22.08.06 13:24 Uhr
 2.127
 

Ein Biss einer Ameise ist die wohl schnellste Körperbewegung der Welt

Ihr Name ist Odontomachus Buri, sie kommt in Mittelamerika und in Südamerika vor und ist das Wesen, das die wohl schnellste Körperbewegung der Welt ausführen kann. Die Kieferzangen der Ameisenart können mit Höchstgeschwindigket zuschnappen.

Biologen in den USA belegten mit Videoaufnahmen, dass sich, wenn die Ameise zubeißt, ihre Kiefer mit 230 Kilometer pro Stunde bewegen. Ein Muskelpaket im Kopf des Tiers überträgt wie eine Feder die Beschleunigungsenergie auf die Kiefer.

Die schnelle Ameise benutzt ihre Fähigkeit beim Beutefang, aber auch dazu, um mittels ihres flinken Mundwerkzeugs Feinden zu entkommen. Ihre Kiefer schnellen dann gegen den Boden und katapultieren sie an die 40 Zentimeter weit weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Körper, Biss, Ameise
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 14:19 Uhr von mpex3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte immer die flügelmuskeln von mücken seien die schnellsten der welt :(
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:44 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht das denn mit dem Flügelschlag von nem Kolibri aus?
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:01 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kolibris schlagen ihre flügel 80 mal in der: sekunde, wo sind hier die matheexperten?
zum ausrechnen bräucht man noch die flügellänge
und die weite des ausschlags ;-)

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:25 Uhr von der_kalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
un was ist mit: einem wimperzucken? müsste das nich auch eine sehr hohe geschwindigkeit haben?
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:00 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nesselzellen (z.B. bei Quallen) dachte ich immer würden die schnellste Bewegung im Tierreich ausführen.

Zitat: "Schließlich wird der Deckel der Kapsel weggesprengt und der Nesselschlauch mit den zelltypischen Stiletten, Stacheln oder Klebeelementen mit einer Beschleunigung von (nach neuesten Messungen von Mai 2006) zu Beginn 1,4 Millionen g (Nesselzelle einer Hydra) ausgeschleudert. Die Beschleunigung steigert sich dann innerhalb von 700 Nanosekunden auf 5,41 Millionen g. Die Spitze erreicht eine Endgeschwindigkeit von 9,3 bis 18,6 Metern pro Sekunde. Vermutlich spielt dabei auch die im Nesselschlauch wie in einer Feder gespeicherte potentielle Energie eine Rolle, die wahrscheinlich schon während der Differenzierung der Nesselzelle aufgebaut wird. Der ganze Vorgang dauert je nach Zelltyp weniger als zwei Millisekunden oder einige Sekunden; der exakte Mechanismus der Entladung ist aber bislang noch nicht vollständig geklärt. Besonders stark ist die Kraft, mit der die Durchschlagskapseln der Penetranten "explodieren". Der Stilettapparat dieser Kapseln durchdringt die Körperwand eines Beutetieres und entlädt durch die Öffnung an der Spitze des Nesselschlauches das in der Kapsel enthaltene Nesselgift in das Opfer."
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:59 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt nicht. Auf dem Amt sind die Beamten schneller wenn sie sich vor einen Bürger verstecken.
Kommentar ansehen
22.08.2006 19:33 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
umrechnung 230 km/h sind ca 65 m/s
kolibri: bei 5cm höhenunterschied zwischen den flügelpositionen und 80 flügelschlägen/sec sinds ca 8 m/s

wimpernschlag: selbst bei einer dauer von 100 Milisekunden (also theoretisch 10 mal blinzeln pro sec) und 2 cm entfernung... 0.4 m/s

ich würde eher auf die füsse eines geparden im sprint tippen. wenn er 130 sachen schafft und die füsse ja auch wieder in ausgangsposition zurückmüssen...
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:14 Uhr von sopinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcgrasi Umrechnungen ungenau [klugscheiss]

Bei einer (sinusförmigen) Flügelschlagfrequenz von 80Hz und App von 0.05m ergibt eine genaue Berechung von Vmax der Flügelspitze 12,5664 m/s

dx/dt( 0.025m * sin(x*2*PI*80)) = 12.5664 * cos(160*PI*x)

Bei Wagerechter Flügelstellung (x = 1/160s) ist die Geschwindigkeit also am grössten, doch mit 12,6 m/s aber immer noch weit weg von der Ameise.

[/klugscheiss]
Kommentar ansehen
23.08.2006 17:08 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Baumarktmitarbeiter: Ich tippe eher auf den gemeinen Baumarktmitarbeiter, der durch seine Flucht vor Kunden Geschwindigkeiten erreicht die ihn Nahezu Unsichtbar machen.
Kommentar ansehen
24.08.2006 17:06 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Masse: Die Ameise muß ja auch nicht soviel Masse beschleunigen, wenn sie ihren Kiefer bewegt. Ein Wirbeltier hat es da doch schon etwas schwerer.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?