22.08.06 14:09 Uhr
 13.393
 

Karwendelgebirge: Bergwanderin (28) lag tot und völlig nackt in 2.000 Metern Höhe

Seit Anfang August war eine aus Suhl in Thüringen stammende Frau im Karwendelgebirge vermisst worden. Zusammen mit ihrem Hund, einem Appenzeller, trat sie am 2. August die Tour von ihrer Wohnung im Achental an. Der Hund kam wieder, die Frau nicht.

Als zwei Tage später das Auto der als Kellnerin arbeitenden Susi G. verlassen vorgefunden wurde, leitete man eine Suchaktion nach ihr ein. Inzwischen wurden von Jugendlichen Rucksäcke von der Vermissten gefunden; auch ihr Hund war wieder aufgetaucht.

Man hoffte, dass der Hund sie zum Fundort der Frau führte. Doch Fehlanzeige. Bald wurden einzelne Bekleidungsteile entdeckt. Später fanden drei Bergsteiger die tote Frau, völlig nackt. Nun rätselt man, warum die Frau sich ihrer Kleider entledigte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, nackt, Meter, Höhe
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Strecke Euskirchen-Köln: 19-Jährige fotografiert Mann, der vor ihr masturbiert
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken
Südafrika: Kannibale stellt sich der Polizei und sagt, "er habe es satt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 14:13 Uhr von Tiny1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ein Fall von "Kälteidiotie"?

[Kälteidiotie ist der rechtsmedizinische Ausdruck für eine Wahnvorstellung, die ein Erfrierender erlebt. Der Betroffene bildet sich ein, dass ihm heiß ist, und zieht sich aus, obwohl sein Körper bereits stark unterkühlt ist.

Die Kälteidiotie tritt auf, wenn die Körperkerntemperatur unter 32 °C sinkt. Ein Erfrierender ist in diesem Stadium nicht mehr in der Lage, sich selbst zu retten.]
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:19 Uhr von TheNoX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine andere Überlegung welche aber doch etwas abwegig klingt, wäre doch ein Fall von versuchter Vergewaltigung, ob ähnliches diagnostiziert wurde, geht aber auch aus dem Original-Text nicht hervor...

Trotzdem eine spannende Angelegenheit!
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:57 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute, sie wollte sonnenbaden. Und da da oben so schnell kein Passant vorbeikommt, kann man sich ruhig nackig machen. Hätt ich bei der Gelegenheit auch so gemacht.

Woran sie dann alllerdings gestorben ist, muss ein Gerichtsmediziner klären.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:09 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha. Janina, du bist eine begnadete Humoristin, danke schön für diesen geschmackvollen, geistreichen Kommentar zu dieser lustigen News.
Was habe ich gelacht...beim sonnenbaden erfroren, hahaha...welch Brüller...
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:31 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mort76 erst mal informieren, bevor du loslaberst! Sonnenbaden in der Höhe ab 1800 Meter ist alles andere als ungewöhnlich. Denn obwohl dort oben sehr niedrige Temperaturen herrschen, kann man nackt sein, da die direkte Einstrahlung der Sonne die Haut erwärmt und bräunt. Erfrieren wird man dabei nicht. Aber windstill muss es sein, und bewegen darf man sich auch nicht.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:33 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
obiger Beitrag: also nackt durch den Schnee laufen, das ist mit bewegen gemeint...
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:55 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hätte sie: auf den Hund hören sollen. Der hat sich nicht nackig gemacht…und lebt noch. Ein Hund weiß auch wo es Heim geht, wenn er nicht gerade bei Mosi auf dem Arm getragen wurde.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:57 Uhr von Vampy32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mort76: so ungewöhnlich ist das gar nicht
dort oben wars zu der Zeit über 20 Grad warm und in der Sonne ist das einfach herrlich. Hab ich vor über 30 Jahren da auch gemacht und die Bäche waren damals auch nicht zu kalt zum baden.

Sich nen Gletscherbrand und Schneeblindheit zu holen ist auch in unseren Alpen möglich.

Also warum nicht ohne was Sonnenbaden!
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:38 Uhr von sigur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
steht doch nirgends das es da oben kalt war oder schnee gelegen ist
Kommentar ansehen
22.08.2006 18:22 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist man denn sicher, dass die frau sich selbst auszog, so wie im text geschrieben? dann erinnert mich der rätselhafte tod irgendwie an sakrileg... ;-) aber wenn sie das nicht war, kann es doch wirklich sein, dass jemand versuchte sie zu vergewaltigen, sie aber vor dem geflohen ist und so...weiß man das, oder vermutet man nur? woran ist die eigentlich gestorben? steht das in der quelle? muss mal schaun...
Kommentar ansehen
22.08.2006 18:55 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nackt baden, bzw. Nackt wandern: ist garnicht so abwegig.
Es bräunen sich im Winter bei Minusgraden auch hunderte Leute beim Skifahren halb nackt in der Sonne.


Aber da die NEWS nicht mehr Info hergibt, kann alles mogliche der Grund sein warum die Frau nackelig war.
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:52 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte eine gute theorie: Vielleicht wollte der Yeti künstlerisch aktiv werden und ein Bild namens "nackte Frau auf Eis" zeichnen. dabei vergaß er, dass Menschen Kleidung benötigen, um bei solchen Temperaturen überleben zu können ;-)
Kommentar ansehen
23.08.2006 00:02 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix rätsel: Ab einer Höhe von 1.200 kann es durch Sauerstoffmangel im Hirn zu einer Art Euphorie kommen, wodurch man nicht mehr genau weiß, was man tut, oder wohin man z.B. geht. Dadurch klettert jemand dann immer höher, statt wieder runter zu steigen. Man läuft also fröhlich "besoffen" seinen Tod entgegen.

Dann kommt noch dazu, dass wenn jemand erfriert er/sie irgendwann in einem Stadium gerät, was sich "Kälteidiotie" nennt - man bildet sich dann ein, dass einem entsetzlich heiß ist, und zieht sich komplett aus, obwohl man eigentlich schon extrem stark unterkühlt ist.

Gerade in Österreich sollte das eigentlich allgemein bekannt sein und somit kein Grund für Rätsel sein.
Kommentar ansehen
23.08.2006 00:06 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: wenn du mal in einem schwimmbad bist und dort gibt es ein extra kühles becken..für die ganz harten halt...,dann merkst du auch, wie heiß es dir da wird, obwohl es eiskalt ist...
ich für meinem teil bleib bei der theorie mit dem kreativen yeti ;-)
Kommentar ansehen
23.08.2006 08:12 Uhr von Andmay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hitzwallungen: Tja die Frau hatte wohl ihre besten Tage hinter sich ...
Kommentar ansehen
23.08.2006 10:50 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ödem oder Kälteidiotie oder vielleicht doch "Fremdeinwirkung" - obwohl letzteres den Tod durch Erfrieren nicht restlos erklären würde... jedenfalls ein sehr seltsamer Fall. Die Quelle macht das Ganze nicht besser, im GEgenteil, allein deren letzter Absatz könnte einen zum Schreien bringen. Nur gut, dass Dummheit nicht weh tut, aus den Redaktionsräumen der tz müssten permanent Schmerzensschreie zu hören sein...
Kommentar ansehen
25.08.2006 08:22 Uhr von safiro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie war meine Freundin! Hallo an alle die hier einen Beitrag geleistet haben,

sie war meine Freundin und es ist für uns alle sehr mysteriös, da Susi sich dort auskannte und auch Bergsteigerin war. Warum ich schreibe: Diejenigen, die so saublöde Bemerkungen schreiben, bezüglich des Todes von Susi, hört auf! Das tut uns nur noch mehr weh! Danke, es ist eh schon schlimm genug!!!!! An alle anderen, danke für eure Überlegungen - wir sind auch noch am rätseln.
Kommentar ansehen
25.08.2006 14:01 Uhr von Krissishl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu den letzten Beiträgen Ich finde es schrecklich so geschmacklos über ein so trauriges ereignis zu reden.Ich habe Susi auch gekannt und das hat sie mal echt nicht verdient!
ich persönlich glaube nicht das es kein Verbrechen war...
Kommentar ansehen
25.08.2006 16:20 Uhr von safiro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Krissishl: Danke für deine Unterstützung!
Woher kanntest du Susi?
Bist du von Thüringen oder aus Österreich?
Kommentar ansehen
27.08.2006 12:02 Uhr von krissishl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo safiro: ich bin aus suhl und kannte susi schon seit meiner kindheit.bist du aus österreich?
Kommentar ansehen
28.08.2006 07:42 Uhr von safiro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guten Morgen Krissishl: Guten Morgen Krissishl,

bin auch aus Thüringen- Gotha Umgebung.
Lass uns doch besser mal schreiben ohne Öffentlichkeit über:
safiro@web.de
Würde mich freuen! Gruß safiro

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?