23.08.06 12:25 Uhr
 3.389
 

Indien: Auf ein "Wasserwunder" am Samstag folgte am Sonntag ein "Milchwunder"

Indiens Krankenhäuser werden bald evtl. vermehrt Durchfallerkrankungen behandeln müssen, nachdem am Samstag Tausende dem Gerücht Glauben geschenkt hatten, dass das Brackwasser eines Flusses bei Bombay zu Süßwasser geworden sei und es getrunken hatten.

Die Medien berichteten ausführlich über das "Wasserwunder" und dabei auch gleich von einem "Milchwunder", das schon Jahre zurück lag. Am Sonntag ging prompt die Nachricht durch das Land, dass in Nordindien Götterstatuen Milch trinken würden.

Den Statuen wurden daraufhin Schalen mit Milch dargeboten, die diese scheinbar austranken. Obwohl bekannt gemacht wurde, dass poröses Gestein Flüssigkeit aufsaugt, hält sich bisher bei vielen Indern der Glaube an das milchige Wunder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Indien, Wasser, Sonntag, Milch
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2006 11:28 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon im Artikel angesprochen, in schwierigen Zeiten ist der Wunderglaube gross. Aber dass sich die Wunder gleich so dicht präsentieren- den Indern muss es demnach ziemlich schlecht gehen.
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:51 Uhr von KlötenInNöten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Milchwunder": wenn das poröse Gestein die Milch aufsaugt, wird die Statue nach ner Zeit ganz schön stinken.
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:09 Uhr von Letourist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mangelnde Bildung: Hier zeigt sich wieder die überwiegend mangelnde Bildung der Bevölkerung Indiens. Diese Unwissenheit ist leider sehr, sehr gefährlich, da dadurch ein großer Teil der Massen für bestimmte politische Ziele als Kanonenfutter benutzt werden kann. Nur durch entsprechende Bildung kann diesem religiösen Wahn Einhalt geboten werden, doch ist es leider sehr,sehr schwer, die jahrhundertalten Traditionen aufzubrechen. Selbst wenn die porösen Statuen nach vergarter Milch stinken, wird dies als göttliches Zeichen gesehen - erinnert mich stark an die Selbstgeißelung der Moslems, die ihren Propheten Hussein nahe sein wollen :-(
.
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:17 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird es sicher bald noch ein Wunder geben, 1. wird es bald in der nähe der Statue merkwürdig riechen, der Duft der Götter macht sich breit ^^ und 2. die Statue wird sich auf mysteriöse Weise einen Grünen-Pelz zulegen ;)
Kommentar ansehen
23.08.2006 13:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders verblüffend ist dass aus dieser Bevölkerung die anscheinend weltweit besten Programmierer kommen.
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:01 Uhr von Indianerin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@letourist: Überwiegend mangelnde Bildung- wieviel weißt du eigentlich über Indien? Okay du wirst schätzungsweise wissen das die Hauptstadt Dehli ist und das das Taj Mahal in Agra steht- ende deines Wissens?
Mit wievielen Indern hast du dich schon mal persönlich unterhalten? Ich denke mal mit keinem.
Mangelnde Bildung betrifft nicht den überwiegenden Teil der indischen Bevölkerung sondern meist nur noch Menschen die vor 1947 geboren sind oder unter 5 jährige-denn Kinder in Indien gehen bereits mit 5 Jahren zur Schule. In indischen Dörfern ist der Anteil der ungebildeten Bevölkerung höher als in den Städten dazu gibt es noch ein Nord-Süd Gefälle - im reichen Süden Indiens (z.B. Tamil Nadu) ist der Bildungsstand der Bevölkerung deutlich höher als im Norden (z.B.Uttaranchal) das liegt zum Teil auch daran das nicht jedes Dorf eine Schule hat und weiterführende Schulen meißt weit entfernt sind - die meisten kinder aus Dörfern werden -da sie diese Strecken selten zu Fuss schaffen mit Eselskarren in die Schulen gefahren,denn in den Dörfern verkehren keine Schulbusse in den Städten schon.
Bis vor einigen Jahren war es noch so das Mädchen die Schule meißt nur bis zur 4 klasse besucht haben als folge alter Traditionen wonach sie für den Haushalt und die Ehe zu lernen hätten- aber auch das hat sich gottseidank geändert
Die einzigen die von solchen Wundern wirklich was haben ist das Panjajat in den Dörfern( der sogenannte Fünferrat)) die für sämtliche Belange des Dorfes zuständig sind-meißt alte ´Brahmanen ( Priesterkaste) die den Fortschritt in den Dörfern behindern weil sie auf ihren Privilegien und Traditionen bestehen- sie sind diejenigen die dann sagen "Seht Gott schenkt uns ein wunder wozu brauchen wir Fortschritt "
Ich wusste von diesem Wunder schon am Samstag - der Fluß heißt "Krishna" und entspringt ca 150 von Bombay entfernt an seinem Ufer gibt es ca 400 Dörfer und 220 kleinstädte - ja ich hab in indien gute Freunde von denen ich auch mal solche kuriositäten erfahre,neben vielen anderen wissenswerten Dingen
Sicher feiern Inder gern,schließlich hat Indien die meisten Feiertage weltweit aber wenn ich dann solche dämlichen kommentare lese wie da haben sie sich wieder Fahrradlenker durch die Backen gezogen geht mir der Hut hoch den ich noch nicht mal aufhab- die einzigen die einen an der Klatschen haben sind die Leute die solch unqualifizierten Kommentare abgeben die nur aus Halbwissen resultieren und die sind nicht in Indien sondern hier in diesem Forum zu finden
LG Indianerin
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:16 Uhr von Letourist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Indianerin: Was willst Du eigentlich mit Deinem....gääähn Bericht sagen? Das Du nicht lesen kannst? Ich jedenfalls habe in keinster Weise etwas über Menschen, die sich Fahrradlenker durch die Backen ziehen, geschrieben.
Und Deine, sagen wir mal langatmige Meinung....gäähn bestätigt eigentlich nur meinen Eindruck, den ich von diesem Land habe
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:17 Uhr von Maniac Cop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Indianerin: Das sehe ich etwas anders ! Jeder, der in der heutigen Zeit solch einen Quatsch glaubt hat einen an der Klatsche. Unabhängig davon, ob das in Indien oder sonstwo ist. Und mit Bildung hat das auch nicht unbedingt etwas zu tun, sondern mit religiösem Schwachsinn (egal um welche Religion es sich auch handeln mag).

@Verfasser: "Brackwasser zu Süßwasser" ist falsch formuliert. "Brackwasser zu Trinkwasser" wäre besser gewesen, denn Flüsse führen in der Regel Süßwasser....
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:24 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maniac cop: Nicht ganz. Es handelte sich um die Stelle wo der Fluss ins Meer fliesst. Dort ist das Süsswasser mit Salzwasser vermischt - (Der Mekong oder der Guayaquil (Ecuador) z.B. sind flussaufwärts kilometerweit salzhaltig) - Flusswasser ist leider auch kaum noch Trinkwasser.
Kommentar ansehen
23.08.2006 14:52 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Letourist: Wenn dich deine Langeweile (gäähn) mal verlassen sollte, könntest du vielleicht etwas für deine Bildung tun und dich "touristisch" betätigen, um deinem nick gerecht zu werden.
Fahr (flieg) doch mal nach Indien und dann wirst du eventuell deine Meinung etwas revidieren müssen.

*...bestätigt eigentlich nur meinen Eindruck, den ich von diesem Land habe*

Welche Eindrücke hast du denn von Indien, die nicht von tendenziellen Fernsehberichten geprägt und verfälscht wurden?
Lass doch den Indern ihren über jahrtausende gewachsenden Glauben und versuche nicht, Gläubigkeit mit Dummheit gleichzusetzen.
Der Kommentar von "Indianerin" zeugt von kompetentem Wissen und du solltest ihn auch akzeptieren, obwohl er deinen unberechtigten Vorurteilen widerspricht.

Dank geht an den Autor "la_iguana" für den, wie üblich bei ihm, hervorragend geschriebenen Bericht.

ArrJay
Kommentar ansehen
23.08.2006 15:08 Uhr von Letourist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radiojohn: Zum einen kommt Letourist nicht von Tourist sondern aus dem Französischen - es soll ja noch Leute geben, die mit ihrem echten Namen posten.
Zum anderen kenne ich mich in Indien total gut aus, ich war schonmal auf einer Goa Party und außerdem habe ich ALLE Bollywood Filme gesehen -prust! Sharuk Khan rules -lol
Kommentar ansehen
23.08.2006 17:10 Uhr von Snacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@letourist: deine letzte aussage is sry mal der größte scheiß den ich jeh gehört hab *ich hab alle bollywood filme gesehn* ich will mich ja net über tv geschmack unterhalten aber aufgrund von billig produzierten liebesfilmen auf ein land zu schließen ist einfach nur dumm.wie alt bist du überhaupt das du so einen stuss redest

mfg
Kommentar ansehen
23.08.2006 17:27 Uhr von Letourist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snacker: Na jedenfalls alt genug, um in einem Artikel Ironie zu posten - Du bist ja dazu offenbar nicht in der Lage. Wer Kommentare wie prust und lol nicht deuten kann, und solche Äußerungen für bare Münze hält, sollte lieber gleich die Klappe halten, nicht war Snaker oder soll ich lieber Schnacker sagen? Hirni
Kommentar ansehen
23.08.2006 22:40 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Letourist: Es gibt viele Namen, die aus Substantiven gebildet wurden, und so liegt der Verdacht doch sehr nahe, daß der französische Name "Letourist" sich aus "Le touriste" abgeleitet haben könnte, was deutsch "Der Tourist" heißt. Somit ist das Verwenden dieser Übersetzung in einem Wortspiel völlig legitim und traf den Zusammenhang hervorragend, im Gegensatz zu Deiner dümmlichen Retour(!)kutsche. Komm einfach damit klar, wie auch mit Indien oder mit Dir selbst oder sonstwem. Aber beleidige bitte nicht sinnlos andere User, denn Dein Beitrag über Indien ist wirklich unter aller Kanone.

Und übrigens war auch ein Albert Einstein gläubig und gottesfürchtig, aber das nur am Rande. Dein Problem sind einfach nur Vorurteile, mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
24.08.2006 02:01 Uhr von Knossi76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das in Indien sowas wie Logik nicht vorhanden ist....
Selbst in einem noch so unterentwickelten Land müsste man den unterschied zwischen dreckigem Wasser und Milch kennen!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?