegen verteufele ich nicht die Kirche, denn in der Kirche sind immer noch Menschen versammelt. Für mich ist auch der Papst nicht unfehlbar, das ist meine Meinung.
Dagegen ist Scientology kriminell und wird hier vom Verfassungsschutz beobachtet.

Der Vergleich zwischen Scientology und dem Christentum hinkt also gewaltig.
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:55 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus: "Ich finde Tom Cruise sollte nicht nach seiner Religion beurteilt werden sondern nach seiner Leistung als Schauspieler. Sein Glauben ist seine Privatsache."

Das stimmt schon, dass sein Glauben seine Privatsache ist, aber zum schauspielerischen kann man nur sagen, dass es der absolute Müll ist. Wenn man bedenkt was ein Schausüieler ursprünglich ist. Er ist ein mehr ein Teenie-Held als ein Schauspieler. Schauzuspielern heisst, sich in seine Rolle wirklich hineinzuversetzen und diese Person sein, als wäre man es selbst, was eine sehr schwierige Sache ist. Tom Cruise ist jmd. der sein Text vorliest und sich danach Tom & Jerry oder so anguckt und weiter seine Sekte bezahlt. Ein guter Schauspieler z.B. ist Kevin Spacey. Auch wenn man ihn von der Person her unsympathisch finden könnte, ist er einer der besten Schauspieler überhaupt. Er tut etwas für seine Rolle und steht nicht einfach nur ausdruckslos da und brabbelt Müll vor sich hin.

Wie gesagt: Glauben ist seine Sache aber schauspielern kann er nicht.

Gruß
Kleba
Kommentar ansehen
23.08.2006 15:22 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogir: Quote:"Und sowas darf Kinder machen. Unfassbar."
bist du dir da sicher? noch hat niemand das "Kind" gesehen
Kommentar ansehen
23.08.2006 15:30 Uhr von SMOVEZILLA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir isses eigentlich ziemlich egal welcher Sekte oder Religion der Typ angehört, ist seine Sache, ich krieg hier davon nicht viel mit.
Und wenn manche so dämlich sind aufgrund eines Schauspielers einer Sekte beizutreten sollen sie es doch machen.
Ich guck sehr gerne Filme mit Tom Cruise und John Travolta, da wird sich auch nix drann ändern :p
Kommentar ansehen
23.08.2006 16:19 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na endlich: Der Spinner hat es die letzten Monate echt übertrieben.
Normal ist der nicht. Kann mir einer sagen was er will.
Das hat nicht nur ihm geschadet sondern auch seinen Filmen.
Kommentar ansehen
23.08.2006 16:50 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir geht er: auch ziemlich auf den sack - und ich finde ihn auch keinen besonders guten schauspieler

und dennoch habe ich schon filme gesehen mit ihm - und interview with a vampire ist ´ne wucht!
Kommentar ansehen
23.08.2006 17:20 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waaah diese hackfresse kann ich eh schon lang nicht mehr sehen!!!! pfui, aus!
Kommentar ansehen
23.08.2006 18:13 Uhr von Rundkugel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wandlung: irgendwie ist er für viele stark abgesackt
ich kenn viele die sagen, nein wir schauen keinen filme mehr von ihm im kino, weil er zb bei scientoligy ist

traurig das er sich da so leiten lässt
Kommentar ansehen
23.08.2006 18:20 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Money Money Money: MIt seinem Glauben oder seinen wirren Auftritten hat das doch nichts zu tun.

Es geht darum das jetzt die Gage von Herrn Cruise eben neu ausgehandelt wird, natürlich niedriger.

Die Leute werden nach wie vor die mit Tom Cruise oder auch Mel Gibson besuchen. Das der letztere antisemitische Vorurteile schürt ist für einige höchsten NOCH mehr Grund sich die Filme anzusehen.
Die letzen Filme mit Cruise fand ich langweilig und unattraktiv.
Kommentar ansehen
23.08.2006 18:44 Uhr von xamolxes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kesseltreiben: Ich finde es immer mittelalterlich, wenn ein Kesseltreiben gegen irgendwen oder irgenwas einsetz. Im Mittelalter wurden mehr Hexen von der Kirche verbrannt als Hitler beim Holocaust ermordet hat.
Die Filme mit Tom Cruise finde ich oft gut, bin nicht unbedingt ein Fan von ihm, aber seine Leistung z.B. in "Krieg der Welten" war sehenswert. Wenn er sein Kind nicht in jeder Zeitung sehen will, ist das seine Privatsache. Ebenso wie die Scientologie.
Diesen Club können sich sowieso nur Reiche leisten.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Cruise für Rolle in neuem Tarantino-Film über Charles-Manson im Gespräch
Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?