22.08.06 21:42 Uhr
 2.524
 

Nach Sex mit 32-Jährigem: 15-Jährige brachte ihr Baby um - Anklage erhoben

Am Dienstag hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen eine 15-Jährige aus dem Kreis Müritz erhoben. Im März, so gestand die Jugendliche, habe sie ihr Baby nach der Geburt umgebracht und es in der Nähe eines Friedhofs versteckt.

Durch einen DNA-Massentest wurde die Mutter ermittelt. Sie nannte einen 32-jährigen Mann als Kindsvater. Dieser hatte mit der damals 14-Jährigen Geschlechtsverkehr, doch droht ihm keine Strafe, da beide dem Sex zugestimmt hatten.

Zudem gab der Mann an, weder von der Schwangerschaft, noch von dem Mord gewusst zu haben. Die Jugendliche ist voll schuldfähig. Somit kann sie für zehn Jahre ins Gefängnis kommen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Baby, Anklage
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 21:40 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie man ein so kleines Wesen kaltblütig umbringen kann. 10 Jahre sind ein Witz...Solche "Menschen" sollten nie wieder tageslicht sehen dürfen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:00 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Sie ist 15! Natürlich war es ein Mord und sie muss bestraft werden! Wenn jemand mit 15 zu lebenslanger Haft verurteilt wird wäre das Geschrei auch groß. Ich würde 5 Jahre für angemessen halten, und ich denke zu etwa dieser Höhe wird es auch kommen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:05 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer will denn mit 14 sex mit nem 31 jährigen?

dumm? oder was?

alta wie pervers... aber ich versteh nicht wieso der typ keine strafe bekommt. ist sex mit minderjährigen nicht verboten...?
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:06 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Solche "Menschen" sollten nie wieder tageslicht sehen dürfen."

-> sonst gehts aber?
nach deiner meinung sollen sie eine 15-jährige, die noch nicht lange auf der welt ist direkt lebenslang einsperren? dann kannste die auch direkt erschießen, bringt das gleiche -.-

ich denk mal die war wirklich verzweifelt und obwohl es für einen mord natürlich weder entschuldigung noch rechtfertigung gibt, kann ich das mädchen irgendwie verstehen.
eine ordentliche strafe ist schon angesagt; aber mit 15 jahren 10 jahre in den knast? damit ist doch keinem geholfen...
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:24 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Mädchen wird doch: nicht verurteilt, weil sie ihr Kind getötet hat, sondern wiel sie es nicht in dem vom Gesetzgeber abgesteckten Rahmen getan hat. Was mich mal interessieren würde:Was sagt so eine Mutter auf eine diesbezüglich gezielt gestellte Frage ihres eventuellen späteren Nachwuchses?
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:58 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
euch möcht ich sehn, mit vierzehn schwanger und noch keine peilung wie´s im leben mal laufen soll. warum wird das mädchen angeklagt? die darf noch nich mal allein entscheiden, wen sie wählt, ob sie alkohol trinkt, heiratet, oder ihren namen ändert. aber wird verklagt, wenn sie, offensichtlich mit der entscheidung allein gelassen, die falsche wahl für (bzw. gegen) ihr kind trifft. das mädchen ist offensichtlich schon genug bestraft im leben. und niemanden scheint es zu interessieren, warum ihre eltern anscheinend nicht mal was von der schwangerschaft bemerkt haben, oder warum ein 31-jähriger ungeschützten sex mit ihr hatte. natürlich ist das verboten, verstehe auch nicht wieso der straffrei davon kommen sollte.
eine gesellschaft die so etwas nicht nur zulässt, sondern dann auch noch das völlig überforderte mädchen allein verantwortlich macht ist total pervers, ich finde das widerwärtig.
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:05 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: zur frage strafbar oder nicht, hier der paragraph 182StGB, Absatz zwei:

Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie
1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder
2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

und dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Da dies offensichtlich auf den 31-jährigen zutrifft, dürfte er also keinesfalls straffrei ausgehen. aber wenn man sich die folgen seiner tat ansieht, und das strafmaß vergleicht, dass ihn, oder das mädchen erwartet, verliere ich endgültig meinen glauben an das deutsche rechtssystem.
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:07 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle vorredner: ihr verteidigt eine MÖRDERIN!!
Egal wie alt, egal ob sie allein gelassen wrude...soll sie das kind halt aussetzen, aber nicht umbringen! Das ist MORD, ob sie nun 20 oder 15 ist!
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:14 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer: wenn du schon Paragraphen zitierst solltest du besser ALLE Absätze zitieren und nicht die entscheidenden weglassen:

"(3) In den Fällen des Absatzes 2 wird die Tat nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

(4) In den Fällen der Absätze 1 und 2 kann das Gericht von Strafe nach diesen Vorschriften absehen, wenn bei Berücksichtigung des Verhaltens der Person, gegen die sich die Tat richtet, das Unrecht der Tat gering ist."

Und im Original steht doch extra "beide wollten" etwas das nach deutscher Gesetzgebung auch mit einfließt ob da jemand eine Anzeige erstattet !
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:20 Uhr von targa64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe das auch so: Ab in den Knast und 10 Jahre sind noch viel zu wenig!
Wenn die poppen kann, muß sie auch die Verantwortung übernehmen. Und wie auch immer, es gibt keinen Grund das Kind umzubringen.
Heutzutage gibt es z.B. die Babyklappen oder Heime oder oder oder...
Ein Mord ist nie und nimmer gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:21 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter002: Was ist so schlimm daran, eine Mörderin zu verteidigen??

Wichtig ist immer der Grund, warum es zu einem Mord kommt!

Wir Angesprochenen halten lebenslang für viel zu lang, weil sie eben nicht vollständig erfassen konnte, was sie da tat. Zu einem Teil konnte sie es und für diesen Teil wird sie bestraft, aber vollständig konnte sie es eben nicht und deshalb wäre es auch falsch, sie vollständig zu bestrafen. Man kann ja schon froh sein, dass sie sich in ihrer Verzweiflung nicht noch danebengelegt (umgebracht) hat!

Ihr wird später in ihrem Leben noch genug Schuld und Gewissen bleiben (mit hoher Wahrscheinlichkeit), die sie mit sich herumschleppen wird, dass eine Gefängnisstrafe da keinen Unterschied macht.
Spätestens, wenn sie später erneut ein Kind hat, dass sie auch wirklich haben will, wird ihr die Tragweite ihrer dann damaligen Tat bewusst werden.

Maß halten, sage ich nur.



Kommentar ansehen
22.08.2006 23:23 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: komisch, wenns darum geht jemand anderen straffrei zu lassen, da interessiert es auf einmal die leute, was das mädchen wollte? ich finde, man macht es sich echt zu einfach, eine 14-jährige für strafmündig zu erklären, für mündig genug, zu entscheiden, mit wem sie wie sex hat und sie für all ihre taten voll verantwortlich zu machen. ich habe erst vor kurzem einen fall miterlebt, da ist eine 18-jährige geschwängert worden, und hätte ohne professionelle hilfe überhaupt nicht gewusst, was das für sie bedeutet.
wie bereits oben gesagt, ich würde gern wissen, wo die eltern waren, und warum niemand sonst aus ihrem umfeld etwas gemrkt haben will, bevor ich bereit bin, ein kind zu verurteilen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:24 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ targa64: endlich jemand der meiner meinung ist *g*

danke! ;-)
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:55 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie ist 15! da benehmen sich manche Teenager noch wie ein Kind.
Und so wie sie sich hier verhalten hat, ist sie das auch wohl noch

Ich denke 2 bis maximal 5 Jahre Haft sind vollkommen genug.

Den 31 jährigen würde ich aübrigens auch anklagen wegen Verführung Minderjähriger ob das nun im Einvernehmen war oder nicht, ein über 30 jähriger Mann hat sich nicht an 14 Jährigen Mädchen zu vergreifen.
Kommentar ansehen
23.08.2006 00:10 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie: Mit 14 sollte man zumindest wissen, daß man keinen Menschen töten darf. Der verzögerte Reifegrad wird durch das Jugendstrafrecht bereits angemessen berücksichtigt.
Kommentar ansehen
23.08.2006 00:45 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Igit: [populärkompatible Justizphantasien weggespült, Hoffensterchen]
Kommentar ansehen
23.08.2006 00:45 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isdangel: kannst du dich noch erinnern, was du mit 15 jahren gemacht und gedacht hast? jetzt stell dir bitte vor, du hast noch nicht mal einen schulabschluss, deine eltern wissen nichts von deiner schwangerschaft, und du weißt nicht, was sie mit dir machen, wenn sie es rausfinden. aber was verschwende ich vernünftige argumente auf euch, ihr verurteilt offenbar eh jeden, der nicht in euer konservativ-kleingeistiges weltbild passt. ist jedenfalls auffällig, dass bislang nur männer hier so bereitwillig eine minderjährige verurteilen. wüsste gern mal, ob jemand von euch selber kinder hat, oder jemals mit kindern zu tun hatte. habe jedenfalls nicht den eindruck, dass ihr euch der belastung bewusst seid, die eine schwangere minderjährige auszuhalten hat. da ist es allerdings leicht, sie eine mörderin zu nennen.
Kommentar ansehen
23.08.2006 01:07 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ho.B: sex ist in Deutschland ab 14 erlaubt wenn es freiwillig is, egal ob der andre 16 oder 60 oder 600 ist ;-)

und manche 14 jährige sehn heutzutage wie 17,18 aus !!!
Kommentar ansehen
23.08.2006 04:32 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht das schon wieder los
@hans_peter002
wenn du deine meinung wie im newskommentar im clownskostüm vor die türe schickst, brauchst du nicht erwarten dass dich anschließend noch jemand ernst nimmt. eine 15jährige und der ausspruch "nie wieder tageslicht sehen" geben eben nicht gerade die intelligenteste kombination ab.
@real.stro
ausserordentlich kreativer kommentar für einen abtreibungsgegner, das muss man dir lassen. versuchs das nächste mal zusätzlich mit etwas objektivität und einer kleinen prise realismus.
@targa64
du stellst da einen ziemlich hohen anspruch an die geistige reife unserer jugendlichen. ich hab das dumme gefühl dass du von der realität ziemlich enttäuscht sein dürftest...
@Gabriel80
fall tot um. und halt dabei bitte den mund!

und zur news:
zum poppen braucht es leider keine besonders große geistige reife, wohl aber, um die unerwünschten nebeneffekte zu verhindern. wenn eine 15jährige mal eben ein paar monate schwanger sein kann und es dann schafft unbemerkt ein kind zur welt zu bringen ohne dass jemand auf die idee kommt sie zu unterstützen, dann ist die schuld mit sicherheit nicht nur bei ihr zu suchen. wer mir hier zu billig davonkommt ist der 32jährige. wer einer - offensichtlich nicht besonders intelligenten - minderjährigen die verantwortung für die verhütung überlässt, kann wirklich nicht mehr alle tassen im schrank haben!
Kommentar ansehen
23.08.2006 06:01 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Mord! News falsch! Nur mal zur Info - sogar die StA hat hier keine Anklage wegen Mordes, sondern wegen Totschlags erhoben. Dsa ist absolut nicht das gleiche. Der letzte Absatz der Shortnews ist daher schlicht FALSCH (und auch falsch zitiert aus der Quelle).

Welches Mordmerkmal soll hier denn bitte vorliegen?


Selbst wenn man nur ein paar mal die akkuraten Nachmittags-Gerichtsshows gesehen hat, dürfte man wissen, dass es die klassische Aufgabe der StA ist, sich ein bisschen "drastisch" zu geben, höhere Strafforderungen für angemessen zu erachten etc.

Wenn also bereits die StA keinen Mord anklagt, dann liegt hier auch offensichtlich keiner vor! Das Strafrahmenmaximum von 10 jahren ist daher absolut theoretisch, denn bereits Erwachsene bekommen im Schnitt "nur" um die neun Jahre (für Totschlag); bei einer Minderjährigen, gerade strafmündigen, ggf. postnatal-depressiven Jugendlichen wird es ganz sicher keine Strafe am oberen Strafrahmenende geben.
Kommentar ansehen
23.08.2006 07:13 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum diskutiert ihr darüber noch? Die 15-jährige Mutter hat einen Mord begangen, da sie ihr eigenes Kind erstickt hat (s. Quelle) und dann einfach in der Nähe eines Friedhofs abgelegt / versteckt / vergraben hat.

Natürlich ist man mit 15 noch nicht zwingend so reif wie vielleicht mit 20 Jahren, aber trotzdem weiß man mit 15, dass man keine Menschen zu töten hat. Zumal, wie die Quelle auch sagt, ein Gutachten ergeben hat, dass sie nicht eingeschränkt schuldfähig ist. Wobei mir dieser "eingeschränkt schuldfähig" Quatsch sowieso jedes Mal aufregt. Mord is Mord, fertig aus. Ob nun besoffen oder nicht.

Also von mir aus kann man sie ruhig 10 Jahre in den Knast schicken. Mir tut es nur leid um das Geld, das dabei für sie ausgegeben werden muss. Aber dass so jemand verteidigt wird, abartig.
Kommentar ansehen
23.08.2006 07:25 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das kann mir doch keiner erzählen, dass man mit 15 nicht weiß was ein kondom ist?? komischerweise scheint es allerdings auch genug erwachsene zu geben, die das nicht wisssen (wollen??). ich bin für kondom-propaganda ab der 5. klasse!
fertig!
Kommentar ansehen
23.08.2006 07:38 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ madasa: "Warum diskutiert ihr darüber noch?
Die 15-jährige Mutter hat einen Mord begangen, da sie ihr eigenes Kind erstickt hat (s. Quelle)"


Hallo, noch nicht ganz wach???

Mord ist NICHT gleich Totschlag.
Die 15-jährige hat KEINEN Mord begangen.

Das ist nicht einmal eine Frage der eigenen Meinung, sondern ganz objektiv so. Ein Mord liegt hier nicht vor.

In der gesamten QUELLE ist eben deswegen NIE die Rede von Mord, sondern immer nur von Tötung / Anklage wegen Totschlags.

Wer nicht LESEN kann sollte vielleicht nicht so dumme Kommentartitel wählen!
Kommentar ansehen
23.08.2006 09:00 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@traveler25: " das kann mir ... traveler25
... doch keiner erzählen, dass man mit 15 nicht weiß was ein kondom ist?? komischerweise scheint es allerdings auch genug erwachsene zu geben, die das nicht wisssen (wollen??). ich bin für kondom-propaganda ab der 5. klasse!
fertig! "

Du würdest dich wahrscheinlich wundern, wie WENIG viele Halbwüchsige heutzutage über Verhütung bzw. über die Funktionen des weiblichen/männlichen Körpers wissen.

Ganz sicher lässt sich der Wissensstand nicht mit dem vergleichen, der z.B. in den 70er Jahren vorherrschte, als die sexuelle Aufklärung Teil des Biologieunterichtes wurde und die Schüler noch wissbegierig zuhörten.
Eigentlich ein Irrsinn, da die Möglichkeiten (zumindest theoretisch) sich in der Gegenwart ausgiebig über Empfängnisverhütung zu informieren, gerade durch das Internet eigentlich grenzenlos sein sollten - und wer hat heute noch keinen PC in seiner Wohnung stehen oder hat zumindest über Freunde/Bekannte Zugriff darauf!

Aber die zahlosen Teenagerschwangerschaften sprechen da ja wohl eine andere Sprache...
Kommentar ansehen
23.08.2006 09:13 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lukim @mäckie: "ich denk mal die war wirklich verzweifelt"

"mädchen ist offensichtlich schon genug bestraft im leben"

Ah ich verstehe und deswegen darf man ein Kind töten .. ihr habt doch ein Rad ab....es gibt noch mehr als genug andere Wege sind Kind "loszuwerden" ... Frauenhäuser, diese Findelstationen ... wer tötet gehört bestraft, das könnt ihr verniedlichen wie ihr wollt. Wie gut das das unsere Gesetze auch so sehen. Jedes noch so bescheuerte dumme Kind weiß das ein Mord strafbar ist und was die Folgen sind.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?