22.08.06 14:26 Uhr
 325
 

Kiel: Auch der andere mutmaßliche Bombenleger ist jetzt identifiziert worden

Auch der zweite mutmaßliche Bombenleger ist identifiziert worden. Es handelt sich um einen 20-Jährigen aus dem Libanon, so die Meldung der "Berliner Morgenpost".

Er soll sich derzeit aber noch im Ausland aufhalten.

Stillschweigen über den Ermittlungsstand kommt von der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe. Aber es werde mit einer schnellen Verhaftung des zweiten Verdächtigen gerechnet, so der Chef des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Kiel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 14:31 Uhr von Griesgram_Du
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: "alles rein" Mentalität wäre hier fast ins Auge gegangen und hätte viele Leute getötet,jetzt muß mit schärften Tests gepfüft werden wer da zu uns kommt
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:32 Uhr von Griesgram_Du
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: zur Not muß man jegliches Asylrecht für Leute aus dem nahen Osten erst einmal ablehnen,wenn es sein muß.
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:56 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gg-DU Genau, und alle Leute mit seltsamen Sichtweisen rausschmeissen.
Ich plädiere dafür, das man mit Dir den Anfang macht.

Man hast Du eine Paranoia!

lg

(Multi-Kulti-) Faibel



Kommentar ansehen
22.08.2006 15:20 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nur: dass die bald alle haben
weil ich hab keine lust hier durch kiel zu gehen und dass dann 3 meter neben mir ne bombe hochgeht...
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:48 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr.Wortgewant: <weil ich hab keine lust hier durch kiel zu gehen und dass dann 3 meter neben mir ne bombe hochgeht...>

Dann halt eben ein bischen Abstand ;)
Wie man hier lesen kann funktioniert die Angstmache unserer Politiker sogar, zumindest bei Dir.
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:50 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Wortgewant: Es WIRD so schnell in Kiel neben Dir keine Bombe hochgehen, sei beruhigt.
Es besteht lediglich die Möglichkeit dazu. Und die Wahrscheinlichkeit, dass Du auch wirklich dort bist, wo Du sein müsstest, um von der Bombe getroffen zu werden, ist verflixt niedrig, realistisch betrachtet. Es sei denn, Du hälst Dich aus Prinzip immer an Orten mit den grössten Menschenansammlungen auf, die zudem auch noch staatstragend imagebeladen sein müssten.

(p.s.: Ist das fehlende "d" in "Mr. Wortgewant" eigentlich Absicht)?


@Griesgrämiger Agitator: Nochmal fast wortgenau den gleichen Hinweis auf angeblich zu lasche Einwanderungsbedingungen, obwohl Dir in Deinem BahnThread schon Gegenargumente genannt wurden??
Diesmal noch mit völkerrechtlich nicht vertretbarem Nachtrag?

Wie willst Du das denn aussenpolitisch durchsetzen, dass Du keine Flüchtlinge aus Nahost mehr aufnimmst? Völlig unmöglich.
Moslems gibt es übrigens auch im Osten (Polen, Tschechen etc.), also könnten auch von da zweifelhafte Flüchtlinge kommen.
Es gibt keine Sicherheit vor sowas!

Man kann lediglich die Wahrscheinlichkeit dafür verringern. Und das am ehesten, wenn man die politischen Umstände ändert, die die Ursache für den Terrorismus sind.

Kommentar ansehen
22.08.2006 17:26 Uhr von userheka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: "Moslems gibt es übrigens auch im Osten (Polen, Tschechen etc.), also könnten auch von da zweifelhafte Flüchtlinge kommen.
Es gibt keine Sicherheit vor sowas"

moslems sind nicht gleich terroristen!!! und moslems als "sowas" zu bezeichnen ist auch nix anderes als juden zu verachten. es ist nicht die religion, die schlecht ist, sondern der, der sie versucht umzusetzen...
Kommentar ansehen
22.08.2006 18:55 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Userheka: Als erstes die friedliche Version: Du bist frisch angemeldet und kennst meine Beiträge und meine Haltung noch nicht. Gut, dann will ich es Dir erklären:
Der Satz "Moslems sind nicht gleich Terroristen" stammt in anderer Formulierung von mir, den brauchst Du im Zusammenhang mit mir nicht neu zu erfinden. :-)
Und ich verachte Juden nicht.
Ich mag lediglich einige Personen der israelischen Regierung, den dusseligen Friedmann und ein paar ausgesuchte Einzelpersonen wegen ihrer Äusserungen nicht, aber das ist ein komplett anderes Thema.
Das alles lässt sich aus meinen Posts zu anderen politischen Themen herauslesen. Mach Dir bitte mal die Mühe und dann betrachtest Du meinen Beitrag hier vielleicht in anderer Lesart.


Nun die weniger friedliche Version für den Fall, dass Du eine neu angemeldete Sperrleiche bist:

Liest Du eigentlich Sätze im Zusammenhang?
Ist Dir dabei vielleicht mal die Idee gekommen, dass mit "sowas" vielleicht Terroristen und ihre Anschläge gemeint sein könnten?
Ich gebe zu, dass die von Dir gewählte Auslegung meines Satzes möglichist, aber sie ist im Zusammenhang nicht naheliegend. Letzteres vor allem dann nicht, wenn man meinen Standpunkt aus anderen Postings kennt. Vielleicht hast Du Dir aber die Mühe ja auch gar nicht gemacht, sie zu lesen.

Vielleicht ist es aber auch der alberne Versuch, mich in die Moslemhasserfraktion abdrängen zu wollen, ist ja auch möglich.Dann sage ich: Nur zu, wenn´s Spaß macht.
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:13 Uhr von userheka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: habe mir bisher nicht die mühe gemacht deine posts zu lesen da du mir ja gerade deinen standpunkt erklärt hast. selbst wenn ich jetz deinen standpunkt kenne kommt das vom zusammenhang für mich in diesem post so rüber als dass ausländische moslems als "sowas" bezeichnet werden. würde ich dich in die "moslemhasserfraktion" abdrängen hätt ich geschrieben "moslems sind doch aber cool". ich persönlich finde es sehr beeindruckend wie sehr sich menschen (in diesem fall moslems) auf ihren glauben konzentrieren können. beispielsweise bei ihren gebeten.
deinen standpunkt unterstreichst oder widerlegst du mit jeden deiner kommentare. "[...]also könnten auch von da zweifelhafte Flüchtlinge kommen.
Es gibt keine Sicherheit vor sowas!" selbst wenn du nur die zweifelhaften flüchtlinge meinst, sind menschen nunmal menschen und nicht "sowas". sie sind keine dinge, pflanzen oder tiere, egal ob terrorist, flüchtling oder gutmensch. ich wollte dich nicht angreifen oder beleidigen sondern dich auf deine vielleicht ungünstig gewählte formulierung aufmerksam machen.

"Verloren ist ein Mensch ohne Glauben und Prinzipien." (Essembeh)
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:51 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungünstige Formulierung: Da schreibe ich immer so lange Beiträge um auszuschliessen,dass ich mißverstanden werde und mache es einmal nicht, schon produziere ich eine mehrdeutige Formulierung und werde mißverstanden. :-)
Ich war halt zu faul, "sowas" weiter aufzuschlüsseln.

Gemeint ist also
- das Vorhandensein von Extremisten (moslemisch oder nicht moslemisch) in politischen Flüchtlingsgruppen allgemein
- die Möglichkeit einer späteren Wandlung eines eingewanderten, friedlichen Moslems zu einem Fanatisten
- die Möglichkeit einer Wandlung eines eingewanderten, friedlichen, östlichen Nichtdeutschen zu einem Fanatisten
- die Möglichkeit, bei der Einwanderungsformalität wichtige Dinge zu übersehen, die auf einen terroristischen Hintergrund hinweisen.
- die Möglichkeit, sich in Menschen zu täuschen
- einen Menschen, der Bomben legen möchte, davon abzuhalten
- und dergleichen mehr.

..."sowas" eben. :-)


Das Menschen sich auf etwas konzentrieren können, ist generell positiv. Wie weit sich jetzt einzelne Moslems beim Gebot wirklich konzentrieren, kann ich nicht beurteilen, aber es gibt bestimmt auch welche, denen bei der Gelegenheit ganz andere Dinge durch den Kopf gehen. Dafür ist der Mensch Mensch.
Bei der Mehrheit ist es aber bestimmt so, wie Du schreibst. Allerdings ist das bei gläubigen Katholiken z.B. auch zu beobachten, ist also kein Privileg der Moslems.

Schwierig wird es immer dann, wenn der Glaube Dinge berührt, die besser rational betrachtet werden sollten. Und ganz schwierig wird es, wenn jemand seinen Glaubne als den einzig wahren und alle anderen als ungläubig bezeichnet. Dann hat das Ganze Konfliktpotential.

Im Falle des ersten Bombenlegers hat das Ganze aber ja wenig mit Glauben, als vielmehr mit simpler Rache für einen getöteten Bruder zu tun. Deren Ausübung beherrschen Hindus, Christen und Moslems gleichermassen.



Stelle Deine Prinzipien nicht über das Leben anderer
(mir momentan entfallener Verfasser)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?