22.08.06 16:14 Uhr
 320
 

Fußball: Große Verletzungssorgen beim BVB

Nach dem gelungenen Debüt von Martin Amedick beim BVB im Spiel gegen Mainz 05 muss Amedick nun für vier Wochen pausieren. Wie sich bei einer Kernspin-Untersuchung herausstellte, leidet der Verteidiger des BVB an einer Einblutung in der Achillessehne.

Auch Christoph Metzelder (25) ist mit einer Sehnenreizung im Knie noch immer nicht fit genug für einen Einsatz.

Und nun hat sich auch noch Matthew Amoah verletzt. Der ghanaische Nationalspieler hat sich allem Anschein nach einen Einriss des Außenmeniskus zugezogen und muss zunächst für weitere Untersuchungen in die Niederlande.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schibby
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verletzung, Borussia Dortmund
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 19:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird hart werden: die naechsten wochen, aber da muessen sie durch, hoffe sie haben eine gute reserve als rueckendeckung.
Kommentar ansehen
22.08.2006 20:09 Uhr von frozone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schon wieder: jedes jahr das gleiche wenn sich ein leistungsträger verletzt verletzen sich die anderen leider auch.
Aber zum glück gibts beim BVB genug junge Leute die man einfach ins kalte wasser werfen kann ... und vielleicht kommt so das nächste supertalent ans licht.
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:21 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man nur hoffen, daß das publikum weiterhin in großen Strömen den weg ins stadion findet, auch wenn es dem BVB mal wieder nicht so gut geht....
Kommentar ansehen
23.08.2006 12:02 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon witzig: dass fussballer ins ausland gehen, um sich untersuchen zu lassen. spricht nicht unbedingt für deutsche mediziner
Kommentar ansehen
25.08.2006 23:14 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja da hat borgir recht.... hat mich auch verwundert, dass Matty in die Niederlande geht.....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?