22.08.06 14:53 Uhr
 2.360
 

Deggendorf: Nach Missbrauch an Sechsjähriger wurde der Sextäter verprügelt

Ein bereits vorbestrafter Sexualstraftäter (51) hatte ein sechsjähriges Mädchen auf einem Spielplatz dazu gebracht, dass es ihn in seine Wohnung begleitete. Dort verging sich der Mann auf mehrfache Weise, drei lange Stunden an dem Kind.

Nach seiner schändlichen Tat ließ er das Mädchen wieder frei. Zuhause berichtete die Kleine ihrer Mutter von dem Erlebten. Der Stiefvater und dessen Bekannter ließen sich die Wohnung des Täters zeigen und vermöbelten ihn in seiner Wohnung.

Bei der Festnahme traf die Polizei den wegen eines anderen Sexualdelikts Vorbestraften völlig betrunken an. Nach ersten Verhören gab der Mann die ihm zur Last gelegten Taten teilweise zu. Wegen seiner erhaltenen Abreibung machte er keine Anzeige.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 15:05 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er aus der Vorstrafe nichts gelernt hat, dann vieleicht nach der Abreibung. Also egal was mit solchen Tätern passiert, leid tun Sie mir sicher nicht.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:08 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der konnte sich nach der prügel: noch betrinken? [edit: ... ohne Kommentar]
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:11 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschiet dem kerl recht: geschiet ihm nur recht dass sie ihn verprügelt haben
wer soetwas tut verdient es meiner meinung nach [edit: ohne Kommentar]
meiner weiteren meinung nach sollten die jenigen die von einem gericht wegen solchen delikten verurteilt werden gleich beim ersten mal lebenslänglich bekommen
es kann einfach nicht angehen dass ein raubkopierer der so genommen niemandem schadet länger sitzen muss als ein pädophiler
bloß für immer weg mit dem pack (pädophile)
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:23 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit by zornworm: Sachlich bleiben!
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:24 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
drohende abreibung beste abschreckung: natürlich lässt sich das legalisieren von selbstjustiz nicht mit dem gg vereinbaren aber auch ich würde so handeln, wenn einer meiner lieben opfer wär. denke, wenn solche "abreibungen" öfter stattfinden würden/publik gemacht würde, wäre das sicher eine größere abschreckung als eine komfortable forensik, wo man sich mit gleichgesinnten austauschen kann ;-)))))))))

gut gemacht !
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer @Mr. Wortgewant: Wer für Selbstjustiz ist gehört gleich mitweggesperrt und zwar für sehr sehr lange, weil sie es nie begreifen werden.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:46 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Glaub mir wäre es dein Kind gewesen würdest auch du so denken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Wäre es mein Kind gewesen würde der Drecksack ab sofort beim pinkeln sitzen "müssen".
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:48 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer: Trinken hätte der bei mir nicht mehr können.;)

Und wo die Zähne fehlen hat die Zunge freies Spiel.Sagt man..
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:48 Uhr von isoerk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz!? Naja, wenn man nicht direkt selber betroffen ist, so kann man gerne gross reden.
Man sollte den Taeter der sich an der kleinen verging. So ne Woche lang jeden Tag besuchen, [edit: derlei Fantasien brauchen wir hier nicht]
Nach der Woche ist der Mann zu 100 % resozialisiert.
Hoffendlich!
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:51 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Emotional kan man diese Reaktion natürlich verstehen.

Aber rational natürlich nicht.

Menschen die Selbstjustiz befürworten und auch noch selbst ausüben, sind genauso kriminell, wie der Sextäter, ohne wenn und aber.
Also gerade diese Menschen haben sich garnicht über andere Straftäter aufzuregen, sind sie doch selber welche.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:57 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: schon klar, mit der platzierung vor dem kommentar von mr "legastheniker" wortgewant musste dass ja kommen, dass irgendeiner den ironie-button übersieht. (ich will jetzt nicht darüber spekulieren, warum gerade du das bist)
trotzdem, verstehen kann ich den vater allemal - recht und gerechtigkeit sind eben nicht immer deckungsgleich.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:59 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Na , aber . Ein paar „Ordnungsschellen“ haben noch keinem geschadet. Und wer da nicht emotional reagiert, hat aber auch ein psychisches Problem infolge kompletter Abstumpfung. Ich denke selbst ein Polizist würde bei seinem eigenen Kind sich bei der Festnahme nicht ganz korrekt verhalten (wenn gerade keiner hinsieht) ;)
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:01 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Big Rollie: Immer dieses Sch****argument: "Wenn es Deine Kinder wären"

Und dann noch mit zig Ausrufezeichen!

Was ist das für eine unverschämte Unterstellung!!
Wenn ich hier schreibe, dass ich gegen Selbstjustiz bin (in den allermeisten Fällen), dann schreibe ich das NATÜRLICH in dem vorher sorgsam überlegten Bewusstsein, dass es auch meine eigenen Kinder oder die meiner restlichen Familie betreffen könnte.

Nicht jeder, der hier postet denkt nur von Wand bis Tapete.

Wenn also jemand schreibt, dass er prinzipiell gegen Selbstjustiz ist, wird er das mit allergrösster Wahrscheinlichkeit länger und besser durchdacht haben, als die Leute, die ihren Gefühlen nachgeben und Rache nehmen würden, meinst Du nicht auch?!
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:07 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonni @berlinerpflanze: "Und wer da nicht emotional reagiert, hat aber auch ein psychisches Problem infolge kompletter Abstumpfung"

100% zustimmung, aber das verstehen die "abgestumpften" nicht ;-)))

@berlinerpflanze

jemand, der es unerträglich findet, was mit seinem kind geschehen ist und es, mit der wut im hinterkopf das der täter sonst keine angemessene bestrafunge bekommt, rächt indem er den täter schlägt ist also gleichzustellen mit jemanden, der aus geilheit das leben eines kindes zerstört ?

wie abgestumpft kann man sein um so zu denken?
hohn für jedes opfer !
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:15 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Hirn und Verstand. Das betrifft leider nicht nur den Sexualverbrecher, sondern auch alle potenziellen Mörder und Totschläger, die hier ihre Gewaltphantasien ausleben... nur gut, dass ihr nichts zu entscheiden habt. Allerdings hat der Täter nur leichte Verletzungen erlitten, obwohl er besoffen war und von zwei Männern verprügelt wurde. Das lässt darauf schließen, dass der Stiefvater und sein Bekannter die "Abreibung" ziemlich genau dosiert haben.

Was mich außerdem erstaunt: "war die Sechsjährige trotz stundenlanger Abwesenheit von zu Hause offenbar von seiner Familie nicht vermisst worden. Bei der Polizei lag keine Vermisstenanzeige vor." Und sie ist mit ihrem späteren Peiniger freiwillig mitgegangen. Das entschuldigt natürlich nichts, lässt aber Rückschlüsse auf die Familienverhältnisse zu...
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:21 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Ich bleibe dabei. Wer dabei ruhig und besonnen bleibt, muss entweder selbst ein gutes Verhältnis zur Flasche haben oder regelmäßig die Spaßpillen vom Psycho-Dok. einwerfen. Da gab es doch mal einen sehr guten Film: „ Das Experiment“ Sollte sich jeder Mal ansehen. Alle sind nur Menschen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:24 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsame Familienverhältnisse: wer weiß, was da wirklich lief
und welche Version dann der Polizei
erzählt wird...
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:43 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Gehts dem Kind nun besser, weil sie ihn verprügelt haben?

Armselig, in der Zeit hätten sie sich um das Kind kümmern sollen, aber den Schlägern war es wohl wichtiger, sich mit ner dämlichen Ramboaktion zu profilieren.
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:43 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt keinen Missbrauch von Kindern! Wenn es einen sexuellen Missbrauch an Kindern gäbe, dann gäbe es auch einen sexuellen Gebrauch von Kindern! - Wer würde so etwas sagen??? Niemand!

Ich kann einen Wassereimer missbrauchen als Sektkühler, ich kann eine (fremde) Zahnbürste zum Reinigen meiner Toilette missbrauchen, aber niemand kann ein Kind missbrauchen - Ein Kind kann ebenso wie ein erwachsener Mensch (in dieser Beziehung) höchsten vergewaltigt werden! Und genau so sollte man es auch nennen - Vergewaltigung!
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:48 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Um was wollen wir Wetten, das ich dich zu einem emotionalen, unüberlegten Ausraster unter Anwendung von Gewalt bringen könnte. Es sei denn, du bist ein 90 jähriger Kreis…

Ich sage ja im Film „Das Experiment“ wurde dies absolut Klasse dargestellt. Soviel wie die meisten meinen, sind wir vom Tier (noch) nicht entfernt.
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:53 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonni: Dann erwarte ich von meinem Bekanntenkreis oder vom Rechtsstaat, dass er mich vor mir selbst schützt, ansonsten muss ich halt mit den Konsequenzen leben.

Und dass dem Stiefvater als erstes einfiel, sich dem Täter zu widmen, als seiner Familie, find ich schon bedenklich.
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:58 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehe jemand meckert: Natürlich meinte Greis.Sorry :))

Bin nebenbei am arbeiten…
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:06 Uhr von ati0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit by zornworm: Paradebeispiel für Fäkalvokabular
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:12 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ati0815 und hättest deine Tochter zusätzlich auch noch ihr Leben lang allein gelassen, weil du es vorziehst im Knast zu sitzen, wo du in dem Fall dann auch hingehörst. Echt klasse, Daumen hoch, so´n Stief/Vater kann man sich nur wünschen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 18:12 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwerträger: Ich wollte es nicht als Unterstellung darlegen , ich meinte damit nur das die meisten wenn sie gegen Selbstjustiz sind sich wie Fahnen im Wind drehen wenn es um die eigene Familie geht.

Solltest du dich in diesem Beitrag von mir persönlich angegriffen fühlen , so war das nicht meine Absicht und entschuldige mich dafür..

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?